Itunes oder Amazon

Dieses Thema im Forum "iTunes" wurde erstellt von joopie21, 11.04.2006.

Wo kauft Ihr Eure Musik-Alben?

  1. Itunes Music Store

    28 Stimme(n)
    46,7%
  2. Amazon (oder ähnliches)

    32 Stimme(n)
    53,3%
  1. joopie21

    joopie21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    02.10.2004
    Nach mehrjähiger Pause fange ich so langsam wieder an Musik zu sammeln. Meine frühere Sammelwut hat zu einer stattlichen Sammlung von 1.500 Cds geführt. Mittlerweile staubt die Sammlung so vor sich hin, denn ich habe alles CD's in Itunes importiert.

    Der iTunes Store gefällt mir eigentlich sehr gut, alleridings habe ich nur mal so zum Test da ein Lied gekauft, sonst gucke ich mir da nur das Angebot an, höre Probe und fahr' anschliessend in den nahegelegenen Saturn. Der ist aber echt teuer! Folgendes Preisgefälle ergab sich:
    (nicht repäsentativ)

    Saturn: 16,99
    Amazon: 10,95
    iTunes: 9,99

    Daraufhin habe ich mich entschieden, nur noch bei Amazon zu kaufen, ich warte immer mit meinen Wünschen, bis ich über 20 Euro bin (keine Versandkosten).

    Dafür bekomme ich dann eine verschweisste CD, die ich in iTunes importieren kann und sooft kopieren kann, wie es mir gefällt. Außerdem kann ich jederzeit nachweisen, dass mir die Musik "gehört", die CD steht ja schließlich im Schrank. Auch die Angst vor Datenverlust geht gegen Null!

    Meine Frage: Was macht Ihr? Alben Downloaden oder doch lieber CD's kaufen?
     
  2. Larzon

    Larzon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.11.2003
    Ich kaufe lieber, weil mir virtueller Besitz zu flüchtig ist.
     
  3. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Ich kaufe nur Audio-CDs (kaputte CDs mit Abspielschutz sind keine Audio-CDs in diesem Sinne). Download kommt mit DRM grundsätzlich nicht in Frage, und zu den derzeit üblichen Preisen sowieso nicht (meistens kaufe ich CDs um 8€, da wäre es bekloppt, schlechtere Quali für mehr Geld im iTMS zu kaufen).
     
  4. shorty1985

    shorty1985 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.06.2005
    Seit neuestem kaufe ich einzelne Lieder im ITMS.
    Ich habe festgestellt, dass die CDs eh nur in der Ecke verstauben, da meine komplette Musik auf dem Imac ist.

    Alben meiner Lieblingsgruppen kaufe ich aber weiterhin auf CD
     
  5. Altair

    Altair MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.534
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    22.07.2003
    Legale Musik-Downloads sind mir qualitativ zu schlecht, zu teuer und zu eingeschränkt von den Nutzungsrechten her. Hauptbezugsquelle ist mittlerweile www.cd-wow.net (über www.cd-wow.net/amex ist es nochmal 2€ günstiger, versandkostenfrei ist es sowieso immer). Andere Anlaufstellen sind Second Hand-Plattenläden, eBay und Amazon. Im Handel wie Media Markt, Saturn oder Karstadt sind die neuen CDs leider oft sehr teuer. Wobei, die neuen Alben von Placebo und Morrissey gibt es zur Zeit im Media Markt für €9,90. Insgesamt kann ich sagen, daß ich die CDs meistens zum iTMS-Preis bekomme. Ältere Alben von Placebo, Nirvana, Phil Collins, Bob Dylan usw. bekommt man offline sogar meistens günstiger als im iTMS.
     
  6. .mac

    .mac Gast

    itunes ist toll aufgebaut, was suche und integration betrifft. selbst mit dem drm könnte ich mich arrangieren (ist ja nicht so streng). aber wenn ich soundqualität und preis miteinbeziehe, zahle ich gern mehr für ein album auf cd, habe dafür aber cover, texte und qualität. wenn bei apple ein album 5 euro kostet, dann überleg ichs mir.
     
  7. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    Registriert seit:
    16.09.2003
    Audio CDs sind immer meine erste Wahl.

    Ich habe mal bei Amazon geklickt, obwohl ich da noch nie eine CD gekauft habe.
    Der örtliche CD Einzelhandel freut sich über gelegentliche Besuche... :)
     
  8. checkdog

    checkdog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    03.10.2004
    Also, man kann sich doch aber im iTMS ein Album kaufen, es nach dem Download gleich auf CD brennen (was Apple sogar aus Backupgründen empfiehlt) und anschliessend wieder in iTunes importieren, vorzugsweise als MP3 und nicht als AAC. So hat man nicht nur gleich ein Backup des Albums angelegt, sondern auch ausschliesslich DRM-freie Musik auf dem Rechner.
     
  9. pk2061

    pk2061 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    51
    Registriert seit:
    21.01.2005
    Ich halte es da so wie shorty1985: Einzelne Lieder kauf ich mittlerweile im ITunes Store.
    Aber Alben werden nach wie vor als CD-Digital Audio Datenträger erworben!
    Weil wegen Backup und damit man was in der Hand hat!
    -> Ich finde es nämlich doch ab und zu mal ganz gut, wenn man mal in einem Ordentlichen Booklet blättern kann!

    Allerdings verstaubt im Moment meine CD-Sammlung nach dem ITunes import im Regal!
     
  10. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Man kann sich auch von hinten durchs Auge schießen. Warum soll ich auf meine Kosten eine Audio-CD als "Backup" herstellen (was auch noch zusätzliche Arbeit bedeutet), danach dann alle "Vorteile" der digitalen Musik verlieren (das "Backup" verstaubt im Regal) und auch noch eine schlechtere Qualität (insbesondere, wenn man auch noch iTunes zum Rippen verwendet anstelle eines anständigen Encoders wie LAME) in Kauf nehmen, wenn ich doch einfach eine Audio-CD rippen kann? Nur weil ich nichtmal einen bis zwei Tag(e) (so schnell versendet Amazon in der Regel) warten kann?

    Snoop
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen