JPGs werden in Final Cut unscharf

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von dcmbeats, 07.12.2005.

  1. dcmbeats

    dcmbeats Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.02.2005
    hi,
    nach langer erfolgreicher arbeit mit final cut, will ich bei meinem aktuellen projekt viel mit standbildern arbeiten. dazu habe ich fotos im jpg-format, 300dpi, grösse rund 2600x2000 pixel.
    wenn ich diese fotos nun in final cut (express HD) importiere und auf die timeline lege werden die bilder fast alle unscharf. sowohl beim abspielen der sequenz, als auch wenn ich sie als quick time film exportiere.
    die unschärfe wundert mich, da ich die bilder ja alle verkleinern muss, da sie ja viel höher aufgelöst sind, als die auflösung der sequenz ist. (meist verkleinere ich sie auf 22-60 %). beim verkleinern dürfte es da doch keine unschärfe ergeben. passieren diese fehler bei der skalierung durch final cut ? was ist da los ?
    danke für jeden hinweis.
    gruss Jonathan
     
  2. dcmbeats

    dcmbeats Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.02.2005
    PS: viele der bilder drehe ich um 90 grad in final cut. daher vielleicht ?
     
  3. masta k

    masta k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.416
    Zustimmungen:
    592
    MacUser seit:
    18.12.2002
    hast du es mal mit einem anderem grafik-format ausprobiert?
    ein unkomprimiertes vlt.
     
  4. dcmbeats

    dcmbeats Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.02.2005
    zum beispiel ?
     
  5. dcmbeats

    dcmbeats Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.02.2005
    was ist VLT ?
     
  6. masta k

    masta k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.416
    Zustimmungen:
    592
    MacUser seit:
    18.12.2002
    puh, ist schon länger her...
    zb. targa, tiff, pict


    vlt.=vielleicht :p
     
  7. dcmbeats

    dcmbeats Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.02.2005
    hehe, okay mal sehen !
     
  8. TheHazel3yes

    TheHazel3yes MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    25.11.2005
    123456
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2010
  9. dcmbeats

    dcmbeats Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.02.2005
    ja, das ist halt leider nur extrem umständlich.
    wozu dann die skalierungsfunktion in final cut ?

    hat einer eine logische erklärung ? ich hatte das wirklich noch nie. diese bilder sind nun erstmals von einer anderen kamera.
     
  10. Chewie

    Chewie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.03.2003
    Die Qualität der Bilder wird zwangsläufig schlechter, da du ja quasi doppelt komprimierst. Ein jpg ist schon mal komprimiert. Wenn du dieses jpg nun im FinalCut importierst wird es nochmal komprimiert und mit deinen Exporteinstellungen beim Rendern neu berechnet.

    Am Besten ist es wirklich unkomprimierte Standbilder einzufügen.
    Und die dann auch in 72dpi. Dann hat FinalCut da garnichts mehr dran zu skalieren und komprimiert nur einmal.

    Viele Grüße.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen