iWork: Pages professionell nützen???

Diskutiere mit über: iWork: Pages professionell nützen??? im Mac OS X Apps Forum

  1. orgonaut

    orgonaut Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    Registriert seit:
    09.08.2004
    Hallo! Ich stehe vor folgender Herausforderung, es soll ein Basis-Layout erstellt werden, dass vom Kunden selbst inhaltlich angepasst werden kann. Da ist mir gleich Pages eingefallen. Was haltet ihr von der Idee? Kann man mit Pages überhaupt Dokumente für den professionellen Offsetdruck erstellen oder sollte ich lieber zu Adobe InCopy (in Kompination mit InDesign) raten?

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Apfelsurfer

    Apfelsurfer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.12.2004
    Hi,

    wie wo wer was hast du genau vor? Basislayout, ja gut, und was soll der Kunde dann bearbeiten? Bzw. was für eine Datei soll er dann bekommen? PDF, Pages, Word? Und in was soll er dann weiterarbeiten? Ebenfalls in Pages?

    Grundsätzlich: Warum sollte Pages keine professionellen Dokumente erstellen können? Die Farben kannst Du in CMYK anlegen, die Bilder in CMYK einklinken, und dann ein offsettaugliches PDF geschrieben, bingo. So ist selbst Word grundsätzlich in der Lage, "professionelle" :rolleyes: Dokumente zu erstellen.

    Gruß
    S
     
  3. orgonaut

    orgonaut Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    Registriert seit:
    09.08.2004
    Das man mit MS Word professionelle Dokumente für den Offsetdruck erstellen kann, dass ist meines Erachtens nach einfach Unsinn. Jedoch zurück zu iWork und Pages:

    Es ist so gedacht, ich als Grafiker erstelle Dokumentvorlagen in Pages, die der Kunde noch eigener Vorstellung mit Texten und Bilden befüllen kann, natürlich auch wieder mit Pages. Zum Schluss gehe ich noch einmal mit meinem geschulten Auge drüber, und mache die Dokumente druckreif.

    Das Pages CMYK unterstützen soll ist schon einmal ein riesen Pluspunkt, wie aber sieht es mit Passerkreuzen, Beschnittmarken und Überfüllern aus? Was muss in der Druckerrei noch mit den PDFs aus Pages alles gemacht werden, bzw. wie kann ich das machen??? Wie genau lässt sich mit Pages arbeiten? (Ich habe z.B. im Augenblick ein Problem, wenn ich ein maskiertes Platzhalter-Bild gegen ein eigenes Bild austauschen möchte, dann ist auf einmal die Maske weg!!!) :rolleyes:
     
  4. Apfelsurfer

    Apfelsurfer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.12.2004
    Klar, daher "professionelle" in Anführungszeichen und das :rolleyes: dahinter.

    Nunja, ich hätte da schon meine Zweifel, ob das so klappt wie Du Dir das vorstellst. Gerade wenn "Amateure" an Dokumenten (egal welches Programm) rumdoktorn, kommen die auf die unmöglichsten Workarounds, damit das Dokument so in etwa passend aussieht und dann hat man hinterher mehr Ärger als wenn man den Text einfach absetzt in InDesign Oder Quark.

    CMYK unterstützt Pages meines Wissens nach, da Pages den Farbauswahlkatalog aus dem System nutzt. Da kann man ja CMYK-Farben definieren. Ob aber intern was umgerechnet wird, weiß ich nicht.

    Beschnittmarken etc. unterstützt Pages meines Wissens nach nicht so ganz. Schau aber mal auf die Vorlagen unter www.iworkcommunity.com - ich glaube da war eine Vorlage für so was hinterlegt. Genau: Pages Templates, dann "Other". Ich zitiere: "Description: Jobs that need to be sent to a professional printer for publishing often require special marks to be properly processed by the printer. Pages doesn't print these marks natively, so I created this template. It includes crop marks, registration marks, calibration bars and progressive color bars. Registration and crop marks are properly set up so that they will print on each color of a CMYK separation. There is room for about 0.25" of bleed for elements that print right to the edge of the page."

    Genaues Platzieren ist auch so eine Sache - ich glaube es geht, aber weniger komfortabel als in den klassischen Layoutprogrammen über die entsprechende Palette.

    Schau doch mal im Internet nach dem PDF-Handbuch für Pages, vielleicht hilft das schon weiter. Deine Fragen sind ja schon sehr speziell, und so genau habe ich mich mit Pages noch nicht auseinandergesetzt. Wenn Du nichts findest, kann ich Dir auch mal das Handbuch mailen.

    Viele Grüße
    S
     
  5. Lynhirr

    Lynhirr Gast

    Pages ist in seiner Klasse ein nettes Programm. Meine bescheidenen Anforderungen erfüllt es recht gut.

    Aber es ist sicher kein professionelles Satzprogramm, selbst wenn man alle Augen zudrückt.

    Für so einen Job kommt man um XPress oder INDesign nicht herum!
     
  6. orgonaut

    orgonaut Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    Registriert seit:
    09.08.2004
    @Apfelsurfer

    Vielen Dank für die interessanten Tipps!! Meinst Du mit dem Pages-Handbuch das, dass auf der CD von Pages dabei ist, das hab ich natürlich. :) Ansonsten bitte gerne!!!

    Tja, ich selbst bin ja mit InDesign sehr zufrieden, was ich halt suche ist eine Lösung die einfach den Workflow zwischen dem Kunden und mir vereinfacht... Immerhin kommt der Vorschlag (Layout-Vorlagen zum abändern) vom Kunden. *seufz*

    Ich dachte halt bei Pages kann man evtl. beide Bedürfnisse (Einfache Handhabung und passables Layouten) halbwegs befriedigen. ;)
     
  7. Apfelsurfer

    Apfelsurfer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    22.12.2004
    Jo genau, das meinte ich. Ich dachte, Du hättest das Programm noch nicht, daher das Angebot.

    Das Handbuch ist übrigens wirklich gut gemacht, auch wenn ich sonst selten in Handbücher schaue. Lohnt ein paar Blicke.

    Grüße
    S
     
  8. Lynhirr

    Lynhirr Gast

    Ich kenne so etwas. Das habe ich einmal gemacht, und nie wieder. Am Schluß ist man da immer der Dumme :rolleyes:
     
  9. *angebissen*

    *angebissen* MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    21.09.2004
    In der aktuellen MacLife steht ein Test von Pages drin, vll. hilft dir das...
     
  10. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    wir haben sowas mal mit einem Kunden und einer Excel-Tabelle gemacht. Da ging es halt nicht um Layout sondern um Daten.
    HORROR! Du konntest erzählen und schreiben was Du wolltest - die fingen munter an neue Spalten einzubauen, umzubenennen, umzusortieren, Fettschrift, Farben, Sortierung, nicht alles ausfüllen was wichtig gewesen wäre etc... endlose Liste

    Ergebnis: Wir konnten NIEMALS - nicht EINMAL - so eine Excel-Tabelle anschließend in die Software importieren wofür sie gedacht war. IMMER musste Hand angelegt werden und extrem aufwendig geprüft werden.

    Und dann haben wir mit einigem Aufwand eine Pflege-Software für die Daten programmiert :D das war billiger als die Nachbearbeitung.

    Vielleicht kannst Du etwas davon für das Layout umsetzen?
    Lass sie mit Stift und Papier skizzieren was sie haben wollen und dann mache es ihnen Recht... alles andere dürfte nur mehr Stress geben als man wert ist zu investieren :(
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iWork Pages professionell Forum Datum
iWork-Update 9.3 --> Pages mit eingeschränkten Funktionen? Mac OS X Apps 31.01.2013
iWork - Deutsche Texte mit englischem Pages Mac OS X Apps 03.04.2010
iWork 09 Pages: Zeile einfügen /Tabelle erweitern Mac OS X Apps 21.08.2009
iWork '09 (Pages): Bilder verlinken? Mac OS X Apps 31.03.2009
Standard-Schrift in Pages (iWork) festlegen??? Mac OS X Apps 25.02.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche