ISDN->Accespoint

Diskutiere mit über: ISDN->Accespoint im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    Hallo,
    Ich habe 2 Fragen:
    1.: Gibt es ein windows-tool, mit dem ich meine Wlankarte (im Windoof-rechner) so konfigurieren kann, das sie arbeitet wie ein wlanrouter/accespoint? - also auch mit DHCP, MAC filterung... ???

    und 2.: da ich keine Ahnung von den überall verkauften Wlan-Router-kistchen habe, eine einfache frage an die die einen wlanrouter haben: gibt es eine möglichkeit nicht DSL an den eingang zu hängen, sondern ISDN?
    und wenn nein, wäre es nicht möglich, irgendeinen rechner zu nehmen, den an das ISDN netz zu hängen, und seine ISDN Verbindung dann wieder freizugeben. und an den LAN port dieses Rechners einen Wlan-Router zu hängen, der dann wiederum den ganzen rest regelt ( was die Wlan verbindung angeht)????

    Ich hoffe das man mich so einigermaßen verstehen kann?!!

    na? wer kann mir da helfen?

    mit freundlichen Grüßen
    Hannes

    PS.: wenn frage 1 mit einem JA beantwortet werden kann, dann ist Nr 2 egal.
    achso, wenn es da ein tool gibt, bitte den namen posten... danke
     
  2. Generalsekretär

    Generalsekretär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.06.2005
    Ein allgemeines Tool dieser Art für Windows kenne ich nicht, manchen WLAN-Adaptern liegt jedoch eine solche Hersteller-spezifische Software bei.
    Unter Linux lässt sich das m.W. leichter mit Boardmitteln machen.

    Generell: Nein.
    Einige wenige DSL-Router bieten einen ISDN-Fallback an, sind aber i.d.R. recht teuer.

    Mit Windows/Linux geht das ganze, allerdings bräuchtest Du dann nicht mal einen WLAN-Router, sondern nur eine WLAN-Karte für den entsprechenden Rechner.
    OSX kann m.W. ebenfalls eine bestehende Internetverbindung via Dial-up freigeben.
     
  3. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    ok, danke erstmal für die antwort.

    dann muss ich wohl in den sauren Apfel LINUX beissen! Also: was muss nun her, damit ich einen rechner zu einem ISDN-Wlan-Router machen kann (wenn es geht nicht nur linux sondern schon praxisnah; also distribution etc...)

    wo ich nun schon dabei bin, kann ich das ganze rechner-router-ding dann nicht auch als print- mail- und Fileserver benutzen?? - wär ja ne klasse Sache!


    MfG
    Hannes

    PS.: wie ist das überhaupt mit LINUX und Wlan-Karten?? - Erfahrungen?
     
  4. Spacemojo

    Spacemojo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    16.05.2004
    Problem bei ISDN-Routern:
    Die Verbindung soll ja bei Inaktivität getrennt werden. Das machen aber nicht alle Router mit absoluter Sicherheit. Ich habe einen, der "vergisst" es bei jedem 10. Mal. Wenn die Verbindung dann über Nacht läuft, wird's richtig teuer.
    Die Idee mit dem PC als ISDN-Router ist schon ganz gut. Rechne aber lieber mal durch, was der im Jahr an Strom frisst...

    Tobi M.
     
  5. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    ja klar, darüber hab ich auch schon nachgedacht. das problem ist aber an anderer stelle: ich habe mehrere Rechner zuhaus (auf 2 etagen), die ich gern alle mit internet (über wlan) versorgen würde! da war die idee mit dem router die beste die ich hatte!

    um nochmal auf den strom zu kommen: ich habe (leider) eine so unverhältnismäßig hohe internetrechnung jeden monat, dass das kein problem wäre!

    vielleicht kann mir ja doch jemand noch vprschläge zu meiner idee machen?!!

    MfG
    Hannes
     
  6. Generalsekretär

    Generalsekretär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.06.2005
    Nicht zwangsläufig. Wenn Du z.B. Windows XP auf dem Rechner hast, geht es auch.

    Kann eigentlich jede Distribution.
    ABER:
    nicht jede WLAN-Hardware (Netzkarte) läuft mit Linux, insofern wäre ein WLAN-Router oder ein Accesspoint dann sinnvoller.
    Für Anfänger halte ich SuSE nach wie vor für sehr sinnvoll.
    Gibt es auch kostenlos unter http://www.opensuse.org

    Geht prinzipiell ohne Schwierigkeiten, kann von der Konfiguration her aber etwas bastelig werden, je nach vorhandener Erfahrung.
     
  7. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    37
    Registriert seit:
    17.02.2006
    ok suse is da, und nun?
    einigermaßen linux-erfahrung hab ich ja, aber bekomme ich nun programme die die augaben dann für mich erledigen?

    oder muss ich micht dann da selber bemühen?? (ich bin halt faul... (-; )


    Hannes
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ISDN >Accespoint Forum Datum
Router unterbricht ISDN-Verbindung Internet- und Netzwerk-Hardware 25.07.2012
MAC Mini und ISDN-Modem Internet- und Netzwerk-Hardware 23.02.2012
Draytek Mini vigor 128 USB ISDN adapter Internet- und Netzwerk-Hardware 22.09.2010
ISDN Telefon / Anlage Internet- und Netzwerk-Hardware 09.09.2010
ISDN und Fritz!Box 7170? Internet- und Netzwerk-Hardware 02.11.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche