kennmichnichtaus

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Freddy Rabak, 14.04.2003.

eMac Combo oder eMac Superdrive?

  1. Gar keinen von beiden?

    6 Stimme(n)
    30,0%
  2. Ein Powerbook?

    14 Stimme(n)
    70,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Freddy Rabak

    Freddy Rabak Thread Starter MacUser Mitglied

    32
    0
    30.03.2003
    Hola,
    Lebe in Spanien, habe einen alten "Power 4400/160" mit zweiter Festplatte und das blaue ibook G3.
    Nun will ich mir einen neuen Mac kaufen, da ich HTML lernen will und auch eine Webseite erstellen will. (für Handel)
    Nun ersuche ich euch um einen Rat, da ich technisch nicht besonders beschlagen bin.
    Ich benötige den Mac zum:
    Schreiben (Autor)
    für Verkauf
    und surfen.
    Er sollte nicht laut sein, schnell und leicht zu bedienen. Nun schwanke ich zwischen eMac (ob Combo oder Superdrive, keine Ahnung wie der Hase läuft)
    oder gleich den neuen imac in der Mittelpreislage(17"+Superdrive)
    Spiele sind mir egal, der Preis nicht.
    Danke
    Freddy Rabak:confused:
     
  2. Hackmac

    Hackmac MacUser Mitglied

    1.042
    1
    12.12.2002
    Hi & willkommen Rabakwavey


    Damit scheidet der eMac schon mal aus, ausser Du bist schwerhörig bis taub.

    Ob Powerbook oder iMac ist wohl auch ne Preisfrage, vor allem, wenn Du leistungsmässig ungefähr das selbe haben willst. Da find ich das Powerbook einfach zu teuer, auch wenn es mich von der Performance schon beeindruckt.
    Ich würd den iMac bevorzugen, vor allem wenn Du viel schreibst. Ich kann mich da mit einem Laptop einfach nicht anfreunden, aber das sieht wohl jeder ein bischen anders.
    iMac = schön, braucht wenig Platz, tolles Display, ausreichend Leistung, super leise...
    nur zum erweitern ist er halt nicht so optimal. Aber das ist das PowerBook und der eMac auch nicht.


    Habe die Ehre,
    Hackmac.
     
  3. Andi

    Andi Kaffeetasse

    7.396
    611
    16.05.2002
    welcome...

    Hallo Freddy Rabak,

    wenn Du viel schreibst ist der iMac mit dem TFT bestimmt die bessere Wahl auch von der Lautstärke dürfte der iMac um Einiges leiser sein als der eMac.

    Versteh jetzt den Verkauf nicht ganz aber in einem Geschäft oder so ist der iMac der bessere Blickfang.

    Ich würd den iMac einem eMac vorziehen...
    ...wenns finanziell machbar ist.

    Gruß Andi
     
  4. eOnkel

    eOnkel MacUser Mitglied

    253
    0
    05.04.2003
    Hi

    finger Weg vom eMac.

    Jeder einigermaßen ehrlicher Mac Händler wird Dir bestätigen das es mit dem Ding nur Ärger gibt. Ich hatte innerhalb von drei Tagen 4 eMac..alle hatten ne Mangel. Unglaublich.

    Kann Dir den IMac empfehlen....soviel teurer ist der nicht. Das Powerbook...wenn mans Geld hat und vor allem wenn man die Mobilität die es bietet auch nutzt sofort..sonst warum soviel Geld ausgeben?

    Gruss
    eOnkel
     
  5. Freddy Rabak

    Freddy Rabak Thread Starter MacUser Mitglied

    32
    0
    30.03.2003
    Danke erst einmal für die Ratschläge. Ich würde zu Hause arbeiten.also Blickfang brauche ich nicht. Ich will hier an der Costa Blanca übers Netz nur Spezialitäten und Bücher anbieten. (zum runterladen, nicht "-holen"drumm
    Leider bin ich etwas unerfahren mit Macs, obwohl ich schon einige Jahre welche habe, aber in Wien half mir immer wer und ich kenne mich nicht einmal mit nem Videorecorder richtig aus...
    Ein technischer Versager also!
    Sollte der "Neue" Superdrive haben?
    Danke,Danke,Danke und ..naja, eh schon wissen...
     
  6. mj

    mj MacUser Mitglied

    5.341
    229
    19.11.2002
    Falls du vor hast, DVDs zu brennen dann ist ein Superdrive auf jeden Fall angebracht. Reichen dir normale CD-R(w) dann reicht das Combodrive.
     
  7. Freddy Rabak

    Freddy Rabak Thread Starter MacUser Mitglied

    32
    0
    30.03.2003
    Ich glaube,DVD brennen ist immer gut. (Zum abspeichern etc.) Reicht da auch ein eMac? Oder ist der Unterschied zum iMac 15" eklatant?
    Danke jedenfalls für die Info!
     
  8. eOnkel

    eOnkel MacUser Mitglied

    253
    0
    05.04.2003
    der unterschied zwischen emac uns imac ist wie tag und nacht.

    ganz ehrlich - nach reichlich persönlicher erfahrung - vergiss den emac. du wirst dich grün und blau ärgern.
     
  9. Browning

    Browning MacUser Mitglied

    67
    1
    24.07.2002
    eMac oder iMac

    @eOnkel : Papperlapapp Herr Kollege !
    Deine schlechten Erfahrungen sind absolut unverzeihlich, aber jetzt nicht generell den eMac schlecht machen. Nicht jeder hat Probleme, Ärger und Ohrenschützer an.

    @Freddy Rabak
    eMac und iMac sind zwei grundverschiedene Konzepte.
    Der eMac ist wesentlich preiswerter und mit dem 17"-Bildschirm auch wesentlich ergonomischer als ein iMac. Er wurde ursprünglich nur für Schulen (=educationMac) entwickelt. Der iMac ist schicker und leiser (durch die warme Bildröhre im eMac muß der Lüfter mehr Wärme abführen und ist deshalb lauter). Der 15"-TFT beim "kleinen" iMac ist ziemlich klein und beim 17"-iMac ist der TFT-Bildschirm rechteckig, weil er für Filme entwickelt wurde. Zum Arbeiten sind beide meiner Meinung nach nicht so praktisch.

    Ich selbst habe mich im August für einen eMac entschieden. Ergonomie und Preis geht mir vor Design und Prestige. Und ich habe auch keinerlei Probleme. eOnkel allerdings hat vor ein paar Tagen ganz böse Erfahrungen mit diversen eMacs gemacht.

    Wenn Du also einen Mac-Händler in der Nähe hast, dann lass Dir ein Gerät auspacken und vorführen. Die Verkäufer wissen um die Probleme, geben es aber ungern zu. Spricht sie drauf an und frage, was Du machen sollst, wenn das Gerät binnen kurzer Zeit nicht die Apple-Qualität zeigt.

    Hast Du keinen Mac-Händler in der Nähe, dann kauf einen iMac. Nicht weil er besser ist, sondern weil die Erfahrungen von eOnkel mit Qualitätsproblemen beim eMac zu krass waren !!!

    Gruß
    Browning
    (und nun steinigt mich Ihr iMac-Liebhaber :D)
     
  10. eOnkel

    eOnkel MacUser Mitglied

    253
    0
    05.04.2003
    @ browning

    Moin Kollega :)

    also erstmal ist klar das es auch emacs gibt die funktionieren, keine frage. sonst hätte apple mehr als einfach nur ein problem :) abgeshen davon habe ich auch geschrieben (hmm allerdings in einem anderen post) das bei wem der emac läuft damit absolut zufrieden sein kann. sind halt meine erfahrungen und die sind echt grauselig. abgeshen davon werden die probleme ja auch von den händlern bestätigt. was aber ganz klar ist: der preis spricht eindeutig für den emac!

    ABER: von ergonomischer kann keine rede sein! ein tft ist zwangsläufig besser für die augen als der beste röhrenmonitor. zumal der emac monitor nun wirklich nicht der beste ist. betreibt man ihn in der empfohlenen auflösung von 1024x786 dann stellt er (angeblich) 89 hz dar. nur muss man sagen das das bild trotzdem sichtbar flimmert. in höheren auflösungen ist das ganze absolut nichtmehr zu empfehlen (zumindest auf längere zeit gesehen. die monitore kommen übrigens von LG (lucky goldstar) und einem anderen no name hersteller. ist in jedem test nachzulesen das die dinger sehr bescheidene qualitäten haben. der tft vom imac hingegen ist prinzipbedingt völlig flimmerfrei, extrem scharf und hell. die auflösung ist ebenfalls die gleiche. es ist ja auch so, das ein 15" tft einem 17" röhrenmonitor vom bild in etwa entspricht.

    betrachtet amn den ergonomischen aspekt weiter so muss man sagen, dass der emac erst wirklich ergonomisch wird wenn der standfuss dazu gekauft wird, bzw wenn man selbst sich halt irgendwie behilft. der imac hat systembedingt da natürlich vorteile.

    was die lautstärke angeht: okay der emac ist laut da führt kein weg drann vorbei. allerdings muss man sagen, dass das geräusch wenn man davor sitzt nicht sooooo dramatisch ist. klingt doof aber: der lärm wird durch das gerät selber vom nutzer abgeschirmt. richtig laut ist er nur wenn man nebendran steht. lüfterwechsel ist theoretisch möglich. habe mit papst gemailt: die würden einen austauschlüfter für ca. 80€ anbieten können. muss allerdings extra bestellt werden, da es sich bei der kabelbelegung um keine standartanschlüsse habdelt. abgesehen davon haben die von papst auch geschrieben das die lautstärke nicht wesentlich verringert werden kann da der emac die kühlung durch die röhre wirklich braucht und zudem lüftertechnisch wohl eher ein unding ist.

    lange rede kurzer sinn: ich persönlich finde das konzept des emac klasse, zumal ich eigentlich fan von monitoren bin und nicht von tft´s. aber die qualitätsmängel sind nunmal nicht wegzudiskutieren. na ja den bericht dürften die meisten hier wohl gelesen haben. abgesehen davon kommen wohl neue emacs. okay, es kommt immer was neues, aber es ist doch anzunehmen, das apple aus den fehlern gelernt hat und die gerät entsprechend verbessert hat. hinter vorgehltener hand sprechen händler von einer rücklaufquote bei den emacs von 70%. ich kann diese zahl natürlich nicht nachprüfen und lass sie deshalb einfach mal unkommentiert stehen.

    also - meine ganz persönliche meinung - wenn emac, dann das update abwarten. kann tatsächlich nichtmehr lange auf sich warten lassen da der emac das dienstälteste gerät im apple programm ist (abgesehen vom 15"monitor imac der ausläuft). ansonsten imac, keine frage: auch wenn mir das design des emac persönlich besser gefällt, das durchdachtere gerät ist ganz klar der imac. die lautstärke - wenn man davon überhaupt reden kann - ist schon echt beeindruckend.

    so, egal wie....meine meinung die ich bestimmt niemanden aufzwängen will.

    gruss
    eonkel

    p.s.: alle emacs die ich hatte waren made in czech republic. allerdings habe ich in der uni welche gesehen die made in taiwan waren. soweit ich das beurteilen kann laufen die einwandfrei. evt. liegt es wirklich am produktionsstandort (meine jetze die qualität nicht den standort selbst!)
     

Diese Seite empfehlen