itunes=resourcenkiller???

Dieses Thema im Forum "iTunes" wurde erstellt von potemkin75, 26.08.2004.

  1. potemkin75

    potemkin75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.07.2003
    habe jetzt plötzlich wieder das selbe proplem das ich hier schoneinmal geposted hab siehe: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=43580
    jetzt ist der akluelle stand das ich osx 10.3 neu aufgespielt hab und gleich das combo-update auf 10.3.5 durchgeführt...
    bis dahin war noch alles gut.
    dann i pod g4 gekauft- itunes 4.6 update.
    jetzt ist es so das zB. beim importieren einer cd nicht nur itunes abstürzt sondern gleich das ganze sytem mitreißt=Kernelpanik.
    ist es normal das i-tunes zwischen 90 und 94% der cpu-leistung braucht
    zeigt mir zumindest die cpu-anzeige so an.
    beispiel:
    itunes-cd importiert gleichzeitig papierkorb entleert----Kernelpanik... :( :( :(
    bin ich zu doof?man sagt ja ein computer ist so schlau wie sein bediener...
     
  2. ForceFox

    ForceFox MacUser Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.03.2004
    Also bei mir frißt iTunes nur um die 10% CPU Power (Powerbook G4 1,25GHz 1GB RAM). Wenn ich importiere ist es vermutlich mehr, kann ich aber gerade nicht checken, da nix hier zum Import.

    Klingt nicht ganz koscher, Dein Problem. Kann Dir aber leider nicht weiterhelfen.

    Gruß FF
     
  3. NeoSD

    NeoSD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.07.2003
    Also das beim Import und umwandeln einer CD iTunes so viel CPU Power verbraucht ist denke ich normal, denn das umwandeln ist ja eine reine Rechenaufgabe!
    Bei normalen abspielen braucht bei mir (1,5 PB 512 RAM) iTunes zwischen 5% und ca. 20%.
    So bald ich aber die Visualisierung einschalte schnellt der CPU Bedarf bis zu 70-80% hoch! Was ich absolut nicht verstehen kann, vor allem das es sogar teilweise stockt und das nicht mal im Vollbildmodus!
    Ich hoffe mal das das mit Core Video in Tiger besser wird. Denn ein 128 MB Graka müsste für iTunes Visualisierung dicke ausreichen!
     
  4. Korgan74

    Korgan74 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    28.02.2004
    Also ich kann das Problem weder auf dem iBook noch auf dem G5 nachvollziehen. iTunes braucht nicht sehr viele Systemressouren (außer man rippt eine CD) und auch während des Rippens kann ich ganz normal weiterarbeiten. Liegt es eventuell an Zusatzhardware/Speicher?
     
  5. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003

    Vollbild-Modus ist eh nur 640x480. Also läuft der sowieso schneller.

    Hast du vielleicht OpenGL in den Visualisierungsoptionen deaktiviert? Aber im normalen Modus ist die Visualisierung wirklich langsam.

    Auf meinem Dual G4 1,25 Ghz mit Radeonn 9000 habe ich bei einer Auflösung von 1024x768 (kein Vollbild, iTunes nur groß gezogen) rund 30 fps. Manchmal auch nur 25fps. Im Vollbild 70-90 fps.

    CoreVideo, bzw. CoreImage wird an der Sache nicht viel ändern, da die Visualisierung eh schon über OpenGL läuft.
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    wenn du ein TFT hast, muss im Vollbildmodus (640x480) die Aufloesung runter gerechnet (interpoliert) werden. Das kostet, zusaetzlich zur Berechnung der visuellen Efekte, auch mehr Leistung.

    Eine Kernel Panic sollte nichts mit iTunes, sondern eher was mit dem System update zu tun haben. Apple raet bei einer Kernel Panic erst mal die Zgriffsrechte zu reparieren. Wenn das nichts hilft, dann alle externen Devices abklemmen, Airport Karte raus, Speicher der nicht von Apple ist raus und dann sehen ob das Problem weiterhin besteht. Wenn ja, kann es sich um eine defekte kernel extension handeln. Dann sollte das System neu installiert werden.

    Cheers,
    Lunde
     
  7. NeoSD

    NeoSD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.07.2003
    Hmm also müsste die Visualisierung auf einem externen Röhren Monitor flüssiger laufen?
    Aber auch schon auf Mittel, nur im iTunes Fenster stockt es manchmal und die Framerate geht bis auf 10 runter!
    Irgendwie versteh ich das nicht so ganz. Ich dachte mit Core Video werden genau solche Effekte dann in der GPU berechnet. Und diese müsste genug Power habe das darzustellen wenn man auch Shooter wie UT 2004 flüssig zocken kann. ??

    NeoSD

    EDIT: Ich hab das grad mal ausprobiert, externen Monitor drangehangen! 1280x1024er Auflösung, Visualisierung auf groß gestellt!
    In Itunes. Das ganze System ist sau lahm geworden und ich hab genau 10 Frames!
    Vollbild ist schnell aber halt sehr geringe Auflösung!

    Das kann doch nicht sein! Selbst WinAmp kann das auf nem uralt Rechner besser!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2004
  8. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    1. Die Visualisierung läuft bereits über OpenGL und somit über die Grafikkarte. Die Visualisierungen verändern sich aber je nach Musik. D.h. die CPU muss eben während des abspielens errechnen, wie, wo, was, wann der Effekt verschoben werden muss, damit sie mit dem Takt geht. Je höher die Auflösung ist, deto mehr muss die CPU rumrechnen. Ganz einfach. CoreImage ist aber dafür gedacht bereits fertige Bilder zu verformen/umzuändern. Das dann halt über die Grafikkarte. Ergo bringt das ganze bei iTunes null-komma-nix.

    2. Wie oben gesagt. Bei 1280x1024 muss sich deine CPU dumm und dämlich rechnen. Musst du das Fenster halt kleiner machen.

    3. Nö. Bei diesen Auflösungen ruckelt selbst WinAmp rum, wenn man ein PlugIn nimmt, welches die gleiche Qualität hat wie das von iTunes.
     
  9. NeoSD

    NeoSD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.07.2003
    Ah ok!
    Danke für die ausführliche Erklärung!

    NeoSD
     
  10. potemkin75

    potemkin75 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.07.2003
    @lundehundt
    ich hab ja nachdem diese propleme zum ersten mal auftraten das system neu installiert und vor und nach jedem update benutzerrechte repariert und zusätzlich "coctail" drüberlaufen lassen.
    scheint also doch ein hardware-proplem zu sein. hab aber keine hardwaretest-cd gibts da noch andere möglichkeiten das zu prüfen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen