Kein sound bei .vob trotz mpeg2 paket

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von Noks, 18.09.2006.

  1. Noks

    Noks Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    03.01.2006
    Ort:
    Kassel
    Hallo Leute,

    vorab, ich habe viele Seiten zu quicktime hier gelesen, aber keine befriedigende Antwort zu meinem Problem gefunden.

    Also ich habe ein einige *.vob Dateien und sie laufen unter vlc prima mit ton.
    In quicktime laufen sie ohne Ton.
    Folgendes habe ich schon getan:
    - update auf Quicktime pro
    - mpeg2 paket für quicktime gekauft
    - divx, xivd und AC3 codec Komponenten in die Quicktime libary kopiert.
    alles nix gebracht.
    Hat jemand einen Tip, ausser es halt im vlc laufen zu lassen?

    danke und grüße
     
  2. Noks

    Noks Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    03.01.2006
    Ort:
    Kassel
    Habe da noch etwas endeckt.
    Meine vob files sind in vlc ca 50min lang.
    Quicktime pro hat aber nur einen teil von wenigen Minuten.

    Habe auf Anraten des Aufnehmers von den 3 selbsterstellten DVD nur die Vob auf mein Rechner kopiert. Werde sie wohl einfach wegwerfen müssen. Mittlerweile wandel ich so Urlaubsfilmchen auf dvd mit Toast 7 direkt in mp4. Die Scheibe wo die vob draufwahren habe ich dem Author wieder mitgegeben und noch getönt kein Problem mit meinem MAC, mach mir aus der vob nen schönen mp4 für QT.
    Schade eigentlich, hätte ich nur den Mund gehalten und die DVDs genommen.
     
  3. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Nimm einfach ProjectX, lad damit alle vobs und demux sie. Anschließend sollte Toast die ohne Probleme verarbeiten können.

    Vielleicht reicht es auch schon die VOBs einfach mit MpegStreamClip zu demuxen.
     
  4. Noks

    Noks Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    03.01.2006
    Ort:
    Kassel
    Danke für die Tipps.
    Probiere mal beides. Habe xprojekt und mpegstreamclip geladen, allerdings null Ahnung von den Progs.
    Habe in xprojekt die vob hingefügt und quickstart gedrückt, mal schauen was bei rauskommt.
    Mpegstreamclip behebt greade irgendwelche timefehler, danach werde ich mal schauen wie es weiter geht.
    Gebe dann noch mal eine Rückmeldung. Das die Vob aber nicht in QT pro läuft hingegen in VLC prima finde ich aber nach wie vor schade.
     
  5. hh_berlin

    hh_berlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.08.2004
    zurück zum problem...

    beim lauter demuxxen, umwandeln usw. scheint mir das problem des tonlosen abspielens von vob-dateien oder mpeg2-dateien gezogen aus vobs doch immer noch nicht gelöst...
    ich möchte einfach nur mit meinem gekauften mpeg2-paket einen ton zur dvd bekommen... was kann ich tun?
    einige mpeg2-filme werden mit ton abgespielt andere nicht...

    vielen dank für eine antwort...
     
  6. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    1.101
    MacUser seit:
    23.07.2006
    kann nur mit Halbwissen glänzen:
    ein standard konformes vob kommt von einer "richtigen" DVD; das, was diese DVDcorder da machen, ist ein wenig jenseits... um zB auf die miniScheibchen was raufzubekommen, wird gandenlos komprimiert und auch der Ton nicht mit 48KHz aufgezeichnet...

    dann müssen diese Scheibletten unbedingt in der "Kamera" selbst finalisiert sein - sonst hat man zwar n Haufen vobs, aber kein DVDplayer der Welt kann die Dinger vernünfitg wiedergeben....

    VLC is da gnadenlos, da kannste Bierdeckel mit Kuli beschriftet einwerfen ;)

    also, nicht mit Longplay aufnehmen oder ähnlicher Quatsch, finalisieren, dann auf die Festplatte kopieren, die TCFehler mittels Steamclip reparieren lassen und zu DV konvertrieren...

    "normale" vobs gehen hier in einem Rutsch; empfehlenswert auch DVDxDV
    http://www.dvdxdv.com/DVDxDV.overview.htm
    kostenloses trial, ab 25$... vielleicht "einfacher"...

    ach so, und DVDcorder gehören aufn Müll... meine ganz persönliche Meinung. Die ich auch nicht ändere.. ;)
     
  7. hh_berlin

    hh_berlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.08.2004
    ich möchte, dass für das geld, dasss ich ausgegeben habe auch mein quicktime "gnadenlos" meine dateien abspielt.
    bei einer komprimierung um 1/3 von 6 auf 4gb kann man ja wohl nicht von gnadenloser komprimierung sprechen...

    qualität bei vlc und mplayer hervorragend. nur qt packt es nicht. ich versteh es nicht...

    wieso gibt es eigentlich keine apple-unabhängigen mpeg2 codecs...?
     
  8. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    250
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Ort:
    Arbeitszimmer
    ich weiss nicht sorecht ob das jetzt hier hinpasst,aber meine .vobs wandel ich mit 'dropDV' immer in echtes DV Material um.
     
  9. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.928
    Zustimmungen:
    1.101
    MacUser seit:
    23.07.2006
    wieso gibt es eigentlich keine apple-unabhängigen mpeg2 codecs...?

    gibt es - aber nur auf servern, auf die die MotionPictureExpertsGroup, die mit den Lizenzen Geld verdient, keinen Zugriff hat...- darum liegt ffmpeg jetzt in Ungarn...
    http://ffmpeg.mplayerhq.hu/

    Apple hält sich gern an Standards und bietet gern Qualität.. Bsp: iDVD kann max 120min, auf ne 4.7dvd-r könntest Du aber auch 10h draufbekommen...

    das "gnadenlos" meinte, dass sich VLC über Fehler oder non-standard-konformes leichter hinwegsetzt als die Apple tools.. Und mpeg2 war immer als playback codec geplant, nie um es noch weiterzuverarbeiten...

    noch mal: DVDcorder werden von den iApps nicht unterstützt. Und wie nu' so eine "DVD" aus einem DVDcorder strukturiert ist... hab erst einmal so'n Ding in der Hand gehalten; jeder sekundenkurze take ein .vob. Vergleiche mit einer "richtigen" videoDVD....-

    na, wie ich schon schrub: bei mir eh nur Halbwissen, meine Domäne sind miniDV, iM etc..........
     
  10. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    QT benötigt zum einen gemuxte mpeg Streams, um Ton ab zu spielen. Also Audio und Video in einer Datei.
    Für AC3 wird dannnoch zusätlzich die AC3 Komponente benötigt.

    Dann sollte QT aber in der Lage sein, "normales" mpeg2 wieder zu geben.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen