Kann das jemand übersetzen ? (Französich / Reparatur von G4 Ibook Video Problem)

Dieses Thema im Forum "MacUser Technik Bar" wurde erstellt von MilchKaffee, 16.07.2006.

  1. MilchKaffee

    MilchKaffee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    19.01.2006
    Hallo liebe Franz-Freunde,

    ich möcht schon seit Wochen mein iBook G4 reparieren (Das mit dem Video-Problem-Logic-Board-Wackelkontakt-Kalte-Lötstellen-Tralalaa). Jedenfalls habe ich das ganze Internet runtergeladen und durchsucht, um dann auf den nachfolgenden Text zu stossen. Ich bin mir sicher, dieser Text löst mein Problem - aber - ich versteh kein Wort! Ich hab auch mal den Babelfish gefragt, aber der sagt mir nur Unsinniges.

    Dürfte ich jemanden, der des französischen mächtig ist, mal bitte mir (und allen anderen mit diesem Problem) einen Umriss von dem nachfolgendne Text zu übersetzen?

    Tausend ... ach was, Millionenfacher Dank!!!!


    -----------------------------------------------------



    Pour ne pas trop me répéter : composant vidéo = puce vidéo = puce graphique = circuit intégré = circuit vidéo = GBA ( type de composant ) .


    Analyse du défaut :
    Effectivement , on retombe bien dans le même défaut qu'ont rencontré les ibook G3 , à savoir le problème de la puce vidéo , qui sous l'action de la chaleur et des déplacements de l'ordinateur provoque des mauvais contacts sur le circuit vidéo, et provoque un arrêt pour certain de l'ordinateur . Pourquoi alors, seul les ibooks ont ce problème ? peut être parce qu'ils ne sont pas "pro" comme les powerbook. Il n'y a qu'à voir le système de refroidissement des powerbook, cela n'a rien de comparable .

    Il suffit que le composant vidéo soit mal positionné sur la carte mère pour que cela déconne ( théoriquement les concepteurs de carte mère décalent ses composants spécifiques sur le coté ,et pas au milieu de la carte mère) . Voici un exemple de ce que peut donner ce genre de circuit intégré sur une carte mère "voilée" :

    [​IMG]

    Sur un Powerbook : la puce vidéo est sur le coté de la carte, donc moins de problème.
    Sur l'ibook : la puce vidéo se retrouve presque au centre de la carte mère. C'est , pour moi, un défaut de conception des plus graves .
    Est-ce qu'Apple n'utilise pas le même logiciel de réalisation de circuit imprimé ? Y-a-t-il deux équipes de conceptions ? Etrange !!!!

    Bon, c'est pas tout, voici comment j'ai arrangé provisoirement l'ibook de fgintzburger . Allez, je ne vais pas la faire à la Benjamin Castaldi !!

    Aujourd'hui, le café était gratuit, car le fournisseur pour son dernier jour, offrait à tous le café. J'ai dû en prendre une bonne dizaine . En machouillant la petite cuillère ding !!

    Alors après le bout de carton de blackjmac, le pistolet de pautex, la crépière Téfal de kiryu , voici la touillette de pacis :

    [​IMG]

    Explication :
    - Comme la puce ne fait plus bon contact avec la carte mère, il y a dans cette ibook un système de refroidissement sur les trois puces ( microproc, le truc d'Apple, et l'ATI ) . Sous ce système, une pate thermique ( bleu dans ce cas ), qui certainement doit se décomposer ou s'amincir. J'ai donc rajouter une sorte de cale ( la fameuse touillette ! )

    Voici l'image en détail :

    [​IMG]

    J'ai donc rajouté cette touillette sous le radiateur, puis j'ai revissé le système de refroidissement , ainsi le radiateur appui un peu plus fortement sur la puce vidéo, qui se retrouve légèrement comprimé entre ce radiateur et la carte mère.

    Et voilà, ça fonctionne.

    T'inquiètes pas fgintzburger, ce n'est que provisoire ... jusqu'à ce que je trouve le remplacement de cette cale , par un bout de métal ou de cuivre ...


    Quelle: http://www.powerbook-fr.com/forum/viewtopic.php?t=9837&postdays=0&postorder=asc&start=20
     
  2. Dr_Nick

    Dr_Nick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    25
    MacUser seit:
    13.08.2005
    Ich versuche es so weit wie möglich zu übersetzen. Ich hab ab und zu abgekürzt und unwichtiges weggelassen bwz zusammengefasst.

    Analyse des Defekts: Es ist das gleiche wie bei den G3 ibooks, das heißt das Problem mit dem Grafikchip der unter Hitzeeinwirkung und durch das Bewegen des Rechners Fehlkontakte im Grafiksystem verursacht und dadurch zum Ausfall mancher Rechner führt. Warum haben nur die ibooks dieses Problem? Vielleicht weil sie nicht "pro" sind wie die Powerbooks. Die haben ein ganz anderes Kühlsystem. Es langt wenn der Grafikchip ungeschickt auf dem Mainboard platziert ist damit dieses spinnt. (theoretisch verteilen die Boardhersteller die Bauteile über das ganze Board und setzen nicht alles in die Mitte) Hier ein Beispiel ...
    Beim Powerbook: Der Grafikchip befindet sich auf der Seite des Mainboards, daher gibt es weniger Probleme. Beim ibook: Der Grafikchip befindet sich fast in der Mitte. Das stellt für mich einen schweren Designfehler da. Benutzt Apple nicht die gleiche Software zur Erstellung der ICs? Gibt es zwei Planungsteams? Komisch!!! Wie dem auch sei, so habe ich das ibook von f hinbekommen: ...

    Um es mal zusammenzufassen. Diese Plastikding auf dem zweiten Foto ist so ein Teil mit dem man seinen Kaffee umrührt (grad ka wie das heißt ;) ). ...

    Erklärung: Auf dem Mainboard sind drei Chips (die CPU, ein Chip von Apple und einer von ATI). Unter den Chips befindet sich eine blaue Wärmeleitpaste die sich bestimmt zersetzt oder mit der Zeit abnimmt. Daher hab ich dieses Plastiding unter den Kühlkörper geklemmt wie auf diesem Bild gezeigt: ... Danach habe ich das Kühlsystem wieder fest zusammengeschraubt und dadurch liegt der Kühlkörper wieder fester auf dem Grafikchip auf. Und es funktioniert. Er fügt hinzu dass es besser sei dieses Plastikding durch etwas aus Metall, am besten aus Kupfer zu ersetzen.


    -------
    Also wie ich das verstehe biegt sich das Mainboard halt durch die Hitze durch und dadurch gehen Kontakte auf weil der Grafikchip nicht mehr richtig in seinem Sockel sitzt. Dadurch fällt dann das ganze ibook aus. Wenn du anscheinend geschickt was unter den Grafikchip klemmst kannst du wohl das Board wieder so zurückbiegen dass der Chip wieder Kontakt hat. Allerdings finde ich das mit dem Plastikteil sehr gewagt weil es ja isolierend wirkt und sich dadurch die Hitze erst recht staut wenn der Grafikchip keinen richtigen Kontakt mehr zum Kühlkörper hat. Wenn, dann würde ich das höchstens mit einem Kupfer- oder Alublech wagen und sorgfältig die Wärmeleitpaste entfernen und neue auftragen.
     
  3. MilchKaffee

    MilchKaffee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    780
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    19.01.2006
    Wunderbar, ich schließe mich Deiner Meinung an. Ich werde heute mal die Reparatur angehen - irgenwo habe ich noch so Aluplättchen rumliegen.

    Besten Dank!!
     
Die Seite wird geladen...