ISDN Vernetzung

Diskutiere mit über: ISDN Vernetzung im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. ulfilas

    ulfilas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2003
    vor über einem Jahr, als ich umgezogen bin, habe ich neben Netzwerk auch für ISDN Kabel (cat5) verlegt. Die ersten Versuche es ordentlich aufzuschalten mißlangen, aber nun fängt unser kleiner Sohn an zu krabbeln und findet nichts spannender als die noch "frei (f)liegenden" Telefonkabel zu erreichern und anzuknabbern.

    Also sollen diese nun endlich verschwinden.

    Folgende Idee: Cat5 Kabel enden an dem Patchfeld, bei dem auch Ethernet aufgelegt ist. Dafür sind ein paar Buchsen reserviert. Kabel liegt auf der ISDN Endgerätedose folgendermaßen:

    1a Braun (4)
    1b grün (5)
    2a blau (3)
    2b orange (6)

    zwischen 1a/1b und 2a/2b ist jeweils ein 100Ohm Abschlußwiderstand eingebaut.


    auf dem Patchfeld ist es wie folgt aufgelegt:
    3 blau
    4 braun
    5 grün
    6 orange

    wobei 1 der Port ist, der der Buchse am nächsten liegt, müssen die irgendwo gekreuzt werden?



    zwischen dem ISDN Mehrfachstecker und der Buchse hängt ein Cat5 KAbel.

    Schließe ich alle Kabel an, habe ich nur ein Knacken in der Leitung. liegen die KAbel
     
  2. pb_ingo

    pb_ingo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.05.2005
    Hi,

    dein Problem ist nicht so ganz klar. Das mit dem ISDN ist nicht immer so einfach wie mit Ethernet. Ich habe jetzt aber noch nicht ganz verstanden wie du die Verkabelung von der Struktur her machen willst. Hier jetzt mal 2 Varianten mit denen es eigentlich tun sollte.

    a: reine Busverkabelung
    Da ISDN ja eine Bus Struktur hat kann man theoretisch auf einem ISDN S0 Bus acht Endgeraete anschliessen. Diese koennen jeweils in normale ISDN Dosen oder auch wenn man mag in CAT5 Dosen stecken. Bei dieser BUS Verkabelung sollte nur die letzte Dose die von dir angesprochenen Endwiderstaende haben. Es geht also ein Kabel von einer Dose zu der naechsten.

    b: eine Art von Sternverkabelung mittels ISDN Mehrfachverteiler
    Diese Variante bietet die Moeglichkeit ueber mehrere Kabel die an einer Stelle zusammengehen (wie dein Patchpanel) eine Sternverkabelung aufzubauen. Wobei das auch nix anderes ist als ein Bus wo nun der Mehrfachverteiler den "BUS-Teil" des ISDN Busses darstellt und die einzelenen Kabel die in den Verteiler eingesteckt werden und dann eventuell mittel CAT5 Kabel verlaengert werden, nur lange Zuleitungen der Endgeraete darstellen. Wenn du nun diese Cat5 Kabel um auch Geraete einstecken zu koennen am Ende an eine ISDN Dose anschliesst sollten diese Dosen keine Endwiderstaende haben. Die Terminierung des Busse mit dem Endwiderstand wir bereits durch den Mehrfachverteiler uebernommen.

    So solltest du jetzt, was ich vermute, die Variante b haben, koennte es reichen die Widerstaende aus den Dosen zu machen und es sollte tun.

    Gekreuzt werden bei ISDN die Kabel eigentlich nie.

    Gruss pb_ingo
     
  3. Blackwatch

    Blackwatch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    06.12.2005
    Bitte Abschlußwiderstände beachten am Bus
     
  4. ulfilas

    ulfilas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2003
    [​IMG]

    ich habe mal ne Struktur hingegraffled ;)

    Also, die Geräte im gelben Bereich hängen alle im Serverschrank, gut verschlossen. Die beiden ISDN Telefone sollen per Cat5 Kabel und ISDN Dose angeschlossen werden. Da laufen die eigentlichen Kabel versteckt durch den Keller und ich habe die Stolperfallen nicht direkt im Büro.

    Sagen wir mal so, das erste Telefon wird gerade getestet, in der ISDN Dose ist entsprechend der Abschlusswiderstand, da dies ja ein Ende des S0 Darstellt. Theoretisch, so habe ich das verstanden, muss in diesem "Stern" sogar in die 2. Dose jeweils 100Ohm die Dose.
     
  5. Blackwatch

    Blackwatch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    06.12.2005
    Je nachdem welche Telefonanlage du benutzt, wirst du nur einen BUS realisieren können und keinen Stern. Da du aber genug Adern verlegt hast kannst du ja mal zum Test nen Bus schalten.
    Gute Skizze siehe Wikipedia
     
  6. ulfilas

    ulfilas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2003
    der Stern funktioniert ja bisher auch, die ISDN Telefone sind direkt auf dem 6xVerteiler aufgesteckt.

    Telefonanlage ist ne Auerswald 2206
     
  7. theHobbit

    theHobbit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    07.08.2005
    ? was jetzt ?

    Spontan würde ich sagen, die Kabel müssen nirgendwo gekreuzt werden.
    Hast Du auf der Telefonanlage irgendwo eine Beschriftung wie die Anschlüsse sind (1a / 1b / ..) oder eine Dokumentation der Anlage?

    So wie Du die an der Anlage anschliesst, (z.B. 1a = braun, 1b = grün, ...) müssen die auch in der ISDN Dose angeschlossen werden. Dann sollte eigentlich alles ordentlich funktionieren.

    Knacken in der Leitung deutet meistens auf vertauschte Adern hin
    (allerdings kenne ich mich mit Ackermann Anlagen nicht so gut aus)

    Falls das noch nicht weiterhilft, bitte melden.

    Gruss
    -theHobbit-
     
  8. ulfilas

    ulfilas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2003
    zur Zeit sieht es so aus:
    [​IMG]

    Das heisst, die Telefone hängen schon am "Stern". Nur das die Kabel hier quer durch alle Räume liegen. Ziel ist es eigentlich "nur" Gefahrenquellen auszuschalten und die Optik zu verbessern.
     
  9. theHobbit

    theHobbit MacUser Mitglied

    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    07.08.2005
    Verstehe ich das richtig, bei der Verbindung zwischen Verteiler und Patchfeld "hakt" es noch?

    Ist jetzt schwer zu sagen welches Kabel Du wo auflegen musst, eigentlich müssen nur die vier ISDN-Adern 1:1 von dem Verteiler bis zu der Dose durchgeschleift werden.

    Wie pb_ingo geschrieben hat könntest Du noch versuchen die Widerstände aus den Dosen zu entfernen.

    Was ich auch mal als Fehler für Knacken hatte: die Beinchen der Widerstände waren zu lang und haben sich berührt -> Kurzschluss.
    Fieser Fehler, muss man genau draufschauen um den zu finden.

    Und eigentlich gibt es bei ISDN keine Sternverkabelung, sondern nur Bus-Verkabelung! ;)
     
  10. Blackwatch

    Blackwatch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    06.12.2005
    Ah, jetzt wird es klar im Nebel.
    Also die Dose scheint richtig verkabelt zu sein das Patchfeld wundert mich jedoch. Rein vom Verständnis her, die Dose wird ja nur "zwischen geschaltet".
    Kabel an beidn Seiten gleich auflegen, dann müßte das funktionieren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ISDN Vernetzung Forum Datum
Router unterbricht ISDN-Verbindung Internet- und Netzwerk-Hardware 25.07.2012
MAC Mini und ISDN-Modem Internet- und Netzwerk-Hardware 23.02.2012
Draytek Mini vigor 128 USB ISDN adapter Internet- und Netzwerk-Hardware 22.09.2010
ISDN Telefon / Anlage Internet- und Netzwerk-Hardware 09.09.2010
ISDN und Fritz!Box 7170? Internet- und Netzwerk-Hardware 02.11.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche