iTunes Lizenzverbrauch bein OSX Neuinstallation

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von derSchmidi, 22.01.2006.

  1. derSchmidi

    derSchmidi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Hallo,

    Vor einer geplanten Neuinstallation von OSX habe ich meine gekaufte iTunes Musik auf eine externe Platte kopiert um Sie nachher wieder in iTunes wiederherzustellen. Inklusive dem ganzen anderen Schrott der unter /Music von iTunes abgelegt wird.

    Nun meine Frage: Nach der Neuinstallation wollte ich meine Musik wieder zurückimportieren, was auch einwandfrei funktionierte, mich aber leider eine Kopierlizenz kostete :) (1 von 5 verbraucht)

    Gibt es eine Möglichkeit das zu umgehen? Ich vermute mal nicht, aber Fragen kostet ja schließlich maximal ne blöde Antwort :D
     
  2. OFJ

    OFJ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.075
    Zustimmungen:
    537
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Nein, Du kannst die gekaufte Musik maximal auf 5 Mac aufspielen
     
  3. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    02.11.2003
    beste lösung: alles gekauft als audio-CD brennen, und anschließend wieder importieren. dann gibts kein blabla mehr mit lizensen.
     
  4. OFJ

    OFJ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.075
    Zustimmungen:
    537
    MacUser seit:
    15.10.2004
    Ok, das ist natürlich eine Möglichkeit
     
  5. olbea

    olbea MacUser Mitglied

    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    02.07.2004
    Du kannst die freigeschalteten Accounts in iTunes (Mac und Win) aber auch wieder deaktivieren.
    D.h. wenn du 4 von 5 verbraucht hast, einfach wieder einen der aktiven Accounts abmelden und hast dann 3 von 5 übrig. Geht nur, von dem jeweiligem iTunes aus. Also vor einer Neuinstallation immer schön abmelden!!!
     
  6. Krest

    Krest MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.131
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    02.05.2005
    vielleicht vorher den Account deaktivieren...
     
  7. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27.011
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    .....einfach die musik vor der neuinstallation in iTunes "abmelden" (menü > erweitert > account f. d. computer abmelden)

    ...dann wahrst du dir das max. accounts !

    ...die frage nach dem umgehen des DRMs würde ich hier nicht stellen, das mag die "hausordnung" nicht.....und wenn du ernsthaft antworten haben möchtest auf deine frage, nützt es dir wenig, wenn der moderator den thread schliesst ;)
     
  8. derSchmidi

    derSchmidi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2005
    Unglaublich die Reaktionszeit in diesem Forum .. Hier fängts langsam an mir zu gefallen :D

    OK, habe ja auch nicht gesagt dass ich die DRM aushebeln will das hast du! :D :cool: Wollte nur wissen wie man das vernünftig macht bzw. legal

    Danke für die schnelle Antwort, werde das wohl einfach als Audio CD brennen.. Äääh.. so nebenbei: Wie zum Teufel kann ich mich als Lizenznehmer quasi "ausweisen" wenn ich Musik bei iTunes gekauft habe? Die Musik auf meiner gebrannten CD könnte ja auch aus Gnutella oder vom Nachbarn stammen? :)
     
  9. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    27.011
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003

    ....tja, ein grund, warum macs nicht nur durch ihre hardware/system so schnell sind.....auch die foren sind schnell :D

    ...musikdaten von cd sind iTunes egal woher die stammen.....wichtig für eine sinnvolle nutzung in iTunes ist, das die tags richtig bestückt sich....ansonsten werden deine mp3s als "Track 1" u.s.w angezeigt.....cds mit original playlist holt sich iTunes automatisch aus ner internet-datenbank
     
  10. msslovi0

    msslovi0 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.713
    Zustimmungen:
    115
    MacUser seit:
    20.03.2005
    Steht zwar in keinem Verhältnis zu Arbeitsaufwand, Rohlingverschleiß und Qualitätsverlust durch das Umkodieren, aber sonst wäre es eine Möglichkeit...

    Matt
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen