iTunes Libary aufteilen

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von olikre, 04.11.2005.

  1. olikre

    olikre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    12.05.2005
    Hallihallo, ich hab da mal ne Frage,

    ich habe ein iBook und eine recht umfangreiche mp3-Sammlung.
    Die Sammlung liegt auf einem Linux-Server der per NFS bzw. AppleTalk erreichbar ist. Auf dem iBook selber liegt auch ein kleiner Teil der Sammlung.
    Nun habe ich keine Lust die gesamte Sammlung auf mein iBook zu verlegen, einmal aus Platzgründen zum anderen will ich auch von meinen Nicht-Mac's drauf zugreifen. Gibt es eine Möglichkeit das mp3-Verzeichnis so am Mac einzubinden, das ich wenn ich am LAN hänge auf die große Sammlung Zugriff habe, und wenn ich unterwegs bin nur auf die Sammlung auf dem Mac zugreifen kann ?
     
  2. yosemite

    yosemite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2005
  3. yosemite

    yosemite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    oder so: http://gentoo-wiki.com/HOWTO_Apple_ITunes_Server

    itunes-server auf linux
     
  4. olikre

    olikre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    12.05.2005
    Die Idee hatte ich auch schon, allerdings befindet sich das iBook in einem anderen IP-Bereich als der Server (iBook in 192.168.145.0/24 bzw. 192.168.147.0/24 je nach Standort und Server in 192.168.144.0/24) und iTunes ist scheinbar nicht in der Lage über verschiedene IP-Bereiche Musik freizugeben.
     
  5. yosemite

    yosemite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    haste auch router den port geöffnet? die portnummer kannst beim mac unter network/sicherheit oder so nachsehen... irgendwo bei firewall...

    aber es könnte schon möglich sein das "rendezvous" nicht über mehr als 253 rechner funkioniert. ich bin nicht sicher, aber itunes basiert glaube ich auf rendezvous.

    beim router haste 192.168.0.0 als netzmaske.. sonst hätteste ja gar keine LAN... (ich glaube das haste schon richtig)

    ps: haste soviele computer dass du zwei subnetzmasken brauchst? :D
    vieleicht währe da optimierungspotential?!?
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.11.2005
  6. olikre

    olikre Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    12.05.2005
    ports sind intern komplett freigegeben, daran kanns nicht liegen.

    der router stellt die kommunikation der ip-netze per nat um, deshalb hab ich dort andere subnetze als 192.168.0.0

    und das mit dem suboptimal .... der hintergedanke ist, das der router die rechner anhand der ip-netze verwaltet ... das 192.168.145.0 ist z.b. wlan, und deshalb vom restlichen netz abgetrennt, sowie die 192.168.147.0 ist das vpn, wenn ich mich von außerhalb lokal anmelde. hat also hauptsächlich mit sicherheits und verwaltungstechnische gründe ...
     
  7. yosemite

    yosemite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    das hört sich wie ein betriebsnetzwerk an... immer gleich subnetze, einzele IP's hätten doch genügt :D

    naja, kannste einen server (der mit itunes) in das selbe subnetz stellen wie dein ibook :D

    qutsch....

    also, itunes ist wie du bereits selbst geschrieben hast nicht für "firmenähnliche" netzwerke gedacht -> "share is only for privat use" .. oder so, deshalb nur unter der sleben submaske möglich.

    was auch möglich ist, ist halt wenn du zuhause ein anderes programm nimms, welches bist auf deinen server zugreift (LAN-technisch)... und wenn du extern bist nimmste itunes..

    musste aber vorher immer vebindung mit dem server erstellen...
     
  8. yosemite

    yosemite MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2004
    oder was ist mit sowas:

    defekter Link entfernt

    in eine bibliothek das eine... in die andere das andere...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen