iWeb und große Seiten

Dieses Thema im Forum "Web-Editoren" wurde erstellt von tfw, 23.02.2006.

  1. tfw

    tfw Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    22.10.2005
    Ich habe vor eine Stufen Homepage zu machen.
    Unter anderem mit Infos zu jedem Schüler(ca. 120) und Fotos von Asflügen...
    Das ganze dürfte schon recht umfangreich werden.

    1.Hat jemand erfahrungen wie iWeb mit sowas zurecht kommt?

    2.Kennt jemand ein Programm mit dem sowas ähnlich komfortabel oder sogar einfacher zu lösen wäre?

    3. Ist es möglich die Seiten in iWeb kleiner zu krigen? Denn 300-500kb pro Seite finde ich schon ganz schön heftig.
     
  2. sebsebseb

    sebsebseb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2006
    hallo tfw
    Ich habe erfahrung mit iWeb, weil ich meine Homepage mit iWeb mache. Wie man die Seiten verkleindern weiss ich nicht so genau. Meinst du das hier: Informationen--> Seitengrösse?
     
  3. kazou

    kazou MacUser Mitglied

    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.08.2005
    Kann in dem Zusammenhang mal jemand sagen, ob unter den WYSIWYG-Editoren für den kleinen Geldbeutel (DreamWeaver kann ich mir nicht leisten) iWeb oder der RapidWeaver die Nase vorn hat?
     
  4. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Viel Spaß...
    Ich denke nicht das iWeb das im Kreuz hat.
    Für so ein Unterfangen ist es fast ratsam an ein kleines CMS zu denken.

    Grüße,
    Flo
     
  5. Fortune_Hunter

    Fortune_Hunter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Einwandfrei RapidWeaver, da Du dort wesentlich mehr Möglichkeiten hast und RapidWeaver nicht aus jedem Text gleich ne Grafik macht.
     
  6. Mick321

    Mick321 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    04.06.2004
    RW hat die Nase vorn, aber meilenweit. Das ist zumindest kein Spielzeug wie iWeb. Nur die eine Tatsache, dass man die Themes jederzeit ändern kann (und bearbeiten, wie man will) ist, denke ich, Argument genug. DW gab es mal als Schulversion (im Bundle mit Freehand usw) für 100 Euro, da war sogar ein Webeditor dabei. Ich weiss aber nicht, ob das Angebot nach dem Verkauf von Macromedia noch besteht. Man kann aber auch sehr gut mit RW arbeiten, auch wenn die Arbeitsgeschwindigkeit (Speichern und laden) bei mehr als 100 Seiten merklich nachlässt.
     
Die Seite wird geladen...