Java, der Mac

Diskutiere mit über: Java, der Mac im Mac OS X Entwickler, Programmierer Forum

  1. Mauki

    Mauki Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    Registriert seit:
    24.07.2002
    Ich möchte noch auf meine alten Tage ne Programmiersprache lernen. Nun wird meine Wahl wohl auf Java fallen. Dazu hätte ich noch einige Fragen.

    1) Es heist ja immer das Java ideal für Einsteiger sei ?
    2) Läuft ne Java App problemlos auf dem Mac und unter Win bzw Linux ?
    3) Wo sind den die Vorteile und die Nachteile von Java besonders auf Mac, Win und Linux bezogen. Ich habe mal gehört, Java sei langsam ?
    4) Kann man eine GUI unter Java programmieren die auch dann nach Mac oder Win bzw Linux aussieht ?
    4) Welche bekannten Programme für den Mac sind den in Java programmiert ?

    mfg
    Mauki
     
  2. nici

    nici MacUser Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    28.06.2003
    Ich möchte auch noch auf meine junge Tage Java lernen!
    1. Hoffentlich
    2. Glaub schon.
    3. Ich hab ein Java Programm auf meinem Mac und immer wenn ich es auf habe ist die Absurz Gefahr sehr gross.
    4. ?
    4. Kenn ich keines.
    5. Wie kann ich Java lernen?

    nici
     
  3. Mephisto

    Mephisto Gast

    Eine Javaanwendung läuft problemlos auf jedem System, da es plattformunabhängig ist. Es muss nur ein JRE installiert sein. Und das gibt es für alle denkbaren Systeme, angefangen von Windows, Mac OS bis hin zu den anderen wie Solaris usw.
     
  4. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Hallo Mauki

     

    ich veruche mal deine Fragen zu beantworten, auch wenn ich kein Java-Guru bin... Ja ich habe sogar ein recht gespaltenes Verhältnis zu Java.. ;)

    1. Java ist geeignet für Einsteiger die eine moderne Objekt orintierte Programiersprache lernen wollen. Java ist recht mächtig und ist plattformunabhängig, läuft also auf jedem Rechner für den es eine virtual machine gibt.
    Ich finde Pascal noch eine schöne Einsteiger-Sprache, ist aber halt prozedurel und nicht objekt orientiert. Von C und C++ kann ich für den Einsteiger eigentlich nur abraten. Nimm da lieber Java. Da lernst du das gleiche, hast aber weniger Stress mit dem System ;) Ein Switching von Java nach C++ sollte dann nicht allzu schwer fallen. Aber wenn du mal auf Java bist willst du wahrscheinlich nicht nach C (wenn du keine Guten Gründe hast wie Performance etc.)

    2. Die Apps laufen auf fast jeder Plattform. Der Witz ist, dass Java keinen echten Maschinencode erstellt, der dann direkt auf deinem Prozessor läuft, sondern Code erstellt der auf einer virtuellen Maschine läuft. Diese Maschine ist auch ein Programm, das es für viele verschiedene Rechner gibt. Daher ist Java auch ein wenig lahm... Es läuft noch die virtuelle Maschine dazwischen. Dafür kannst du aber in 2 Jahren die ganzen Programme vielleicht auch ohne viel Aufwand auf deinem Eierkocher oder Kühlschrank laufen lassen.. ;) (War das nicht darmals der Hintergrund von Java?)

    3. Java ist definitiv langsamer als nativer C++-Code. Ja ich kenne die Tests und Aussagen, dass moderner Java-Code allemal mithalten kann. Eigentlich ist das aber kaum ein Problem. Ich denke nicht, dass du zeitkritische Anwendungen schreiben wills, und dafür hast du den Vorteil, dass es überall läuft. Naja und C++ ist Java sehr ähnlich, daher kannst du dann auch leicht auf C++ schwenken wenn du das später willst. Java ist eigentlich auf jeder Plattform gleich zu bewerten, denke ich.
    Ein großer Vorteil ist, dass es eine Garbage-Collector gibt. Ebenso ist es für die Entstehung sauberer Programme positiv, dass Pointer in Java (offiziell) ganz abgeschafft wurden (und durch referenzen ersetzt).

    4. (erstes mal) Java sah immer nach Java aus. Aber angeblich soll die Java-eigene GUI ("swing"(?)) überarbeitet worden sein. Ich glaube aber, dass es sich immer noch nicht ein OS-Theme pressen lässt. Das Erstellen von grafischen Anwendungen ist aber recht einfach unter Java.

    4. (die Zweite) Da muss ich passen.... Mein Mac ist noch nicht da ;) Aber ich hoffe dass ich bals in den being assembled Status über gehe. carro

    Ich hoffe ich habe hier keinen allzu großen Mist erzählt. Bin wie gesagt kein Java-Jünger.... Bin aber um Verbesserungen glücklich ;)

    CU
     
  5. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Also ich finde nicht, daß für Programmiereinsteiger eine objektorientierte Programmiersprache zum Einstieg das Beste ist. Neben den allemeinen Programmiertechniken auch noch die Besonderheiten einer Objektorientierung gleich mit verstehen zu müssen, scheint mir nicht unbedingt der leichteste Einstieg.

    No.
     
  6. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    05.11.2003
     

    Ich habe auch nie behauptet, dass ich Java als Einstiegsdroge empfehel. Wie gesagt finde ich immernoch Pascal die beste Sprache um moderne programierkonzepte aufzuzeigen und zu erlernen. Die Sprache ist gut strukturiert es gibt gute (Aussagekräftige) Compiler etc.
    Aber wenn es denn eine OO sprache sein soll, dann denk ich ist Java ne gute Wahl, auf alles Fälle besser als C++ (da kämfst du als Anfänger ja mehr mit dem Compiler und deinen Pointern als mit der Programmstruktur).
     
  7. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Ich stimme Pascal-mäßig zu.

    No.
     
  8. Coool

    Coool MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    08.09.2003
    ich glaub es sind eh schon fast alle fragen beantwortet - fehlen tut noch

    - ja du kannst den apps einen speziellen style verpassen.
    - ein prog das in java geschrieben ist is zb der jbuilder (ein java editor in java geschrieben ;) ), tvbrowser, 100e Handy Programme (spez. Java Version) ....


    hach noch was - zb webstores (www.drei.at) sind auch in java geschrieben.
     
  9. nici

    nici MacUser Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    28.06.2003
    Welches Buch oder was auch immer schlagt ihr vor zum Java lernen?
     
  10. Thomax

    Thomax Gast

    Hi,

    ich habe hier auf meinem iBook die Javaentwicklungsumgebung Netbeans laufen und kann mich nicht beklagen.

    Als Buchtip kann ich noch www.javabuch.de beisteuern. Da gibts die Onlineausgabe von 'Handbuch der Javaprogrammierung' von Guido Krüger. Sehr empfehlenswertes Buch. Eine HTML Version zum Download gibts auch.

    cu

    thomax
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Java Mac Forum Datum
Java: Problem mit der Menüleiste Mac OS X Entwickler, Programmierer 30.10.2012
Java ME für Mac OS X Mac OS X Entwickler, Programmierer 14.09.2009
Deploy von Java Mac Anwendungen mit Eclipse (.app) Mac OS X Entwickler, Programmierer 12.12.2007
Java auf Linux-Mac Mac OS X Entwickler, Programmierer 28.09.2007
Java für Mac OS X / Buchrezension Mac OS X Entwickler, Programmierer 09.05.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche