Kaffee ins MB gelaufen

Diskutiere mit über: Kaffee ins MB gelaufen im MacBook Forum

  1. keinewerbung

    keinewerbung Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    15.09.2005
    Hallo, um es vornweg zu nehmen, Ich bastel oft an Rechner rum und hab schon x mal diese kompl. zerlegt (Notebooks) eben weil oft irgendwelche Getränke von Freundin in Ihre Notebooks gekippt wurden. Hab das alles zerelgt und mit Isoprpylalk gereinigt = danach wie neu.

    Nun zum folgedem Problem. Einen Freund hab ich ein MB gekauft (refurb direkt bei apple. ca. 2 Monate her). Nun hat er 1 noch Garantie (da bastelt man ungern dram rum) und zweiten ist er davon abgesehen in China (er arbeitet dort)... d.h. er kommt so schnell nicht mehr her.

    Er hat nun leider 1 Tasse Kaffee in sein MB laufen lassen und recht schnell reagiert (Akku raus und Netzgerät ab). Danach hat er es umgedreht und alles rauslaufen lassen und mit einem Fön alles trocken geföhnt.

    Das MB läuft wieder (bis jetzt ohne Probs). Ich halte aber nichts davon nicht zu reagieren da aus erfahrung meist massive Rückstände auf den Platinen bleiben....

    Was meint Ihr? bzw. was kann er machen? zu apple einschicken oder vertragspartner oder einfach so lassen?

    mfg
     
  2. marc2704

    marc2704 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.555
    Zustimmungen:
    562
    Registriert seit:
    23.08.2005
    Am besten zu einem Apple-Händler bringen und überprüfen lassen.
     
  3. berbel01

    berbel01 Gast

    ... wo ich mir 1GB RAM nachgekauft hatte, hat mich der nette Mensch im Mac Laden gefragt, ob er nicht gleich mein Notebook reinigen soll... Nun ja, lass ihn doch, kostet ja nix weil Service von ihm... War auch noch Garantie.
    Was ich damit sagen möchte ist, wenn du angst hast, das die Garantieansprüche verloren gehen könnten, lass es bei einen Servicecheck einfach machen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen