KDE auf Tiger?

Diskutiere mit über: KDE auf Tiger? im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    20.10.2004
    Hallo ich mag einige KDE-Programme und hatte es auch per Fink auf Panther laufen. (http://fink.sourceforge.net/)

    Leider gibt es keine Stable-Version für die neueste Fink-Version 0.8.0.

    Gibt es eine andere Möglichkeit KDE-Apps unter Tiger zum laufen zu bringen?
     
  2. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    20.10.2004
    Ok, irgendwie antworte ich mir immer selbst. hier gibt es eine Anleitung.
    Falls es interessiert werde ich mal berichten.
     
  3. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Dürfte ich mal fragen, welche KDE-Programme denn so gut sind, den nicht unerheblichen Aufwand zu treiben? Mir fällt nur KDevelop ein, aber nur für diese Anwendung ist mir der Aufwand, erhlich gesagt, zu hoch. kopfkratz
     
  4. movies1978

    movies1978 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.09.2005
    Es gibt zwar texshop und Co, aber ich finde Kile als Latex-Editor genial. Und K3B ist auch sehr schön als kostenloses Brennprogramm.

    Mfg Mathias
     
  5. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Ja, aber lohnt sich der Aufwand für dieses Brennprogramm, ich meine Du mußt ja zunächst einmal X11 installieren, dann noch umständlich KDE zum laufen bringen und wenn Du Glück hast kannst Du dann erfolgreich das Programm installieren. Zumal es ja auch für OSX schöne kostenlos Brennprogramme gibt, wie zB. Discblaze. :cool:
     
  6. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    20.10.2004
    Also jeder hat so seine vorlieben. Und X11 hab ich so wie so.
    Ich mag zum Beispiel Kstars und auch der Konqueror ist als Dateibrowser "etwas Systemnäher" als der Finder, was manchmal von Vorteil ist. Desweiteren will ich kpatience nicht missen, daneben gibt es noch andere Tools, die ich aus Linuxzeiten kenne. Ich habe eben gerne Vielfalt und Auswahl.

    Der Aufwand ist eigentlich nicht so groß. Man muss ja beim Kompilieren nicht die ganze Zeit in die Shell starren, sondern kann ja auch was anderes arbeiten. ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2005
  7. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    sudo port install kde
    (ca. 1/2 d warten)
    Fertig

    BTW: Wie habt ihr k3b zum laufen gebracht?
    Wollte sich bei mir irgendwie nicht bauen :-(
    Die kostenlosen GUI Brennprogramme inkl. Finder taugen irgendwie nicht viel.
    Bisher nach einen Tipp im Forum drutils benutzt, und recht zufrieden damit. Was zum anklicken wäre aber auch schön ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2005
  8. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    20.10.2004
    Installiert das die Stable - Version? Mist, warte gerade einen halben tag auf
    sudo fink install kstars,

    (was kde-base & co natürlich automatisch mitinstalliert...)

    Darwin-Ports hab ich ganz vergessen. Ist das besser als Fink?
     
  9. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    09.03.2005
    Shareware fuer $30? kopfkratz

    Ich suche auch noch ein brauchbares Brennprogramm fuer den Mac. Einfache Daten-CDs mit dem Finder, ok, aber manchmal will ich auch Multisessions machen oder fortsetzen oder einfach Audio-CDs erstellen koennen, bei denen ich Pausen zwischen den Stuecken festlegen und die Brenngeschwindigkeit angeben kann und nicht erst Tracks in die iTunes-Datenbank schieben muss, um sie hinterher da wieder rauszukicken. Fuer sowas waere k3b prima. Gibts denn da gar nicht anderes kostenloses? (Ausser cdrecord?) Oder kriegt hier wer k3b zum Rennen?

    Wile (nur zur Haelfte off-topic)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2005
  10. Charles_Garage

    Charles_Garage Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    20.10.2004
    Wo wir schon etwas off-Topic sind: Kann k3b auch mit cue-sheets umgehen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - KDE auf Tiger Forum Datum
"Cannot connect to Klauncher"-Fehler bei KDE Apps Mac OS X - Unix & Terminal 18.11.2009
Beryl oder KDE oder Gnome Mac OS X - Unix & Terminal 11.07.2008
KDE unter Mac OS X Mac OS X - Unix & Terminal 28.05.2008
kde 3.5.9 auf macos 10.4 Mac OS X - Unix & Terminal 06.03.2008
kde Mac OS X - Unix & Terminal 07.12.2005

Diese Seite empfehlen