kein cinemacraft?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von evans, 06.04.2004.

  1. evans

    evans Thread Starter Banned

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2004
    gibts den besten mpeg2 decoder on planet earth auch für mac's ?
    auf der homepage von denen find ich nix (nur windows)

    interessiert mich nur mal.
    kostet 2000$ und ist 2mb gross =)

    die trial version ist gratis, funktioniert auch und darf nicht komerziell genutzt werden.
    das will ich in sachen quali für meine canon xm2 natürlich nicht missen.

    hab ja vor mir ein power book zu kaufen damit man auch mal mobil oder im urlaub etc. capturen kann =)

    http://www.cinemacraft.com/eng/ccesp.html



    thx!

    edit: nennt mal paar wirklich gute encoder für mac's =) die nicht kommerziell gratis sind aber dennoch gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2004
  2. troymcclure

    troymcclure MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2003
    hast du noch einen pc? wenn ja behalte ihn, denn allein für CCE lohnt er sich. die basic version ist in qualität und geschwindigkeit genauso top und kostet soweit ich weiß nut 59€ oder so. ich kenne keine software, weder im mac, noch im pc bereich, die diesem encoder in geschwindigkeit und qualität das wasser reichen kann. ob es doch etwas vergleichbares für den mac gibt würde mich auch interessieren...
     
  3. evans

    evans Thread Starter Banned

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.04.2004
    klar hab ich einen pc ^^
    und eine fette dv raptor rt2 max mpeg2 videoschnittkarte.

    aber ich will mir ein notebook kaufen und da kommt nur apple für mich in frage oder eben panasonic (wobei das panasonic mit 3500€ viel zu teuer ist) und apple für 2000€ hier schon recht gut in dem preissegment liegt dies ich für ein notebook ausgeben würde.

    einziger vorteil vom panasonic notebook
    kleinstes/leichtestes/edelstes notebook der welt..

    klein ist gut, leicht auch, edel ist es wirklich (voll gebürstetes aluminium) aber... 3500€ ist zu viel! noch dazu ist es langsam aber eben _wahnsinns kompakt_ und fesch. (im tomb raider 2 film kommt es vor auf der see wo lara croft im boot sitzt :D ).

    apple notebook ist grösser, schwerer, schneller und nicht so gut verarbeitet aber dafür kostets auch "nur" 2000€. desweiteren kann ich einfach den support in anspruch nehmen den es bei panasonic bei diesem notebook nur in japan gibt (also einschicken/verschicken warten und nochmal warten^^)
     
  4. troymcclure

    troymcclure MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2003
    also ich hab noch kein edleres notebook als die powerbooks gesehen...ich glaube, ich weiß welches panasonic du meinst da gibt es ein recht schickes aber mit der minimalistischen eleganz der powerbooks kann es meiner meinung nach nicht mithalten, aber das ist geschmackssache...es gibt da zwei kleine und schicke...allerdings mit lahmarschigem PIII und ohne optisches laufwerk...ich hab lange nach kleinen erschwinglichen notebooks (wohlgemerkt mit laufwerk) gesucht mit dem ergebnis, dass das 12" powerbook da ganz allein ohne konkurrenz auf dem markt ist...wenn man sich die flyer von saturn & co anguckt kann man auch den eindruck bekommen, dass die meisten hersteller darauf bauen, dass die leute desktops im xxl-notebookgehäuse haben wollen aber bloß nie das ding irgendwo mithinnehmen wollen... nimm doch einfach deinen pc zum caturen und encoden und für authoring gibts dann das powerbook mit dvd studio pro...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen