IrisPen Erfahrung?

Diskutiere mit über: IrisPen Erfahrung? im Peripherie Forum

  1. Willeswind

    Willeswind Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    172
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Hi, eine Freundin möchte sich den Iris Pen Expresss oder den Iris Pen Executive im Apple Store zulegen.
    Ich habe sie erstmal um etwas Bedenkzeit gebeten, in meiner Erinnerung waren diese »Handscanner« immer ziemlich bescheiden…

    Hat jemand Erfahrung mit diesen Teilen? Taugen die inzwischen was?

    Vielen Dank
     
  2. Meerjungfrauman

    Meerjungfrauman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    15.03.2005
    Ich bitte auch um einen Erfahrungsbericht ! *hochdamit*
     
  3. Commander

    Commander MacUser Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    12.05.2005
    Moin Moin.
    Zuerst soll gesagt sein, dass ich mit einem eigenen Erfahrungsbericht leider nicht dienen kann. Ich habe mich nur selbst einmal mit der Materie auseinandergesetzt, da ich dachte, dass für meine Examenshausarbeit ein Handscanner ganz hilfreich wäre.

    Zuerst bin ich natürlich auch auf den von Apple befürworteten Iris Pen gestoßen. Nach einiger Zeit der Suche im Netz (so lange hat es leider nicht gedauert) habe ich einige Testberichte gelesen, die das Gerät ziemlich zerrissen haben. Dieser hier! war für mich dann ausschlaggebend mich weiter umzusehen.

    Dann bin ich auf das Konkurrenzprodukt von PLANon gestoßen. Sieht um einiges stylischer aus, ist kabellos und unterstützt mittlerweile auch Mac.
    Testberichte gab es auch. Am besten war wohl dieser hier!.

    Leider hatten aber Scanzeiten von 20 Sekunden pro Seite, sowie der Hinweis auf längere Einarbeitungszeiten mich noch immer abgeschreckt. Das ist auch der Grund, warum ich selbst eben noch keinen so tollen Scanner habe. :(

    Dennoch halte ich den Docupen von Planon im Vergleich zum IrisPen für das bessere Produkt. Wer das Geld für einen Handscanner investieren möchte, sollte ihn zumindest in Erwägung ziehen. Kostenpunkt für ein Neugerät bei eBay; 169 € :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2005
  4. Commander

    Commander MacUser Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    12.05.2005
    Ich habe noch einen Testbericht gefunden der noch ein wenig kritischer mit demm Docupen ist. Außerdem ist er noch detailierter. Der erste Testbericht hatte sich auch nur mit dem Batteriebetriebenen Modell befasst und eben nicht mit dem neuen Li-ionen Akku Modell.
    klick
     
  5. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.428
    Zustimmungen:
    211
    Registriert seit:
    14.11.2003
    @Commander

    Kennst du zufällig einen Laden bei uns in Hamburg der den Docupen von Planon verkauft ?
     
  6. Commander

    Commander MacUser Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    12.05.2005
    Nope,
    leider nicht. Ich hätte mir auch gerne mal einen aus der Nähe angesehen. Ich fürchte es bleibt tatsächlich nur eBay. :(
     
  7. Meerjungfrauman

    Meerjungfrauman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    15.03.2005
    Da steht gar nichts von Mac OS X Kompatibilität ?

    Was ein Preis, ich glaub da hol ich mir lieber diesen von HP wo man die Durchlichteinheit im Deckel hat.

    Wie ist das bei Apple eigentlich mit der Scanner-Worterkennung ?
     
  8. Commander

    Commander MacUser Mitglied

    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    12.05.2005
    Die Mac OS X Unterstützung wird tatsächlich ein wenig unter den Teppich gekehrt. Mac Treiber sind aber auf ihrer Seite erhältlich. Dummerweise ist die Hauptseite von denen seit drei Tagen nicht mehr erreichbar. Zur Zeit geht nur die Ausweichseite www.docupen.com
     
  9. Meerjungfrauman

    Meerjungfrauman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    15.03.2005
    Hm, also doch.

    Leider ist das Ding immernoch zu teuer. :(
     
  10. nokich

    nokich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.11.2010
    Irispen Executive - FLOP

    Liebe MacUser,
    Ich kämpfe schon seit einigen Wochen mit dem IrisPen Executive.
    Jeden Text, den ich bis jetzt „erfolgreich" gescannt habe, musste ich überarbeiten, da sich viele Fehler einschleichen, wenn man ein klein wenig zittert oder das Rädchen bei einer Wölbung (was in Büchern oft vorkommt) etwas schneller über die Seite rutscht.

    Das jedoch würde ich verkraften.
    Leider scanne ich nur etwa 20% der Texte mit „Erfolg". Die andern 80% will der IrisPen einfach nicht lesen, da das grüne Lichtlein nicht leuchtet, sobald ich den Stift wie immer am Papier aufsetze.

    Die zugehörige Applikation versucht mir zwar ständig zu sagen, dass alles in Ordnung sei, die Kalibration erfolgreich war und ich jetzt scannen könne, nur ist das Ergebnis (tiefschwarze Streifen) nicht besonders gut für meine Arbeiten zu gebrauchen.

    Alle 8-10 Mal funktionierts dann auf einmal, das grüne Lichtlein geht an und ich kann so schlecht und recht meine Texte einscannen.
    HORROR!!! 10 Mal schneller wäre ich gewesen, wenn ich mir den Stress gespart und gleich alles händisch eingetippt hätte!

    Leider finde ich zu meinen Problemen mit diesem sündteuren Klumpad keinen Support im Internet, keine Hotline, nichts. Was ich finde, ist massenhaft Werbematerial.

    Tut euch was Gutes und vergesst diesen Blödsinn.
    Zumindest bis man die zahlreichen Bugs behoben hat und es auch genügend Reviews dazu gibt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche