Jemand Erfahrung mit Canon PIXMA MP450 am Mac?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von iCoco, 03.09.2006.

  1. iCoco

    iCoco Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Mein Epson CX6400 All-in-One ist nach gerade mal 2 Jahren gemächlichem Einsatz hinüber. Der Druckkopf will nicht mehr, obwohl ich ausschließlich die teuren Originaltinten verwendet habe. Epson nimmt für eine Reparatur pauschal 150 Euro, also uninteressant.

    Bis zu diesem Epson war ich immer Canon Fan, deshalb überlege ich, reumütig zurückzukehren. Der Canon PIXMA MP450 oder der neue MP460) wäre meine erste Wahl. Hat ihn vielleicht jemand im Einsatz und kann was zur Zuverlässigkeit, Tintenkosten und allgemeinen Erfahrungen mit dem Gerät am Mac sagen?
     
  2. Katrin

    Katrin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    12.07.2002
    Hallo iCoco,

    ich habe zwar kein Scan-/Druck-Kombigerät, seit neuestem aber auch einen Canon-Drucker der PIXMA-Serie: Den PIXMA IP5200! Ich bin begeistert von der excellenten Qualität bei Fotodrucken (auch randlos) und der leichten Bedienbarkeit. Super Preis-Leistungs-Verhältnis, wobei die Tintenpatronen doch ganz schön zu Buche schlagen, aber seeehr lange halten sollen. Sicher kann man diese Eigenschaften auch auf dein Modell übertragen.

    Gruß Katrin
     
  3. iCoco

    iCoco Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Hallo Katrin, danke für deine Info. Ja, die Hersteller verdienen nicht am Drucker, sondern an den Tintenpatronen. Gilt aber für alle. Das gab's schon in Tausendundeiner Nacht (oder wo war das doch gleich?): Die Öllampen ans Volk verschenken, am Öl, das dann alle brauchen, gut verdienen ...
     
  4. iCoco

    iCoco Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Ist zwar schon eine Weile her, aber zufällig bin ich wieder auf diesen Thread gestossen. Und da ich ihn gestartet habe, hier nun auch meine Erfahrungen:

    Kurz gesagt, alles funktioniert bestens.

    Und zudem sieht das dezent hellgraue Gerät auch noch sehr edel aus auf dem Büro-Schreibtisch, im Gegensatz zu vielen anderen Druckern. Ein echter Zusatznutzen. ;)
     
  5. taeb.de

    taeb.de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    24.08.2007
    und welcher wurde es nun ;) ?
     
  6. iCoco

    iCoco Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Sehr gut, da hat einer aufgepasst! :clap:
    Es wurde der MP 460.
     
  7. taeb.de

    taeb.de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    24.08.2007
    haste den erst heute gekauft? wollte mir eben einen canon mp520 holen
     
  8. iCoco

    iCoco Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Nee. Vor einem Jahr.

    Hab jetzt nur zufällig diesen Fred wieder gefunden und wollte, da ich ja damals nach Erfahrungen gefragt hatte, die Quintessenz meiner bisherigen Erfahrungen kurz publizieren. Nur für den Fall, dass es mal jemanden interessiert.

    Also, der MP 460 läuft seit einem Jahr bei mir prima und perfekt am Powermac unter Tiger 10.4.10. :thumbsup:
     
  9. taeb.de

    taeb.de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    24.08.2007
    was bedeutet genau fred? thread? aber für was steht es?
     
  10. iCoco

    iCoco Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Fred ist der Spitzname für Thread, ganz richtig. Thread bedeutet eigentlich Faden, und da sich eine Diskussion meist wie ein langer Faden hinzieht, nennt man die Dinger offenbar so.

    Wikipedia sagt dazu: "Ein Thread (englisch) ist wörtlich ein Faden, Garn oder Strang. Ein Gewinde(-gang) wird ebenfalls als thread bezeichnet. Im übertragenem Sinn wird in der englischen Sprache unter thread ein Gedankengang, auch Diskussionsstrang verstanden."

    Hope this helps. Hatte mir selber noch nie Gedanken darüber gemacht.

    PS: Man sollte bloss aufpassen und nicht "threat" statt "thread" schreiben. ;)
     
Die Seite wird geladen...