JBOD "RAID" mit Pleiades ist instabil

Diskutiere mit über: JBOD "RAID" mit Pleiades ist instabil im Peripherie Forum

  1. Baiste

    Baiste Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2006
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meinen Macpower IceCube Pleiades Firewire400 Gehäusen. Ich bin hier ins Forum gekommen, da ich es auch mit massivem Rumprobieren und googlen noch nicht in den Griff bekommen habe:

    Ich besitze 3 Pleiades-Alu-Gehäuse: zwei sind älter (Oxford 911, Firmware 4.0) und eins ist ganz neu (Oxford 911+, Firmware 1.2). In jedem steckt die exakt gleiche Platte (Western Digital 320GB).

    Diese drei Disks hängen daisy-chained an meinem Mac und sind via Apples "Disk Utility" zu einem JBOD ("just a bunch of disks", wird von Apple auch als RAID bezeichnet) zusammengefasst, sodass ich sie als ein schönes großes Volume sehe (Sicherheit ist nicht so wichtig ;-).

    Leider verliert mein Mac andauernd den Kontakt zu diesem JBOD Volume. Es ist zwar noch gemounted, reagiert aber nicht mehr. Ich muss alle Platten "gewaltsam" ausschalten und wieder anschalten, dann ist es wieder da.

    Früher hatte ich nur die beiden alten Pleiades mit Oxford 911, da ging alles. Jetzt ist das neue 911+ Gehäuse mit dabei, und da vermute ich liegt das Problem. Alle Firmwares der Bridges sind auf dem neuesten Stand.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemandem etwas dazu einfällt. Vielleicht ist es ja schon mal vorgekommen, dass sich 911 und 911+ Bridges nicht vertragen haben...

    Vielen Dank fürs Lesen & evtl. Antworten!
    Baiste
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche