iTunes Music Store DRM ausgehebelt!

Diskutiere mit über: iTunes Music Store DRM ausgehebelt! im Mac OS X Apps Forum

  1. lemonstre

    lemonstre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    91
    Registriert seit:
    12.03.2003
    es war ja nur eine frage der zeit bis apple eins für seine schwaches drm auf die mütze bekommt. das erste tool zur umgehung der itunes musikstore einschränkungen ist erhältlich!

    http://www.theregister.co.uk/content/4/34141.html

    apple user können aber weiter ruhig schlafen da es das tool zur zeit nur für windows itunes gibt. kann aber nur eine frage der zeit sein bis es portiert wird.

    aber als trost mag noch gesagt sein das es nur eine frage der zeit ist bis ein solches tool auch für die konkurenz erhältlich ist (napster &co)

    gruss
    lemonstre
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  2. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Raubkopien wird es immer geben. Ich hoffe nur das es nicht dazu führt das Apple sein DRM ändert und einige Nutzerrechte weiter einschränkt.

    Das würde nämlich dazu führen das wieder ein neues Tool kommen wird das dieses DRM dann umgeht. Und das werden dann mehr Leute nutzen als das erste.

    Das ITMS DRM ist imho ziemlich fair. Und solange das so bleibt wird der Anteil der Raubkopierer relativ gering bleiben denke ich. Die eingeschränkten Nutzungsrechte zu umgehen wäre nämlich der Hauptgrund dieses Tool zu benutzen.
     
  3. lemonstre

    lemonstre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    91
    Registriert seit:
    12.03.2003
    die frage ist wozu braucht man ein drm. fakt ist das bisher alle schutzfunktionen der musik und film industrie über kurz oder lang ausgehebelt wurden! das wird sich auch in zukunft nicht vermeiden lassen da ich dem nutzer ja den schlüssel in irgendeiner form übermitteln muss damit er die datei nutzen kann. dort liegt die schwachstelle aller drm.

    warum also nicht direkt ein offenes format. die einschränkungen der drm formate wird die leute nicht in scharen wieder zum musikhören bringen. nur gute musik wird das schaffen! die will ich dann aber auch immer und überall mit hinnehmen - als datei, auf den player meiner wahl!

    interessant ist dazu auch:

    http://heise.de/newsticker/data/vza-22.11.03-002/

    gruss
    lemonstre
     
  4. gfc

    gfc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.10.2003
     

    [x] weil die Musikindustrie sonst keine Lizenz abgeben würde
    [x] weil die Musikindustrie sonst ne gewisse Restintelligenz an den Tag legen würde

    reicht das? ;)
     
  5. hope13

    hope13 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    20.03.2003
    man kann woll davon aus gehen das Apple schon längst neue DMG in der schublade hat und diese woll in der nächsten zeit einsetzen wird sonst werden sie bald sehr große probleme mit den Labels bekommen.

    So ein Music Store kann schneller wieder geschlossen werden als uns lieb ist also muß Apple an neuen DMG arbeiten wenn sie noch nix neues in der schublade haben, sonst werden die Lizensen schnell weg sein.
     
  6.  

    Das man nen Schutz knacken oder umgehen kann, heisst doch nicht, das der Schutz sinnlos ist. Auch in deiner Wohnung kann man einbrechen, aber deswegen lässt du doch nicht die Türe offen, um es den Einbrechern noch leichter zu machen.

    So wie man sein eigenes Eigentum schützen möchte, so möchte auch die MI ihr Eigentum schützen. Das ist in meinen Augen völlig verständlich.

    Was ist denn gute Musik? Die du magst? Die ich mag? Die ... mag? Oder soll es eine Institution geben, die darüber entscheidet, was gut ist?...

    Zu dem was hope13 gesagt hat, ist es zusätzlich so, das die Lizenzen nicht nur wieder weggenommen werden können, sondern im Falle des eurpäischen ITMS gar nicht erst gewährt werden könnten. Zumal WM9 noch nicht geknackt worden ist. Das hat das Windowslager ganz deutlich nen Pluspunkt gegenüber Apple, was Online-Musikstores betrifft.
     
  7. lemonstre

    lemonstre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    91
    Registriert seit:
    12.03.2003
     


    da liegt doch das problem. wenn ich als user nicht sicher sein kann das die lizenz die ich erworben habe bestand hat sondern jederzeit wieder entzogen bzw. verändert werden kann finde ich es nicht besonders klug in drm geschützte files zu investieren.

    zum thema qualität von musik. es geht sich nicht um meinen persönlichen geschmack sondern um die frage ob ich meine kunden für das produkt musik noch begeistern kann. und genau das schafft die musikindustrie scheinbar nicht!

    gruss
    lemonstre
     
  8. Mit Lizenzverweigerung oder -entzug meinte ich auch eher, das Apple durch das geknackte DRM schlechtere Chancen hat hier in Eurpa einen iTMS eröffnen zu dürfen oder es unter schlechteren Bedingungen eröffnen darf. Die MI besteht nun mal auf einen Schutz und daher hätte Apple oder ein anderer Anbieter ohne Schutz keine Chance auf einen Onlinestore. Und durch das Knacken ist Apples Verhandlungsposition dabei deutlich schlechter geworden als beim WM9 Lager...

    Es wird doch nicht weniger Musik gekauft, weil plätzlich die Musik schlecht geworden ist, sondern weil man ohne Aufwand und ganz einfach Musik auch ohne Bezahlung erhalten kann. Ich war vor ein paar Tagen noch bei saturn: was die da an Riesenmengen von Rohlingen stehen haben, enorm, und was glaubst du wofür die verwendet werden...
     
  9. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    236
    Registriert seit:
    30.06.2003
    Damit habe ich über die von mir gekaufte Musik endlich wieder die Kontrolle - wo liegt das Problem?

    Musik kann nur überleben, wenn man sie auch kaufen kann - nicht Lizenzen von ihr.
    Früher hat man ein Album besessen, heute besitzt man nur noch eine Nutzungslizenz - das kanns doch nicht sein.

    Diese ewigen Einschränkungen schaden der Musik und damit der Musikindustrie auf Dauer viel mehr als ein paar Kopien.
    Für mich ist das genau das gleiche wie die Frage "Sollte man etwas verbieten - oder die Menschen aufklären?".
    Man kann dem Kunden so viele Rechte nehmen wie man will - Kopien wird es immer geben, und Kopien werden dadurch sogar nur verstärkt (erinnere nur mal an ein Editorial in der, ich glaube c't wars, "Durch die Kopie zum Original").
    Stattdessen sollte man lieber höherqualitative Musik zu humaneren Preisen anbieten und den Kunden damit wieder den Wert von Musik zu schätzen lehren. Verbote haben noch nie geholfen.

    Mal davon abgesehen, gehts hier doch gar nicht um Raubkopien. Man muss für die Musik doch auch weiterhin noch zahlen, nur braucht man halt keine Angst mehr haben, dass Apple irgendwann seine Meinung zum iTMS ändert und den Usern das Abspielen der Software verbieten könnte. Oder dass Apple eines Tages pleite gehen könnte und damit auch die Abspielmöglichkeit verloren gehen könnte....(gutes Beispiel Dreamcast: Vor einem Jahr oder so wurden die letzten Server abgestellt, wer jetzt noch ein Online-Spiel im Schrank stehen hat, kanns nun als Bierdosen-untersetzer benutzen).
    Auch wenn man mehr als 3 Apple Geräte besitzt, kann diese Methode sehr von Vorteil sein - ohne damit in irgendeiner Weise kriminell zu sein.
     
  10. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    385
    Registriert seit:
    26.06.2003
     

    Das sind genau dieselben, sorry, dämlichen Argumente die die MI bringt. Das ist Schwachsinn. Ich kaufe seit einigen Jahren keine CDs mehr, ganz einfach weils mir zu teuer ist. Wenn ich welche kaufe, dann bestelle ich diese in den USA! Trotz Porto und Verpackung immernoch billiger als wenn ich hier in den Laden gehe. Abgesehen davon bekomme ich die Musik hier sowieso nicht.
    Und ALLE Rohlinge werden für Raubkopien verwendet, ja? Mich würde interessieren was Firmen dazu sagen die darauf vielleicht noch Datensicherungen machen oder ganz einfach (Bild-)Daten rausschicken müssen??
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iTunes Music Store Forum Datum
neuer Compi - alte Itunes-Bibi: Songs aus dem music store? Mac OS X Apps 07.03.2007
iTunes Music Store und Firstgate Click & Buy Mac OS X Apps 26.12.2006
iTunes Music Store: Wie gekaufte Music auf andere Rechner bekommen? Mac OS X Apps 24.09.2006
USA iTunes Music Store Mac OS X Apps 22.09.2006
iTunes Music Store spinnt! Mac OS X Apps 19.09.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche