iTunes + unicode = Müll

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von bunfi, 14.08.2004.

  1. bunfi

    bunfi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    08.04.2003
    Servus zusammen,

    iTunes soll ja angeblich Unicode-dateinamen und -tags unterstützen, fakt ist aber, dass beim import von irgendwelchen mp3s IMMER der dateiname geschrödert wird.

    mein problem: ich habe eine mp3 mit einem chinesischen dateinamen, erstellt auf meinem mac, also mit unicode. der finder zeigt den dateinamen auch noch korrekt an, aber iTunes macht mit dem import wieder alles kaputt und zerschreddert mir sowohl den dateinamen, als auch den idtag. Konvertieren des tags, wie auf der apple-seite beschrieben, hilft überhaupt nichts, egal, welche version des tags ich verwende, noch alle anderen optionen.

    nachträglich die idtags umbenennen geht komischerweise problemlos und sobald der titel innerhalb iTunes in richtigem chinesisch geschrieben ist, bleibt alles so, wie ich es will. es liegt also NUR daran, dass iTunes beim import alle unicode-zeichen zunichte macht.

    kann nun nicht jeden idtag einzeln umbennen, das würde bei dieser menge an mp3s tage dauern. weiß jemand hilfe?

    dankedankedanke,

    bunfi

    EDIT: ich benutze iTunes 4.6 und OS 10.3.5
     
  2. EricssonFreak

    EricssonFreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.02.2004
    Ich häng mich hier mal an, habe aber das umgekehrte Problem: Ich nehme MP3s mit Radiolover auf, importiere sie dann (nach Bearbeiten des ID3Tags, den Radiolover total zerschießt, mittels MP3Rage), und iTunes zeigt mir lauter chinesische Zeichen ...

    Erst wenn ich alle Tracks mit komischen China-Zeichen markiere und dann auf ID3-Tags zurückübersetzen bzw. fehlerhaften Unicode korrigieren klicke, wird alles gut. Lässt sich das irgendwie verhindern?

    Gruß ///Freak
     
  3. Anthrazit

    Anthrazit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    30.11.2003
    Tauscht doch eure Rechner untereinander aus :D

    @ EricssonFreak :
    Laut Apple resultiert dein Problem aus der falschen Unicode-Umsetzung eines anderen Tagging-Programms,
    was in deinem Fall MP3-Rage wäre. Probier's doch mal mit einem anderen Programm !
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2004
  4. berland

    berland MacUser Mitglied

    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    27.06.2004
    Mein Problem, für das ich auch noch keine Lösung gefunden habe, hat vielleicht die gleiche Ursache.

    Ich kann ebenfalls keine chinesischen Schriftzeichen zwischen Anwendungen austauschen. Excel nach Word, Excel nach Filemaker usw. wird mir immer nur Kästchen anzeigen. Einzeln eingegeben, bereiten Schriftzeichen keine Probleme.

    Ich habe die Schuld dann enttäuscht auf Office geschoben, aber möglicherweise liegt das Problem ja eine Ebene darüber. Vielleicht liegt es bei euch auch nicht an iTunes..
     
  5. godot

    godot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.05.2004
    habe ein anderes problem. wie kann ich im word chinesisch schreiben? also bei mail und so, kann ich ja oben in der leiste aussuchen, on ich kurz-oder langzeichen schreibe, aber im word finde ich diese einstellung nicht mehr. aber word unterstütz doch unicode, also wie kann ich es eingeben?
     
  6. sengaja

    sengaja Banned

    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.03.2004
    die importfunktion von iTunes ist ne tolle sache, der rest ist absoluter müll. ich hab das progi jetzt seit nem jahr und steige immer noch nich ganz durch, was der mit meinen dateien macht, sobald ich sie da reinziehe und warum die idtags und dateinamen ständig im eimer sind. nicht, das ich mit software nicht klarkomme, ich arbeite mit maya, cinema4d etc. aber itunes ist mir ein rätsel.

    mfg
    sengaja
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen