Ipod neu gekauft -> war von Anfang an defekt -> jetzt nur noch Ärger!

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von theattractor, 05.09.2003.

  1. theattractor

    theattractor Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.08.2003
    Hallo,

    möchte gerade mal meinem Ärger ein bisschen Luft machen. Bin vor 2 Wochen in den Gravis Laden in Frankfurt spaziert und wollte einen Ipod 15GB kaufen. Natürich wollte ich ihn mir mal ansehen. Da haben sie mir so ein in Plexiglas eingeschraubtes Gerät gezeigt, was man noch nichtmal in die Hand nehmen kann um festzustellen wie schwer so ein Ding ist und wie sichs anfühlt. So. Nagut ich sagte ich will das Ding haben, worauf es hiess sie haetten keins mehr da. Nagut, dumm gelaufen. Dann hab ich mich ein bisschen im Laden umgeschaut, wollte schon wieder abdampfen, da seh ich ne Kiste mit Ipods in der Ecke stehen ?!? Ich frage nach und ein anderer Mitarbeiter meint: ja, die sind doch vorhin reingekommen.. klar können sie einen haben. So ich hab ihn gekauft (als Katze im Sack weil auspacken und anfassen geht ja bei Gravis nicht wie man mir sagte :confused: ). So er schien auch zunächst zu funktionieren bis ich ihn an den MAC dransteckte (mit dem Kabel). Dann hat er nur noch die Festplatte untersucht (Symbol mit Lupe) und war überhaupt nicht mehr ansprechbar. Auch der Mac erkannte ihn überhaupt nicht. So dann bin ich gleich wieder zu Gravis gefahren, wo man sofort als man merkte dass ich was reklamieren will super unfreundlich wurde.. der Mitarbeiter überzeugte sich selbst davon, dass der Ipod nicht geht und dann hiess es aber.. da können wir nix machen, da müssen sie sich mit Apple in Verbindung setzen.. Häe?? :confused: :confused: Ich sagte, dass Gravis als Fachhändler doch mein Vertragspartner sei und sie mir doch einen anderen Ipod geben könnten oder ihn für mich einschicken könnten aber sie sagten nur .. nee das geht nur für andere Produkte aber beim Ipod z.B. nicht. Ausserdem direkt austauschen das machen sie nur, wenn ich ihn per Versand bestellt hätte weil dann das Fernabgabegesetz gilt. ?! Toll, aber ich meine man kann doch auch ein bisschen Kulanz erwarten... Aber Fehlanzeige. Gravis hat mich voll aus dem Laden rausgeekelt und mir gesagt sie hätten damit nix zu tun und nur auf mehrfache Nachfrage haben sie mir dann noch die Nummer der Apple Hotline gegeben.
    So dann hab ich sofort die Hotline angerufen, weil ich die Sache schnellstmöglich hinter mich bringen wollte. Ich sagte dass ich denke dass entweder der Ipod oder das Kabel defekt sei. Apple sagte mir, ich sollte auf den Pickup Service (DHL) warten und den Ipod einpacken und dem Fahrer wieder mitgeben. Auf meine Frage ob ich das Kabel miteinpacken soll sagte man mir das wäre nicht nötig. Nagut. Ich habe mir aber gedacht, es würde die ganze Sache evtl. erleichtern wenn ichs mitschicke da es ja evtl. wirklich die Ursache ist. Nun endlich war vorhin der DHL Service da, er gibt mir das leere Päckchen an der Haustür, ich packe den Ipod und das Kabel rein geb es dem Typ gleich wieder und er gibt mir noch ein paar Infozettel und verabschiedet sich wieder. So. Nachdem er wieder weg war hab ich mir die Zettel mal angeschaut und da stand natürlich drauf, dass unbedingt NUR der Ipod gesendet werden soll und mitgesendetes Zubehör (Kabek) auf KEINEN FALL zurückgeschickt wird. Ich war natülich voll schockiert und rief gleich die Hotline an. Ich erwischte natürlich eine voll unfreundliche Kuh bei Apple die mich voll abservierte. Das wäre ja meine Schuld. Der Fahrer würde einem immer die Zettel zuerst geben und das Päckchen auch normalerweise nie gleich mitnehmen und das Kabel ist aufgrund der Organisation bei Apple auf jeden Fall weg. Toll --> ich finde, sowas sollte man dann schon gleich wenn man die Hotline das erste Mal anruft dem Kunden mitteilen, oder?! Apple könne mir das Kabel auch nicht ersetzen, ich müsse es dann neu kaufen .. die ham sie doch nicht mehr alle.. ich hab 500 Euro gelatzt für ein gerät das noch nie so funktionierte wie es soll. Und dann mein ichs nur gut mit dem Kabel und war unwissend und muss jetzt noch das Kabel neu kaufen.. Und dann erwartet die Kuh von MIR ALS ENTTÄUSCHTEM KUNDEN auch noch VERSTÄNDNIS für Apples "Reperatur-Prozess-Organisation". Das kann nicht sein.. ich find die Produkte von Apple ja echt super aber wenn sie mit ihrem Service dem Kunden nur noch Steine in den Weg legen und sich so unkulant und verständnislos im Garantiefall zeigen haben sie es echt verdient, mal hier im Forum einen Anschiss zu kassieren.

    Beste Gruesse,
    Daniel
     
  2. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Ich kann deinen Unmut verstehen. Dass da einiges schief gelaufen ist, dürfte klar sein. Dennoch würde ich das mit dem Paket als dummen Zufall sehen. Der Fahrer hat sich falsch verhalten und du wußtest nicht von der verfahrensweise. Irgendwo muss man wohl aus Fehlern lernen...

    Wenn es auch dreist ist von Apple, Zubehörteile nicht zurückzuschicken, so kann ich es von der technischen Seite verstehen. Fehler hier war ganz klar, dass man es dir nicht vorher am Telefon gesagt hatt. (Wegen solchen Infos frage ich immer noch ein drittes oder viertes Mal nach, wie ein solcher Vorgang genau abläuft und lasse mich nicht mit einer unzureichenden Antwort abspeisen.)

    Dass Gravis keinen Suppot leisten will, ist eine Frechheit. Man kann sie jedenfalls dazu zwingen und das solltest du auch tun!
    In welchem Shop warst du denn? In der Berliner Zentrale ist mir sowas bisher nicht passiert. Man war immer bemüht, die Sache zu klären. (wenn es auch mal kuriose Fehler gab, die dann wieder keiner zugeben wollte.;) )
     
  3. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    21.06.2003
    Also, daß Gravis den IPod nicht zurückgenommen hat, ist klar deren Fehler. Die sind Dein Vertragspartner, und nicht Apple. Sie können sich auch nicht damit herausreden, daß sie bei allen Produkten haften, aber nicht beim IPod. – Das heißt, daß Du sie auch anzeigen oder per Rechtsanwalt in ihre Schranken verweisen könntest. Gleichzeitig würde ich ruhig bekanntgeben, welcher Gravis-Shop das war, damit ihnen ein paar potentielle Kunden verlustig gehen.

    Gruß tridion
     
  4. Thomac

    Thomac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    26.02.2003
    Na klasse, Gravis Frankfurt...

    Hallo Forum,

    am Samstag ist bei meinem iPod mitten beim Überspielen von meinen Playlists das Display ausgefallen - ok, denke ich so bei mir, ist ja noch Garantie drauf. Fahre zu GRAVIS FRANKFURT, lege iPod und Rechnung vor, schildere freundlich was kaputt ist - und bekomme das Gleiche zu hören wie theattractor: "Wir haben damit nix zu tun, das Gerät müssen Sie schon selbst einschicken!" Ich frage nochmal nach: "Ich muss das Gerät selbst an Apple schicken, obwohl hier gekauft?" Antwort: "Ja, das ist Ihre Sache, nicht unsere, da gibt es irgendwo auf der Website so einen Support, da müssen Sie mal suchen!" - "Ähhhmm...Danke." Was ist DAS denn bitte für ein Kundenservice? Das Argument mit dem Vertragspartner ist mir natürlich in dem Moment auch nicht gekommen... Mist.
    Sind wir die Einzigen die von Gravis FFM so abgewiegelt wurden? Warum kaufe ich denn noch beim Fachhändler, wenn ich hinterher doch keinen Ansprechpartner habe der mir bei Problemen hilft???

    Ich bin entsetzt.

    Jetzt hoffe ich mal, daß dieser online-Support problemlos abläuft...


    Gruß
    Thomac
     
  5. Pamela

    Pamela MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.191
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    18.03.2004
    also ich weis ja nicht wie es woanders bei gravis ist, aber die jungs hier in frankfurt sind schon richtige pfeiffen… sorry. ich geh zu denen auch nur um mir was anzuschauen… gekauft wird woanders!

    allerdings die geschichte mit dem kabel von »theattractor« hätte klar sein müssen, bei dem ersten anruf bei apple wurde er darauf hingewiesen, dass das kabel nicht mitgeschickt werden soll.
     
  6. elim

    elim MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.538
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    08.12.2003
    ist wohl Voraussetzung, um bei Gravis arbeiten zu dürfen...
     
  7. Lucky_Darts

    Lucky_Darts MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.01.2004
    ob man gravis als fachhändler bezeichnen kann, lass ich jetzt mal so dahingestellt. tatsache ist, das gravis für solche probleme bekannt ist. ich arbeite selbst bei einem fachhändler im service und support und kann dir sagen: gravis muss den vorgang abwickeln. du hast zwar keinen anspruch auf direkten austausch, d.h. das gerät muss eingeschickt werden, aber gravis ist verpflichtet diesen vorgang für den kunden abzuwickeln, wenn der darauf besteht.


    p.s.: ich arbeite nicht bei gravis, sondern bei einem richtigen fachhändler.
     
  8. elim

    elim MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.538
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    08.12.2003
    Kann man nicht bei "Dead on Arrival" ein Austauschgerät verlangen?
     
  9. Thomac

    Thomac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    26.02.2003
    Hmm, wie soll ich als Laie denn feststellen, wer nun ein Fachhändler ist?

    Ich weiß nur eins: Bei Gravis kaufe ich NIE, NIE wieder!
    Die Frage ist, ob ich jetzt nochmal hinfahre (immerhin 30km) und auf mein Recht poche.
    Wenn die sich weiter stur stellen, und ich dann mit einem Anwalt drohe, mache ich mich doch lächerlich, oder?
    Was würdet Ihr machen?

    *grmpf* Gravis Frankfurt nervt mich gerade.

    Gruß Thomac
     
  10. Lucky_Darts

    Lucky_Darts MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.01.2004
    das ist der gleiche unterschied, wie zwischen saturn und nem richigen hifi-fachhändler. von saturn darfst du einfach keinen service erwarten, dafür sind sie dann halt billiger. wer guten service will, muss in kauf nehmen, das die produkte vielleicht ein paar euros teurer sind. dafür hat er aber dann auch echte fachberatung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen