iPod nano: reicht Strom vom USB-Anschluss am PowerBook?

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von curve, 13.09.2005.

  1. curve

    curve Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.06.2004
    Hallo,

    ich hatte mit den USB-Ports meines 15" PowerBook schon öfters Probleme, weil teilweise nicht mal genug Strom für manche USB-Sticks geliefert wird. Externe 2,5"-HDDs konnte man ganz vergessen.

    Wer hat schon einen nano und kann sagen, ob er über das PowerBook auch GELADEN werden kann. Ich habe nämlich keinen Desktop, und ich traue Apple (leider) zu, dass sie solch einen Bock schießen (vgl. iPod shuffle passt mechanisch nicht an den USB-Port vom eMac, ganz toll ...)
     
  2. schildkroeter

    schildkroeter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.771
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    26.12.2004
    Also, bei meinem Powerbook und dem normalen iPod ist das so geregelt, sodass solang mein PB am Netz hängt, der iPod geladen wird. Sobald der Stecker ab ist, und daas ganze über Batterie läuft, ist der iPod zwar verbunden, wird aber über die eigene Batterie betrieben - soweit ich mich richtig erinnere...

    Ich denke allerdings kaum dass du dir da Sorgen machen musst, Apple hat das bestimmt geschafft dass die iPods mit einem Powerbook laufen :D
     
  3. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Also bei meinem iBook war es so:

    iPod G1 über Firewire laden nur wenn Netzbetrieb, Befüllen auch im Akkubetrieb

    Soweit ich weiß war das beim iPod shuffle auch so. Sprich der iPod kann nicht den Akku des Books ausleeren.

    Normalerweise sollten die USB Anschlüsse des Powerbooks genormt sein und 500 mA bringen. Bei den 2,5" Festplatten sind normalerweise Kabel dabei um die HDD an zwei(!!) USB Ports anzuschließen. War zumindest bei den meisten so, die ich bislang hier hatte. Mein iBook hat allerdings nie den zweiten USB Anschluss gebraucht um zu funktionieren. Hängt aber wohl auch von der verwendeten HDD ab.

    Gruß
    Artaxx
     
  4. curve

    curve Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.06.2004
    Ja, in irgendeinem Thread hier hab ich gelesen, dass sich Apple extrem genau an die 500mA hält. Viele Geräte brauchen halt mehr und funktionieren dann nicht, wie z.B. die Western Digital Passport 80GB HDD, die nur einen USB-Anschluss hat.

    Aber das hört sie ja schonmal hoffnungsvoll an. Trotzdem noch niemand mit iPod nano und PowerBook hier?
     
  5. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    MacUser seit:
    18.05.2003
    Wenn ich meinen iPod mini über USB an mein PowerBook anschließe (15-Zoll 2004-er Modell), dann wird dieser geladen solange das PowerBook in Betrieb ist, auch wenn es nicht ans Stromnetz angeschlossen ist.

    Wenn das PowerBook aber in den Ruhezustand geht, oder ausgeschaltet wird, wird der iPod nicht weiter geladen.

    Um denn iPod ganz aufzuladen musst Du also dafür sorgen das Dein PowerBook nicht in den Ruhezustand geht solange Du es nicht benutzt.

    Ich glaube bei den Desktop Macs ist das anders, deren USB Anschlüsse liefern auch im Ruhezustand Strom.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iPod nano reicht
  1. maclover1
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    231
  2. Handynoob
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    451
  3. kermayer
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    290
  4. joschmac
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    346
  5. MOM2006
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    328

Diese Seite empfehlen