Kann die "unsichtbaren" .-Dateien nicht mehr löschen :-(

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Rothlicht, 06.11.2004.

  1. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    MacUser seit:
    31.01.2004
    Hallo.

    Folgendes Problem.
    Ich sichere gerne meine iBook Daten auf meinem Windows Rechner, weil ich da ne große Platte mit 120 GB habe.
    Auch meine Linux Sachen lege ich da gerne drauf ab als Sicherheitskopie. Und dabei werden ja auch die unter Unix unsichtbaren Dateien mit dem . (punkt) vorne dran mit drauf kopiert.

    Wenn ich diese aber jetzt unter Windows wieder löschen möchte, dann geht das nicht mehr :-(. Die Dateien lassen sich nicht mehr löschen.

    Wer kann mir da helfen??

    Gruß

    Alex
     
  2. Placebo

    Placebo Banned

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2004
    Schön, warum löscht du sie also nicht vorher auf dem Mac wenn du das nun schon weißt?
     
  3. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    MacUser seit:
    31.01.2004
    hä?
    Auf dem Mac kann ich sie nicht löschen, da diese Dateien

    1. beim Rüberkopieren mit angelegt werden und
    2. unter Mac und Linux "unsichtbar" sind.

    Aber ich habe zwischenzeitlich das Problem selbst gelöst:

    Auf dem Windows Rechner, bei den Ordner Optionen den Punkt
    "Alle versteckten Dateien anzeigen" wegmachen und
    dann kann ich die Ordner in der die .(Punkt)-Dateien drin sind seltsamerweise löschen.

    Das ist eine Logik :)

    So long.

    Alex
     
  4. Placebo

    Placebo Banned

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.10.2004
    Natürlich kannst du Dateien mit Punkt auf einem HFS+ - Dateisystem im Vorfeld löschen. Was hindert dich denn daran? Daß sie unsichtbar sind, heißt doch nicht daß man sie nicht löschen kann.

    Mit jedem herkömmlichen Terminal kannst du sie weglöschen. Es gibt auch intelligente FTP-Clients und Spezialprogramme wie FileBuddy die unsichtbare Dateien sichtbar anzeigen. Damit kannst du übrigens kostenlos die Files noch zusätzlich suchen lassen und insgesamt mit einem Schlag auf der ganzen Festplatte beseitigen.

    Neu angelegt werden jeweils beim Kopiervorgang keine einzige Datei die du nicht auch ausgewählt hast. Du mußt dazu schon die Dateien in jedem Verzeichnis einzeln markieren, insgesamt auswählen und rüberschieben, das dürfte ja wohl nicht zuviel verlangt sein. So werden noch bestehende unsichtbare Daten gleich dort liegen gelassen wo sie sind. Sei einfach vorher nicht so faul, dann kannst du dir später ne Menge Arbeit sparen.
     
  5. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    05.11.2003
    Du solltest evtl drüber nachdenken ein Backupscript zu verwenden. Wenn du immer das gleiche machst und immer von Hand das gleiche zusammensuchst um dann einem Schema folgende Dateien wieder zu löschen und zu kopieren wäre ein Script wohl die sinnvollere Lösung.. ;)

    Wenn du auf dem Unix-System nicht explizit .-Dateien anzeigen lässt und den ganzen Ordner kopierst werden auch die enthaltenen .-Dateien mitkopiert... Jedoch wie Placebo schon sagte werden die nicht aus dem Nichts neu erstellt, sondern sind schon vorher da... du siehst sie nur nicht ;)

    Du solltest dir aber gut überlegen ob du die nicht mitsichern willst, da gerade diese Dateien in Unix meist die Konfiguration deiner Programme beinhalten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen