itunes_beschädigte library datei

Diskutiere mit über: itunes_beschädigte library datei im Mac OS X Apps Forum

  1. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.08.2003
    ich brauch hilfe und hoffe, das mein problem gar nicht so schwer lösbar ist - bevor ich aber weiteres chaos anrichte frag ich lieber mal nach ;)

    also: meine itunes library wurde als beschädigt gemeldet und itunes hat eine neue (leere) library angelegt..
    ich habe jetzt - nach einigem gefrickel mit alten backup daten, itunes neustarts usw. - statt EHEMALS EINEM musikordner mit 40GB - AKTUELL ZWEI musikordner mit 15 bzw 25GB.

    d.h. mir werden ne ganze menge titel in der library (egal welche der beiden ich in itunes zuweise) als "nicht gefunden" angezeigt.
    wenn ich die titel dann händisch ihrem neuen pfad gemäß zuweise ist alles in butter: titel da, cover auch, super...nur leider sind das viel zu viele titel, als dass ich das händisch machen könnte!
    ich will vor allem meine cover behalten!

    jemand ne idee, wie ich die beiden librarys wieder vereinigen kann ohne die cover artworks zu verlieren? wenn ich meine playlisten behalten kann, wäre das natürlich auch schön!

    zur erklärung: die beiden ordner enthalten jetzt die itunes typische hirarchie mit jeweils ca. 400 unterordnern, in denen die mp3s nach interpreten sortiert enthalten sind..
     
  2. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.08.2003
    habe es zwischenzeitlich geschafft, die musikstücke wieder in einem gemeinsamen ordner, inder gewohnten hirarchie unter zu bringen.
    hilfreich dabei war die "vergleichen" funktion von toast, um die unterschiedlichen inhalte der beiden ordner ausfindig zu machen.
    zusammen fügen musste ich das ganze allerdings von hand, was schon ein paar stunden gekostet hat.

    mein eigentliches problem, dass itunes einige titel als "kann das original nicht finden" anmeckert ist aber geblieben. und es sind bei weitem zu viele, um jeden titel von hand neu zuzuweisen.

    was ich jetzt bräuchte, wäre eine möglichkeit itunes zu zwingen, den zugewiesenen ordner noch mal neu nach dessen inhalt zu scannen, so dass die vermeindlich fehlenden stücke wieder samt ihrem pfad in die biblio mit aufgenommen werden - wer hat nen tipp??
     
  3. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Hört sich ziemlich vermurkst an, das Ganze... :p

    Warum schmeißt du nicht alles in einen Ordner, entfernst alle Titel aus iTunes ohne (!!) sie in den Papierkorb zu verschieben und fügst dann einfach alle wieder ein? Keine Angst – die Cover sind ja in die Dateien eingebettet, können also nicht verloren gehen. Oder hast du nicht genug platz auf der Platte, um im schlimmsten Fall kurzzeitig die ganze Bibliothek doppelt drauf zu haben?
     
  4. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.08.2003
    versteh ich dich jetzt richtig - ich frag lieber nochmal, bevor ich noch mehr murcks anrichte...
    ich soll meine komplette biblio markieren und dann die lösch taste betätigen.
    bei der folgenden abfrage sage ich "titel nur aus itunes entfernen, nicht von der festplatte (oder so ähnlich)
    anschliessend bestimme ich einen neuen speierort für die musiksammlung, lasse itunes diesen ordner verwalten und ziehe dann den alten ordner mit meiner musik wieder auf itunes. (ich hoffe, itunes importiert dann auch aus unterordnern!?)

    das ergebnis würde sein:
    1. titel werden neu importiert > dann geht meine backup hirarchie flöten, die auf dem "hinzugefügt am" datum basiert
    2. cover bleiben erhalten (weil in den files integriert)
    3. was passiert mit den playlisten - bleiben die bestehen?
    4. was passiert mit zuweisungen von genre/equilizer etc > gehen die auch flöten?

    der neu-import aller songs sollte eigentlich mein worst-case szenario sein - hatte gehofft, es geht irgendwie einfacher, itunes den neuen pfad für mehrere "verschollene" titel mitzuteilen..
     
  5. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Ja, genau, worst-case-scenario! Das würde ich auch so sehen. Deine Playlisten sind dann natürlich futsch, auch würde die Aktion wohl eine Weile dauern und deine Backup-Hierachie, nun ja, wäre nach diesem Prinzip dann wohl auch dahin. Vor allem, weil dann bei "hinzugefügt" bei jeder Datei das Gleiche steht.
    Die Alternative wäre allerdings, es alles händisch wieder in Ordnung zu bringen, wie du schon sagtest. Ein Programm oder Tool oder so was, dass dir die Arbeit abnimmt ist mir jedenfalls nicht bekannt.

    Vorteil wäre lediglich, dass du dann wieder ein "frisches" iTunes hättest, wo alle Links wieder funktionieren. Aber die Nachteile scheinen in deinem Fall ja zu überwiegen – insofern möchte ich dir jetzt nicht direkt anraten die Knüppelausdemsack-Methode anzuwenden, auch wenn ich es an deiner Stelle wohl tun würde ;)

    Noch mal wegen dem Löschen: du kannst auch einfach die iTunes Library löschen, dann ist iTunes auch erstmal leer. Wenn du Titel direkt aus der Bibliothek löschst, wirst du vorher explizit gefragt, ob du die Daten auf der Platte lassen oder in den Papierkorb schmeißen willst.
     
  6. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.08.2003
    ich hab eben mal die xml datei in textedit geöffnet - aber obwohl da für die titel auch der pfad angegeben ist (den man ja relativ einfach ändern könnte via suchen/ersetzen) - tauchen dort die verschollenen tracks nicht auf.
    trotzdem werden die titel ja in itunes gezeicgt, können nur nicht abgespielt werden.
    aber woher zum henker weiss itunes denn, dass es die titel gibt, wenn auch über apfel-i kein pfad - wenn auch nur ein falscher - angezeigt wird?

    (ich vergleiche dass mal mit "broken links" im webdesign oder fehlenden bildverknüpfungen in indesign - da hat man zumindest einen falschen oder nicht aktuellen pfad, den man entsprechend korrigieren kann.
    itunes hingegen weiss anscheinend von den tracks (woher auch immer), hat aber NULL infos dazu, wo die songs denn liegen könnten..ich versteh das nicht.

    werd mal in mich gehen und überlegen, ob ich lieber von hand alles änder oder die hauruck methode anwenden soll...
     
  7. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Stimmt, ich hatte mich auch schon mal darüber geärgert, dass man in iTunes nicht einfach und unkompliziert (!) Dateien neu verlinken kann. InDesign ist da in der Tat ein Beispiel, wie es in etwa funktionieren könnte. Vielleicht ja in iTunes 8, das in 2 Monaten direkt nacht iTunes 7 erscheint ;)
     
  8. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.08.2003
    indesign ist da zwar schon besser, aber auch in gewisser weise behindert, weil man nicht z.b. 10 vorkommen vom bild "xyz" in einem schritt aktualisieren kann, sondern für jedes bild einen neuen dialog abnicken muss, obwohl der pfad für alle der gleiche ist. ärgert mich auch hin und wieder. war bei quark damals besser gelöst.


    freuen wir uns also auf itunes 17 und indesign 25 - es gibt immer was zu tun.
    :)
     
  9. netmikesch

    netmikesch Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    28.08.2003
    aus der itunes hilfe:
    Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Musiktitel wieder in der Bibliothek anzuzeigen:

    Bewegen Sie Ihren Ordner "iTunes Music" (standardmäßig im Ordner "iTunes" innerhalb Ihres Ordners "Musik") in Ihre Bibliothek in der Liste "Quelle". Die Musiktitel in Ihrer Bibliothek werden wieder angezeigt, allerdings sind Ihre Original-Wiedergabelisten nicht mehr sichtbar.

    habe das gerade gemacht - und wie es scheint wird dadurch genau das erreicht, was ich gesucht habe: itunes wird dadurch gezwungen, die bibliothek zu aktualisieren.
    fehlende und "verschollene" songs werden neu importiert - der rest bleibt erhalten (playlists, hinzugefügt-daten etc pp.)

    hier und da ist zwar noch etwas handarbeit otwendig, aber ich bin musste jetzt weder alles komplett neu importieren, noch alles komplett von hand machen.
    wär hätte das gedacht - mac-hilfe sei dank! :)
     
  10. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Cool, wer hätte das gedacht :)

    Auf die Hilfe komme ich allerdings selten, da ich dabei immer an die Windows-Hilfe denken muss… :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche