Kaffee im iBook! Hilfe?!

Diskutiere mit über: Kaffee im iBook! Hilfe?! im MacBook Forum

  1. metron

    metron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.11.2004
    Heute mittag ist der Supergau passiert. Bei irgendnem schlechten Witz im Fernsehn musste ich meinen Kaffee ausprusten und traf mit vollem Strahl mein iBook. ich hab natürlich sofort alles abgetrocknet. in das Gerät ist auch kaum was eingedrungen. Allerdings ins Display. Da am unteren Bildrand ja bekanntlich ein Spalt existiert, ist der Kaffee da voll reingelaufen (5-10ml).

    Ich hab das iBook sofort ausgemacht tastatur aufgemacht und dort die wenigen tropfen weggemacht. Dann den Spalt so gut es ging mit taschentüchern getrocknet und das Gerät angemacht.

    Das Book fuhr probemlos hoch (konnte es mit externem Monitor betreiben) und machte keine Mucken. Also das Gerät an sich funktioniert noch. Das Display blieb aber fast schwarz. Man konnte allerdings noch Schemen erkennen (wie bei niedrigster Helligkeitsstufe).

    Nachdem ich hier einen längeren Thread zum thema gelesen habe, hab ich das iBook erstmal ausgeschaltet und zum Trocknen hingestellt. Jetzt (5 Stunden später) hat der Bildschirm beim Booten kurz geflimmert und zeigte dann leider wieder nur den fast-schwarzen screen an.

    Ist mein Display noch zu retten? Es war Kaffee mit Süßstoff. Ist es vielleicht noch nicht ganz ausgetrocknet? Hinterlässt Kaffee Spuren oder machts iBooks ganz tot?
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.861
    Zustimmungen:
    485
    Registriert seit:
    06.06.2004
    Tja, für die Garantie ist das wohl nichts. Dann kannst du es fast selber aufschreuben und nachschauen was los ist. Das beste ist wohl, du brinst es zum Händler und lässt es reparieren. Wird aber teuer... Defekt ist es jedenfalls, so wie du das beschreibst!
     
  3. metron

    metron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.11.2004
    Soll ich mir also keine Hoffnungen mehr auf Trocknen machen? *heul*
     
  4. TheFallenAngel

    TheFallenAngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    27.10.2003
    Darf ich fragen welcher Witz das war ? *G*
     
  5. VMPR

    VMPR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.02.2005
    Ich kenne so Probleme noch vom Zivildienst, da allerdings in etwas anderer Form :D

    Den Schwestern sind immer Ihre Telefone in die Klos gefallen. Die hab ich dann immer sofort ausgeschlatet, abgespült und 2 Tage trocknen lassen, danach lief es meistens wieder.

    Da weder Kaffee noch Süßstoff irgendwelche leitenden Spuren hinterlassen müsste das so eigentlich klappen. Wenn du Pech hast gab es natürlich irgendwo einen Kurzschluss, dann ist natürlich Ende im Gelände.

    Lass das Ding einfach mal noch eine Weile liegen und warte ab. Ich hab zwar noch nie in so ein iBook reingeschaut, aber vielleicht kann man es ja wirklich aufschrauben und einfach mal nachsehen, was sich da an Rückständen gebildet hat.
     
  6. metron

    metron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.11.2004
    Das ist ja das eigentlich schlimme: Irgendne Alte im TV sagte "Mrs. Richass".
    Aber das is nichma lustig... *megaheul*
     
  7. MeNz666

    MeNz666 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    14.06.2004
    Das Beschriebene Problem sieht nach einer Defekten Hintergrundbeleuchtung aus.Kaffee kann, wie jede Flüssigkeit Rückstände auf der Platine hinterlassen.Da der Süssstoff Agressiv ist, kann es sein, das er die Leiterplatine Angreift.KANN,muss aber nicht.

    MeNz666
     
  8. metron

    metron Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.11.2004
    Aufschrauben würd ichs nur ungern (wegen Garantie - Kauf im dezember). Im Zweifel könnte das der Applehändler meines Vertrauns machen.
     
  9. p-cord

    p-cord MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.04.2004
    Hi,

    ich würde die Hoffnung noch nicht ganz aufgeben, sondern das ibook mal mindestens 24 Stunden an einem warmen Platz trocknen lassen und vor allem nicht dauernd anschalten. Wenn da irgendwo Flüssigkeit reingekrochen ist, was ja auf jeden Fall so ist, kann das ne ganze Weile länger als 5 Stunden dauern um zu trocknen.
    Ist mir bei diversen synthesizern und meinem Handy auch schon passiert, daß es dann nach ein paar tagen Ruhe wieder ging…

    grüsse, p-cord.
     
  10. Mammut

    Mammut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    28.12.2004
    probiers mal auf einen heizkörper zu stellen und da trocknen zu lassen. mir ist das gleiche (naja fast, es war wasser) mit dem handy passiert. habe es dann ein paar stunden auf den heizkörper gestellt und trocknen gelassen. wie das aber mit nem display ist weiß ich leider auch nicht genau.

    Gruß, Mammut
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche