ISDN-Beschleuniger?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von rubro, 07.05.2006.

  1. rubro

    rubro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.06.2005
    Hallo Mädels,

    Unter Windows gibt´s DFU-Speed, Dr.TCP, den Accelerator 4.0 und vieles mehr.

    Was kann ich unter OSX einsetzen um den ISDN-Zugang wenigstens per Software zu optimieren?

    Habe leider keinen Zugang zu DSL.

    Gruß RudyMacBrokerJaveaSpain
     
  2. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    24.03.2004
    Lade eine Datei runter und miss den Datendurchsatz, z.B. mit Netmeter.
    Wenn der Durchsatz bei ungefähr 7,6kb/s liegt ist das Maximum erreicht und du kannst nichts mehr tun um es zu beschleunigen.
     
  3. rubro

    rubro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.06.2005
    Gut gesagt.

    Netmeter: Unter Google gesucht. Wohl nur für Win-User, oder?
    Wo lade ich den runter?
     
  4. DickUndDa

    DickUndDa Gast

    IMHO bringen diese Software dinger sowieso nur Ärger und meist keinen Nutzen.
     
  5. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    MacUser seit:
    05.04.2004
  6. rubro

    rubro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.06.2005
    Moin radiohead, dank für den Hinweis

    Programm: Klasse
    Testergebnis: *******e

    Hätte nie gedacht wie mies das im Chart zu DSL aussieht.
    Aber so ist das leider nun mal mit dürftigem ISDN Connect, wenn man hier nichts anderes kriegt.

    Gibt mir viel Zeit für 1-2 (oder mehr) Latte Macciato
     
  7. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    MacUser seit:
    05.04.2004
    Ja, DSL ist schon eine tolle Erfindung ;)
     
  8. JimBeam

    JimBeam MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    27
    MacUser seit:
    22.07.2005
    Diese "Beschleuniger"-Tools machen sich beim normalen Websurfen unter Umständen schon bemerkbar. Es gibt zum Beispiel Tools die beim Aufruf einer Website (nach kompletter Darstellung) im Hintergrund gleich die Links der Seite laden und im Cache-Speicher vorhalten. So kannst du in Ruhe die Seite anschauen und lesen und wenn du dann einen Link anklickst, ist der schon im Cache und die Seite erscheint sofort.

    Zusätzlich gibt es noch Tools die auch beim Download von Dateien etwas mehr Speed rauskitzeln, wenn unkomprimierte Daten übertragen werden. Also bei einer MP3-Datei hast du dann zwar auch die max. 7,6 kb/s, aber wenn du größere Textdateien runterlädts, dann kann durch Kompression noch eine Steigerung erreicht werden. Da man aber meistens komprimierte Daten laedt, ist das meines Erachtens zu vernachlässigen. Wenns dich doch interessiert schau dich mal bei avm.de um. Da ist das Verfahren beschrieben (Windows-Programm "Fritz!web").

    Nach einem Programm der ersten Kategorie wuerde ich fuer Mac OS X aber mal Ausschau halten, wenn ich du wäre.
     
Die Seite wird geladen...