Jetzt noch ein PB 12" 1,5 Ghz kaufen?

Diskutiere mit über: Jetzt noch ein PB 12" 1,5 Ghz kaufen? im MacBook Forum

  1. Bjoernyy

    Bjoernyy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.05.2004
    Hallo,

    ich habe derzeit ein iBook (Daten siehe Signatur).

    Würde es gern gegen ein Powerbook eintauschen, da ein PB einfach robuster ist und vorallem unempfindlicher in Bezug auf Tastatur und Trackpad.

    Das iBook nimmt schon ganz gerne schnell Gebrauchsspuren an und man muss es erst wieder putzen, damit es wie neu aussieht.

    Da in Zukunft wohl kein neues 12" PB rauskommen wird, eher ein 13,3" (was die Gerüchteküche derzeit hergibt) dachte ich mir schaue ich mir das 12" PB 1,5 Ghz mal an.

    Da ich jetzt studiere möchte ich schon 12" Laptop weiterführen.

    Aber ein neues iBook wenn es bald rauskommt ala 13,3" wird wohl kaum besser verarbeitet sein als ein PB, oder?

    Oder kann es doch sein, dass Apple ein 13,3" PB rausbringt oder sogar ein 12" PB mit Intel?

    Habe mein iBook jetzt seid September 2005.

    Würde mich über ein paar Tipps freuen, die mir die Entscheidung vereinfachen...


    Björn :)
     
  2. smknight

    smknight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    03.03.2004
    warte einfach, was dieser monat noch bringt ...
     
  3. Bjoernyy

    Bjoernyy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.05.2004
    hmm, das blöde ist nur, dass ich ein relativ gutes Angebot eines Freundes bekommen hab, da er jetzt sein Powerbook verkaufen will....

    :(
     
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    wenn dir die geschwindigkeit des powerbooks genügt oder du programme nutzt die erst später auf dem intel book laufen oder die du erst teuer upgraden müsstest, dann würde ich das pg g4 auch jetzt noch kaufen.
     
  5. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Tja, was denkst du, warum dieses relativ gute Angebot gerade jetzt kommt? ;)


    Wie nicolas-eric schon meint: Es kommt darauf an, welche Software du (wie) nutzt...
     
  6. Bjoernyy

    Bjoernyy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.05.2004
    Also ein 12" wird es doch mit aller Wahrscheinlichkeit nicht mehr geben oder?

    Nur noch ein 13,3" iBook oder?

    Wann sollen die neuen Subnotebooks von Apple ca nochmal rauskommen (ibook)?


    Björn


    Glaube dann warte ich auf die neuen Intel CoreDuo mit einem Applebook, hat man mehr von als von dem "alten" Powerbook.



    EDIT:

    Was ich nicht verstehe, wieso kommt es auf die Software an???
     
  7. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Reine Spekulation.
    Nicht ganz unbegründet allerdings. Es existieren ja 13.3"-Displays im Widescreen-Format. Und mittlerweile ist bei Apple ja jedes Display im Widescreen-Format. Eben mit Ausnahme der 12"-Books...

    Dazu kommt aber noch ein praktischer Grund: Die Menüleiste am oberen Bildschirmrand reicht unter OS X oft schon mit 1024 Pixeln horizontal nicht für "normale" Anwendungsprogramme aus...

    Viel größer oder schwerer wird ein 13.3"-Notebook verglichen mit dem iBook auch nicht sein. Vielleicht sogar leichter...

    Reine Spekulation. Da allerdings schon Mac minis, und damit Core Solo-Rechner ausgeliefert werden, Apple schon die Hälfte der Produktpalette, gerade die Consumer-Palette, umgestellt hat, rechne ich (auch wieder "begründet") mit Anfang April bis Ende Juni...

    Ganz einfach: Software muß wegen des Wechsels auf Intel-Prozessoren angepasst werden. Das ist in vielen Fällen noch nicht geschehen, es gibt noch keine "nativen" Intel-Prozessoren.

    Grundsätzlich kein Problem, da die meiste Software für den PowerPC auch auch auf Intel-Rechnern "emuliert" (Hint: Der Term ist nicht technisch korrekt, aber hoffentlich verständlich) werden kann - nennt sich Rosetta.

    Bleibt noch die Frage der Performance. Ich denke, man kann es auf die einfache Faustregel bringen: Für Intel-CPUs angepasste native Software, sogenannten Universal Binaries laufen auf Intel-Macs schneller, als früher PPC-Software auf PPC-Macs.

    Weniger "anspruchsvolle" Software wird gut genug "emuliert", dass man nichts/wenig merkt - anspruchsvollere wird tendenziell trotz gestiegener Hardware-"Rechenpower" einen Verlust erleiden.

    Wenn man stark in bestehende Software für PowerPC-Macs "investiert ist" und darauf angewiesen ist, wird man einen bewährten PPC-Mac vorziehen... Sonst würde ich - insbesondere bei Notebooks - zu einem schnellerem Intel-Macbook (iBook-Nachfolger) raten.

    Wenn du uns jetzt erzählst, dass du regelmäßig/viel mit Photoshop arbeitest, Videos renderst, Musik bearbeitest (kommt auf Macs ja durchaus vor, auch auf langsameren Notebooks...) und die teure Software dafür schon gekauft hast, oder noch OS9-Software einsetzt, dann ist das aktuelle 12"-PPC-PowerBook für dich jedenfalls ein No-Brainer.

    Wenn du eher surfst, Briefe schreibst, mailst, chattest, Musik hörst etc, dann würde ich eher zu einem Intel-Book greifen. (Meine Meinung)

    Aber genug spekuliert...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2006
  8. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    21.06.2003
    wenn das PB wirklich günstig ist: nimm es. Es ist ein ausgereiftes Produkt - und bis die Intels samt Programmen so weit sind, fließt noch viel Wasser den Berg runter. Wenn du aber gerne viel Geld ausgibst und dir gleich auch alle intel-optimierten Programme neu dazukaufen willst (ansonsten hättest du ja keinen Geschwindigkeitsvorteil, sondern es geht eher in Richtung -verlust): dann warte und kaufe ein Intelbook.

    Gruß tridion
     
  9. janosch

    janosch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    24.10.2003
    HI!

    Kauf dir das Powerbook. Ich habe mir auch vor ca. 2 monaten eins gekauft und bin absolut zufrieden damit keine maken nix. Die Verarbeitung ist einfach Top.
     
  10. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Wenn er sein iBook seit September 2005 hat, und sich ein Upgrae auf ein PowerBook überlegt, dann unterstelle ich wenigstens, dass er nicht extrem preisempfindlich ist ;)

    ...oder er eben größtenteils mit den mitgelieferten Programmen von Apple auskommt, bzw. die Entwickler seiner Software größtenteils kostenlose Universal-Binary-Updates bereitstellen...


    Noch was: Ich denke, die PowerBooks gelten generell immer noch als etwas "lauter", da der Lüfter öfter anläuft / schneller dreht... (Aus eigener Erfahrung kann ich es auch bestätigen. Ich hatte auch ein 12"-PowerBook, zwar nicht mit 1,5Ghz, aber mit 1Ghz). Das könnte sich durchaus auch als Rückschritt entpuppen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Jetzt noch ein Forum Datum
Jetzt noch ein MBP 13" Mid 2012 kaufen? MacBook 08.04.2015
Jetzt noch ein MacBook Pro early 08 kaufen? MacBook 05.09.2010
MacBook Pro jetzt noch kaufen oder gibt's demnächst ein Update MacBook 21.12.2009
Jetzt noch ein MBP 13" MacBook 09.12.2009
Lohnt sich jetzt noch ein Ibook? MacBook 03.03.2006

Diese Seite empfehlen