Kauf eines PB - unbedingt Garantieerweiterung auf 36 Monate?

Diskutiere mit über: Kauf eines PB - unbedingt Garantieerweiterung auf 36 Monate? im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. nakat0mi

    nakat0mi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2005
    Hallo,
    dies ist mein erster Eintrag, ich habe in den letzten Tagen viel hier gelesen und habe nun eine konkrete Frage.
    Nachdem wir in der Familie nun seit längerer Zeit ein 1,33GHz 12" Powerbook haben möchte ich mir nun ein eigenes kaufen.

    Höchstwahrscheinlich das neue 12" mit 1,5GHz.

    Ich bin mir noch nicht darüber im Klaren, wie ich es mit der Garantie wählen werde.
    Die beiden Möglichkeiten, auf die es sich minimiert hat, sind folgende:

    Gerät bei digitalplanet.de für 1570 Euro kaufen (mit Tucano...) oder es bei Cancom kaufen und 1651,84 Euro bezahlen und dafür Cancom Care36 haben.

    Effektiv bedeutet dies für mich (als Schüler), rund 80 Euro für die Garantie zu bezahlen.
    Mir ist klar, dass sie bei Apple ein viel(r)faches kostet und somit verhältnismäßig günstig ist, es ist aber immernoch ein viel Geld für mich.

    Ich werde es als Desktopersatz (jedoch auch mobil) benutzen und es wird somit sehr viel laufen.
    Abgesehen davon werde ich es sehr pflegen und behüten.

    Nun möchte ich wissen, ob Ihr nach Erfahrung sagt, dass es sehr wichtig ist, über das eine Jahr hinaus eine Garantie zu haben oder ob die Wahrscheinlichkeit, dass man sie braucht, so gering ist, dass man es auch mit gutem Gewissen lassen kann.

    Vielen Dank
    Tim
     
  2. Malcolm

    Malcolm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.01.2004
    Also ich habs nicht gemacht. 1 Jahr hast du Garantie und ein jahr muss dir ja dein Händler auch noch Gewährleitung geben.

    Bei mir war nach 3 Monaten das Board kaputt seitdem hatte ich nie wieder Probleme.

    Edit: Bei elektronischen Geräten treten die Ausfälle meistens eh ziemlich am Anfang auf...danach passiert lange für gewöhnlich nix und nach langer Nutzungsdauer häufen sich die ausfälle wieder Und da sollten die 3 Jahre eh vorbei sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2005
  3. nakat0mi

    nakat0mi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.02.2005
    danke für die schnelle Antwort, das ist natürlich genau das, was ich hören will ;)
    Bin mal gespannt, ob mir noch jemand ins Gewissen schreibt.
     
  4. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Uns ist nach 2 Jahren und 2 Monaten einfach so beim G4 das Board verreckt.

    550,- €


    Ich würd mich nicht so arg auf die derzeitige Qualität von åpple verlassen. Da hört man einiges...


    Books nicht unter 3 Jahren.
     
  5. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Wenn du Schüler bist, dann kauf bei macatcampus. Die sind i.A. am günstigsten und haben auch günstige Garantieverlängerungen.
     
  6. max@hismac

    max@hismac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    47
    Registriert seit:
    05.03.2004
    An meinem Powerbook wurden bislang das Display, der Akku, die Festplatte, das Topcase, das Inverter Board und die Tastatur getauscht. Viel mehr ist auch nicht drin, passierte dafür aber alles im ersten Jahr. Von so einer Garantieerweiterung sollte man wohl bei portablen Geräte nie ganz abraten.
     
  7. TomcatTom

    TomcatTom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.01.2005
    Ich habe bei mactrade die Garantie-Erweiterung für 89 EUR dazu genommen - bei knapp 2.300 EUR Investition für's PB war ich der Meinung, dass sich das lohnt, falls doch noch was kaputt geht.
    Man kann Glück haben und es passiert nichts, aber das ist wie mit dem Regenschirm: Wenn Du einen dabei hast, regnet es nicht... ;)
     
  8. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Meinem Mitbewohner ist gerade bei seinem Vaio nach 2 Jahren und 3 Monaten das Display kaputtgegangen: 600 € kostet die Reparatur.

    Notebookreparaturen sind immer sehr teuer, ausser es handelt sich nur die Festplatte, RAM oder optisches Laufwerk. Wenn am Logicboard oder am Display was kaputt ist, ist es meistens schon fast ein Totalschaden.

    So teuer sind Garantieverlängerungen wirklich nicht, ausser AppleCare. :/
     
  9. agro

    agro MacUser Mitglied

    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.12.2004
    Ich hatte bei meinem G4 vor ein paar Jahren eine Garantieverlängerung beim Kauf bei Gravis abgeschlossen. Hat sich gelohnt, da mir innerhalb von zwei Jahren zweimal die Grafikkarte kapputtgegangen ist. Anruf genügte, dann kam der Reparaturandroid vorbei und hat sie kostenlos ausgetauscht.
    Auf denselben guten Service hoffe ich jetzt bei Cancom, wo ich meinen G5 gekauft habe.
    Also ich würd's machen. Selber zahlen ist im Ernstfall deutlich teurer.

    Gruß
    agro
     
  10. Don Caracho

    Don Caracho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2003
    Mein TiBook hat 4 Jahre überlebt, brauche keine Garantieerweiterung!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kauf eines unbedingt Forum Datum
Schülerin, 20 Jahre braucht HILFE beim Kauf eines Macbook Mac Einsteiger und Umsteiger 16.11.2013
Kauf eines MacBook Pro Mac Einsteiger und Umsteiger 26.05.2012
Apple Store Drucker Kostenersparnis bei Kauf eines Macs Mac Einsteiger und Umsteiger 17.03.2011
Adressenangabe bei Kauf eines Apple Produkts Mac Einsteiger und Umsteiger 23.08.2010
Fragen zum Kauf eines Macs Mac Einsteiger und Umsteiger 28.12.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche