iTunes "gapless playing" mit Visualizer

Diskutiere mit über: iTunes "gapless playing" mit Visualizer im Mac OS X Apps Forum

  1. Fabi

    Fabi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    29.03.2004
    Hm, mir ist grad was aufgefallen.

    Normalerweise ist es so, dass wenn ich Musik in iTunes höre, es einen (minimal) kleinen Aussetzer gibt, wenn es zum nächsten Titel springt.
    Gerade bei Live-Alben merke ich das, und das finde ich ziemlich störend.
    Wenn ich jetzt aber den Visualizer einschalte, spielt es die Songs komischerweise OHNE Aussetzer ab. Ist euch das auch schon aufgefallen? (Oder liegt das an meinem PC? habe iTunes 4.5 bei 1GHz, 384MB RAM; aber daran kann es ja eigentlich nicht liegen...)

    Ich find es aber trotzdem nervig, dass es iTunes im "Normalbetrieb" (d.h. ohne Visualizer) nicht schafft, die Songs lückenlos zu spielen. Ich finde, da müsste Apple noch nachbessern. Das könnte man doch denk ich ganz einfach machen, in dem es ca. 1sec vom nächsten Song in den Speicher lädt, oder?

    Es gibt zwar diese "Join CD tracks"-Funktion, aber dafür müsste ich das Album ja wieder neu importieren, und außerdem kann man dann die Songs ja nicht mehr einzeln abspielen...
     
  2. PeterShaw

    PeterShaw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.05.2003
    Bei mir nicht...

    mit und ohne visualizer gibt es aussetzer. das könnten die ruhig mal abschaffen. ich höre viele hörspiele und da störts auch. gerade bei john sinclair, da sind viele kapitel und jedesmal hakts.
     
  3. Klasl57

    Klasl57 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Einfach im MENU->Einstellungen->Audio Überblenden 1-2 sek. einstellen ?
     
  4. thewalrus

    thewalrus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2004
    Nette Idee mit dem Überlenden. Klappt aber nicht. Denn beim Überblenden hört man die Überblendung. Beispielsweise bei Live-CDs, da merkt man es am Applaus. Nicht gut. :mad:
     
  5. Klasl57

    Klasl57 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Schade, hätt ja klappen können.
    Da ich bei meinen Songs 12 sec. eingestellt habe und iTunes dann von jedem song 6 sec. abzwackt.
    Das würde bei der Einstellung von 1 sec. bedeuten: 1/2 sec. von jedem Track überblendet (und das hört man?)
     
  6. thewalrus

    thewalrus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.02.2004
    Japp. Probier es aus.
     
  7. Klasl57

    Klasl57 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    20.02.2004
    Ich finde im Moment keine zwei Live Titel, diei nicht sowieso schon ineinander übergehen. Aber ich Probiers noch. ;)
     
  8. Klasl57

    Klasl57 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    20.02.2004
    In der aktuellen MacWelt (7/04) ist auf Seite 105 die Lösung des Problems beschrieben. Ziemlich kompliziert, aber scheinbar möglich.

    Kurzfassung: Die CD-Titel markieren. Im Menu->Erweitert->CD-Titel gruppieren.

    Ich habs nicht getestet, mich stört das nicht, da ich sowieso immer überblende :rolleyes:
     
  9. fimbul

    fimbul MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    28.06.2003
    Oder die CDs mit einem Format rippen das Gapless Playing unterstützt http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=44
     
  10. Fabi

    Fabi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    29.03.2004
    Das habe ich ja schon in meinem Ausgangspost erwähnt, scheint wohl auch die einfachste Lösung zu sein. (kompliziert ist das überhaupt nicht. Man muss halt alle Alben nochmal importieren).

    Das ist auch nicht die optimalste Lösung. Zum einen werden gerade diese Formate nicht von iTunes unterstützt, sodass man wieder ein anderes Programm zum Rippen nehmen muss. Zum anderen kann man die Musik dann nicht mehr auf seinem iPod anhören (falls man einen hat; habe selber keinen, aber könnt ja sein, dass ich mir mal einen kaufe ;))
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche