iTunes Music Store Qualität ist schlecht

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von razorbuzz, 20.04.2005.

  1. razorbuzz

    razorbuzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    17.08.2004
    Hallo,
    ist wahrscheinlich schon in allen erdenklichen Varianten diskutiert worden:
    Ich habe mir im ITMS das Album "Wir sind Helden" gekauft.
    Na ein paar Tagen wollte ich gerne das Album auch mal auf meiner Stereoanlage hören, also CD gebrannt und meine superschicke B&O Anlage eingelegt und :
    Total frustriert festgestellt, dass die Qualität absolut unter Mass ist:
    - Es klingt als würde die Höhen & Räumlichkeit total fehlen, so als ob man vor die Lautsprecher ein Handtuch hängen würde.

    Hier meine Anlage:
    B&O System 2300
    Beolab 8000 ( aktiv LS )

    Rohling Fuji 700

    Im Auto ( oh wunder ) fällt die schlechte Qualität natürlich nicht auf ;-)

    Habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht ?
     
  2. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.294
    Zustimmungen:
    290
    MacUser seit:
    09.09.2003
    Hast du als Vergleich auch eine Orginal-CD des selben Albums gehabt?
    Vielleicht klingt die ja auch ähnlich besch...eiden.
     
  3. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Vermutlich liegts an der B&O :D

    Also ne ehrlich: AAC klingt für meine Ohren wesentlich besser als MP3 derselben Bitrate
     
  4. Heidegeist

    Heidegeist MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    02.05.2003
    Erinnert mich an eine Privatkopie von RedHotChiliPeppers "Californication". Da dachte ich auch "Mann, gebrannte CDs klingen u.U. doch echt mies." Und in Wahrheit war das Album sicher mit Absicht so extrem schlecht produziert. Ich könnte mir denken, daß bei den Helden die Produktion von je her nicht so prickelnd war. Ist schließlich so eine Schnellschußnummer der Musikindustrie...
     
  5. Jabba

    Jabba MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.465
    Zustimmungen:
    109
    MacUser seit:
    21.11.2003
    Ok, wenn die Original CD auch bescheiden sein sollte...
    aber...
    was erwartest Du denn von dem MP3 etc. Müll auf ner guten Anlage?

    Das taugt fürs Auto, iPod und als Partyhintergrund.
    Aber wenn man sich mit allen Sinnen auf die Musik konzentriert und am Ende noch einen direkten Vergleich zwischen CD (oder gar DVD) und dem komprimierten Gegenstück hat, so kann man nur enttäuscht Abstriche in der Qualität machen.

    Neun von zehn Leuten hören keinen Unterschied. Ich z.B bin sehr empfindlich was die Grenzbereiche angeht, d.h. Höhen und Tiefen fallen mir extrem auf. Daher bilde ich mir auch ein, bei entsprechenden Stücken deutliche Unterschiede zu hören.

    Allerdings hat das doch nix mit der Qualität des Music Stores zu tun!?!
    Die Aufnahme wird halt an sich schon schlecht sein.
    HTH
     
  6. mactomtom

    mactomtom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.04.2003
    Die Original-CD ist klanglich in Ordnung. Und es gab sie mit Bonus-DVD vor kurzem für 7,99 Euro bei Saturn... Wollte ich nur mal so bemerken...
     
  7. razorbuzz

    razorbuzz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    17.08.2004
    Also jetzt will ich es wissen, ich gehe nachher mal die CD als Original kaufen und höre heute abend rein.
    Ich hatte aber schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht, als ich "Jazz at the pawnshop" ( ist ein audiophiler leckerbissen für Jazz freunde ) mit ACC 192 kbit im Vergleich zu 192 kbit mp3 gebrannt hatte und direkt mit dem Original vergleichen hatte. ACC kommt noch am ehesten in die "Richtung" des originals, aber eben wirklich nur in die Richtung.
     
  8. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Also man kann ja die Musik der Helden mögen oder nicht, aber ne Schnellschußnummer der Musikindustrie waren sie mit Sicherheit nicht, denn sie haben sich selbst produziert UND promotet. Und das mit sehr sehr großem Erfolg. Das will heutzutage etwas heißen!
     
  9. Loki Mephisto

    Loki Mephisto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.884
    Zustimmungen:
    104
    MacUser seit:
    07.02.2005
    So unterschiedlich sind die Geschmäcker!

    Wenn ich deren Lieder höre, mach ich das Radio aus.
     
  10. misti

    misti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    09.06.2004
    das ist ja absoluter schwachsinn.

    ich hatte das erste album von ihnen als es ganz neu rauskam (dürfte jetzt etwas mehr als 2 jahre her sein). damals kannte sie kein schwein.
    danach haben sie mit "denkmal" einen maintreamtauglichen track rausgebracht und die radiosender konnten es nicht lassen diesen titel tod zu spielen.
    erst als "denkmal" total ausgelutscht war, spielten die sender die lieder die eigentlich schon vor "denkmal" als single ausgekoppelt wurden (zb: "guten tag").

    sie haben sich das hart erarbeitet und sind nicht durch irgendein casting zusammengewürfelt worden.
    das sie natürlich jetzt ihren erfolg auskosten und mainstreamtauglicher werden wollen kann man ihnen nicht verdenken. das darurch die qualität der songs leidet (vom musikalischen her und nicht die akustische qualität der cd) ist natürlich schade.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen