Ist Username und Login gleich - samt Kurzname

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von McMerlin, 23.03.2007.

  1. McMerlin

    McMerlin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2006
    Hallo Zusammen,
    nachdem ich jetzt schon meine erste Zeit mit Mac OS X verbracht habe und ne Menge Literatur gewälst habe, ist mir ein Punkt bzb. Benutzerverwaltung / Userverwaltung noch nicht ganz klar (und auch untypisch zu UNIX Systemen).

    Zunächst mal die Frage, was Identifiziert den User (neben der ID) eindeutig ?

    Der Loginname der Username oder der Kurzname ?

    Ich kann beispielsweise keinen neuen User anlegen (anderes Login) dessen Kurzname es schon gibt - hä?

    An jedem UNIX System gibt es ein eindeutigen Username und das war's - bei Mac OS X kommt noch was dazu, doch was?

    Wie sieht es mit dem Admin aus?
    Wenn ich ein Userwechsel (in laufender Session) mache,
    dann bekomme ich den User "Administrator" zur Wahl - wo kommt der her?

    An der Shell gehören die Files z.B. dem User "root" - wer ist das ?

    Ein su Kommando mit dem Passwort von "Administrator" funktioniert nicht...

    Offensichtlich gibt es Aliase für Logins, die aber den gleichen Namensraum verwenden wie die Logins selbst, oder ?

    Bin dankbar um jeden Tip, wer etwas Licht in's dunkle bringt.

    Danke und Gruss
    McMerlin
     
  2. dave-speed

    dave-speed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    21.03.2007
    Den muss irgendjemand eingerichtet haben. Standardmäßig existiert ein User mit diesem Namen nicht.

    Was meinst du mit Loginname? Es gibt durch nur Name und Kurzname, wobei der Kurzname nicht mehr geändert werden kann, der Name schon.
     
  3. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Die Benutzerverwaltung ist wie in jedem UNIX-Betriebssystem.

    Im inneren werden die Benutzer alle anhand einer eindeutigen Nummer verwaltet. Jede Nummer hat einen eindeutigen Namen, der in der deutschen Übersetzung gerne als Kurzname bezeichnet wird. Weiterhin kann jeder Nummer noch weitere Namen zugeordnet werden, z.B. der vollständige Benutzername. Einloggen kann man sich an vielen Stellen mit all diesen Namen und am Ende kommt immer der selbe Benutzer heraus.

    root ist in jedem UNIX-System der Root-Benutzer: http://de.wikipedia.org/wiki/Root_Account

    Einen Administrator gibt es nicht, es sei denn er wurde durch irgendjemand eingerichtet.
     
  4. jstch

    jstch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    16.02.2004
    sehe ich auch so:

    allerdings musst du den "root"-benutzer zuerst aktivieren, dass er für ein "su" zur Verfügung steht.
    Die aktivierung kannst du über das Programm "NetInfoManager" (im Ordner Dienstprogramme) erledigen.
     
  5. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    24.02.2004
    kommt drauf an.

    Code:
    su
    funktioniert natürlich nicht, weil Administrator nicht root ist

    Code:
    su Administrator
    funktioniert nicht, weil hier der "Kurzname" von Administrator gefordert ist.

    funktionieren würde demnach

    Code:
    su kurzname_von_administrator
    Damit würdest du dich aber nur als "Administrator" einloggen, du suchst aber vermutlich

    Code:
    sudo -s
    was wiederum nur funktioniert, wenn bei dir "Benutzer kann Computer verwalten" angehakt ist.
     
  6. McMerlin

    McMerlin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2006
    Hmm ok,
    zunächst mal danke für eure Antworten...
    ...ich geb' es zu, ich hab mich nicht ganz klar ausgedrückt (war ein wenig schnell)

    1.) OK, es kann sein dass der "ADministrator" tatsächlich mal von mir war...

    2.) Wenn "root" der User ist, den ich als root von UNIX (z.B. Solairs) kenne, dann wundert es mich, dass dieser nicht in der Benutzerverwaltung auftaucht.

    3.) Nochmal zu meiner Frage:
    Dieser besagte User "Administrator" hat eben diesen Wert auch im Feld "Name" der Benutzerverwaltung. Der Kurzname entspricht meinem Vornamen.
    So, wenn ich jetzt z.B. Aktionen ausführe die Admin Rechte brauchen, dann Identifiziere ich mich mit dem Kurznamen (Vornamen) und es funktioniert! Wieso? Hier würde ich eigentlich den Loginnamen "Administrator" erwarten.

    4.) Damit ist es außerdem nicht möglich einen neuen Account zu krieren, der meinen Vornamen als Namen trägt (weil schon als Kurzname in Verwendung).

    5.) Welcher Name ist hier jetzt als Loginname (vgl. UNIX) zu sehen, "Administrator" oder mein Vorname ?

    6.) Schliesslich sei noch gesagt, wenn es den User "root" gibt - wie bei jedem UNIX... wieso kann ich diesen nicht als Login verwenden?
    Wie kann ich dessen Passwort ändern ?
    Und wieso geht ein "su - root" nicht (bzw. mit welchem Passwort

    Letztlich sei gesagt, dass ich mich sehr gut mit UNIX auskenne, mich aber hier der Kurzname verwirrt, der offensichtlich auch als Login verwendet werden kann. (In einer UNIX /etc/passwd kann ich wohl eine FullName angeben, aber nicht als Login für das System).

    Danke trotzdem - vielleicht muss ich einfach knobeln...

    Gruss
    McMerlin
     
  7. McMerlin

    McMerlin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2006
    eins vielleicht noch:

    Wenn ich den User "Administrator" jetzt aus den User entfernen würde,
    gibt es kein Account mit Admin Rechten mehr...

    Wer pflegt dann mein System ? root?
     
  8. dave-speed

    dave-speed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    21.03.2007
    Ändere den Namen doch einfach von "Administrator" auf deinen Namen, ist doch nur der Name ...

    Es muss schon mindestens einen User mit AdminRechten existieren.
     
  9. McMerlin

    McMerlin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.11.2006
    So, ich habe mal ein wenig experementiert und bin ein Stück weiter.

    Also, das was ich mit dem vergleichbarem Login von UNIX meinte ist definitiv der Kurzname.

    1) Dieser Name taucht auch bei den Eigentümern von z.B. Files auf und ist auch mit su benutzbar.

    2) Gleichzeitig (und das hatte mich verwirrt) wird er Name z.B. in der Liste beim Benutzerwechsel als auch beim Loginfenster angezeigt UND kann auch bei den su Kommandos verwendet werden.

    3) Das verwirrendste ist, dass die den gleichen Namensraum verwenden, was ich denkbar Käse finde, also z.B.:

    Ein Konto:
    Name: Paul Meier
    Kurzname: Paulchen

    Anderes Konto:
    Name: Peter Pan
    Kurzname: Peterchen

    Dann darf es keine weiteren Konten geben, die weder Name noch Kurzname Paul Meier, Paulchen, Peter Pan noch Peterchen habe.

    Ich hatte gedacht, das jetzt nur Paulchen und Peterchen gesperrt ist - das stimmt aber nicht.

    Nun, damit sollte das eigentlich klar sein doch es ist nicht UNIX typisch.

    Schliesslich bleibt noch eine Frage offen, was hat der User "root" für ein Passwort?

    Vielen Dank und Gruss
    McMerlin

    dP.S.: Hab' den User "Administrator" umbenannt und jetzt heissen die Namen und Kurznamen stets gleich...
     
  10. Pingu

    Pingu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    341
    MacUser seit:
    04.08.2003
    Hab ich doch oben geschrieben.

    Der Benutzer root hat kein Passwort. Aber das brauch man auch nicht. Wozu gibt es sudo?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen