iPod Nano am MAC für iTunes, am PC als USB drive?

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von rvanloo, 17.09.2005.

  1. rvanloo

    rvanloo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.08.2004
    Hullo!

    Nach ausfürlich gesucht zu haben bin ich jetzt verwirrt:

    Ziel: iPod Nano auf mein Mac G5 für iTunes und auf PCs als luxus USB drive.

    Laut KB article muß ein iPod entweder als Mac oder als PC aufgesetzt werden:
    ----quote----
    Question: I have both a Mac and a PC. Will my iPod work on both?
    Answer: No, not at the same time. iPod is configured for either Mac or PC. You can use the iPod Updater to restore iPod to work with a Mac or a PC (depending on which version of the updater you use). See "Restoring iPod to factory settings" for more information. Note: Using the iPod for Mac on a PC, or using the iPod for Windows on a Mac, is not supported by Apple. FAT32 is the format used by Windows, and while some FAT32 iPod models may work with your Mac, Apple only supports using the iPod shuffle in FAT32 format on Mac. For more information see the iPod shuffle Frequently Asked Questions (FAQ).
    ----- unquote----

    Ich wil d. iPod aber nur als USB drive am PC verwenden, *nicht* zum synchronisieren mit iTunes (mach ich am Mac..).

    Welche erfahrung/tips habt ihr?


    da groet'n,

    ---Reinard
     
  2. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski MacUser Mitglied

    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    19.01.2005
    Also mit nem "normalen" iPod ist es wie folgt:

    Windows formatiert (FAT32) kann er sowohl vom Mac als auch vom PC beschrieben werden (iTunes, Explorer usw.), also genau was Du willst.

    Mac formatiert kann der PC ihn so nicht lesen (weder iTunes noch Explorer).

    Wie das beim Nano mit dem Filesystem ist, weiß ich aber auch nicht genau...
     
  3. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Der iPod nano ist vom Werk aus als FAT32 formatiert. Wird er aber als erstes am Mac eingesteckt formatiert er sich automatisch mit HFS+.

    Also sollte man, wenn man den iPod als FAT32 hat den iPod als erstes an einem Windows PC betreiben.

    Ich finde es irgendwie blöd, dass man die iPods nicht auch unter Mac OS X als FAT32 formatieren kann. Aber vielleicht kommt das ja noch irgendwann mal.

    Gruß
    Artaxx
     
  4. hagbard86

    hagbard86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.947
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    30.03.2005
    hab so ne änliche frage. will keinen neuen thread aufmachen weils fast das gleiche ist

    ich hab meinen ipod als HFS+ formatiert, was sieht nen windows pc wenn ich den dort anstecke? kann der des zeugs lesen.

    braucht man iTunes damit der iPod am windows pc erkannt wird?
     
  5. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    24.02.2004
    Wurde doch schon gesagt, er kannst nicht lesen.
    Zumindest um Musik draufzuspielen, als Speicher müsste es auch so gehen(FAT32 vorrausgesetzt).
     
  6. High Low

    High Low MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.03.2004
    MACDrive

    ...um den iPod am PC zu nutzen, einfach MacDrive unter Windows installieren und schon können alle Mac formatierten Laufwerke erkannt und genutzt werden. Sogar mit iTunes Plugin, d.h. synchronisieren mit iTunes unter Windows auch möglich (obwohl vorher mit Mac iTunes synchronisiert). :)
     
  7. funkestern

    funkestern MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    23.06.2004
    Hey,
    wieso?
    Stecke den iPod an, gehe in das Festplattendienstprogramm und wähle den iPod aus: dann bei Löschen MSDOS Filesystem wählen, und schon kannst du ihn verwenden. Ist zwar nicht FAT aber es funktionierte bei mir schon...
     
  8. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Hehe, eigentlich hab ich nach was anderem gesucht, aber ich kann euch vielleicht helfen :)

    Man kann unter OSX den iPod erfolgreich Fat32 formatieren.
    Da der iPod wie eine ext. HDD gemountet wird gelten auch die selben Regeln.

    Kleiner Exkurs: Wenn man über das Festplattendienstprogramm eine Platte Fat32 formatiert, so ist sie in der Regel im ApplePartitionTable Format. Damit kann Windows nix anfangen und erkennt nix trotz Fat32 Formatierung.

    Lösung: Das Terminal Utility diskutil nutzen.
    Hier ein kleiner Auszug aus der man-page

    Code:
         partitionDisk device numberOfPartitions [OS9Drivers] [MBRFormat]
                    <part1Format part1Name part1Size> <part2Format part2Name
                    part2Size> <part3Format part3Name part3Size> ...
                    (re)Partition a disk, removing all volumes.  All volumes on
                    this disk will be destroyed.  Format is the specific filesys-
                    tem name you want to erase it as. (HFS+, etc.)  MBRFormat
                    specifies that the partition map should be written in DOS com-
                    patible format.  (OS9Drivers will be ignored in this case)
                    Valid sizes are B(ytes), K(ilobytes), M(egabytes), G(iga-
                    bytes), T(erabytes) Example: 10G (10 gigabytes), 4.23T (4.23
                    terabytes), 5M (5 megabytes) You cannot partition the boot
                    disk.   Ownership of the affected disk is required.
    Man kann also mit dem optionalen Parameter MBRFormat auch Windows-Verständlich Fat32 formatieren.

    Getestet habe ich es nie, habe keinen iPod. Denke aber, dass es einen Versuch wert wäre
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen