iPod-Batteriepflege - worauf achten?

Diskutiere mit über: iPod-Batteriepflege - worauf achten? im Peripherie Forum

  1. Faser

    Faser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.08.2003
    Hallo,

    habe mich jetzt schonmal in die neuen Dokumente von Apple eingelesen, die die Batteriepflege beschreiben.

    Allerdings blicke ich immer noch nicht ganz durch. Kann vielleicht jemand von euch alle wichtigen Dinge nocheinmal auflisten?

    Und noch eine Frage: Wie sieht das mit dem Entladen des iPods überhaupt aus? Einfach solange Musik abspielen lassen, bis er ganz leer ist? Angeblich soll man das ja monatlich machen.

    Vielen Dank für Antworten,
    Faser
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    Ich benutze den iPod einfach! Ich mache mir keine Gedanken über meinen iPod oder PowerBook Akku. Ich benutze das einfach, und wenn der Akku dann platt ist, dann ist das halt so! Dann muss halt ein neuer her! Da ist der Tagespreis nicht der rede wert!
    Beim Auto heult man ja auch nicht rum, wenn nach 250000km die Kupplung kaputt ist. Die ist halt wie der Akku ein Verbrauchsobjekt.
     
  3. RocketMan

    RocketMan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    48
    Registriert seit:
    01.11.2003
    naja, wäre nett wenn jemad kurz auflisten könnte, interessiert mich jetzt auch.
    Und wenn der ipod geliefert wird ist er halb voll, muss man ihn dann erst komplett aufladen oder ihn erst leer machen und dann laden?
     
  4. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    10.06.2003
    Noch eine Grundsatzdiskussion zum Thema "Akku". ;)

    Jeder hat verschiedene Methoden. Meine entspricht auch nicht gerade der von Apple und funktioniert ganz gut - aber dennoch:
    Hier ein Link direkt von Apple, der vielleicht Aufschluss gibt (hier speziell für den iPod): Hier kommt die Maus ;)
     
  5. Rothlicht

    Rothlicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    Registriert seit:
    31.01.2004
    Nuja.
    Aber 130 ? für den iPod Batterie-Austausch ist definitiv zu teuer.
    Ich dachte es wären so um die 60 ? - das hätte ich mir noch eingehen lassen. Aber 130 is too much!
     
  6. Faser

    Faser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.08.2003
    *grmpf*, das ist bestimmt nicht die Art von Beiträgen, die ich mir erhofft habe...


    Zum Thema:
    @Egger1000: Ja, den Link hatte ich schon gelesen. Also im Grunde muss man "odentlich" damit umgehen und darauf achten, dass man ihn einmal monatlich komplett entlädt und anschließend wieder belädt, richtig?

    Was borny88 angesprochen hatte, ob man den frisch erworbenen halb vollen iPod erst entladen soll oder direkt voll aufladen soll, würde mich auch interessieren. Weiß da jemand mehr?
     
  7. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Sowohl der iPod als auch die Apple Notebooks haben Lithium Ionen Akkus. Für die gibt es eigentlich keine besonderen Regeln die man beachten sollte.

    Man kann sie auf- und entladen wie man will, es gibt keinen Memory Effekt. Es ist auch egal ab man sie nur teilweise entlädt oder auflädt. Die maximale Kapzität nimmt im Lauf der Zeit aber ab, das lässt sich nicht verhindern. Wie viel die Kapazität abnimmt hängt aber nicht davon ab wie oft und wie lange der Akku geladen wird, sondern einfach davon wie lange man ihn verwendet.

    Es gibt aber gewisse Einflüsse die für die Lebensdauer des Akkus wichtg sein können. Zum einen sollte man den Akku nicht so oft komplett entladen, sondern eher öfter wieder aufladen. Außerdem baut der Akku in warmer Umgebung schneller ab als in einr kälteren, was vorallem bei den Powerbooks ein Problem werden kann da diese teilweise sehr warm werden können.
    Die Elektronik im Akku macht es aber erforderlich das man den Akku ungefähr einmal im Monat komplett entladen und wieder aufladen soll. Dabei wird die Akkustandsanzeige neu kalibriert und die Software kann die verbleibende Batteriezeit wieder genauer bestimmen. Die Zeitanzeige bei den Notebooks wird mit der Zeit nämlich etwas ungenau, das lässt sich damit korrigieren.

    Zu diesem Thema hatten wir auch schon ein paar Threads. Es gibt auch von Apple eine Seite zu diesem Thema: http://www.apple.com/de/batteries/

    Nachtrag:
    Vor der ersten Verwendung den Akku komplett aufladen und dann komplett entleeren. Danach arbeitet er in der Regel einwandfrei.
     
  8. Faser

    Faser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.08.2003
    Hmm, dass es diesen Memory-Effekt bei Lithium-Akkus nicht gibt, wusste ich auch schon.

    Allerdings frage ich mich dann, wie es bei den 3G-iPods vereinzelt zu Batterie-Problemen kam.
     
  9. Tink

    Tink MacUser Mitglied

    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.07.2002
    Soweit ich weiß, solltest du einfach nur 3 Dinge beachten, wenn du die Lebensdauer des Akkus nicht unnötig verkürzen möchtest:

    Den Akku nie heiß werden lassen (alles über 40 Grad Celsius ist schädlich für die Akkuzellen) - also den iPod nicht in die Sonne legen etc. Mit Kälte können Akkus übrigens wesentlich besser umgehen als mit Hitze.

    Den Akku nie ganz leer saugen - d.h. wenn er sich abschaltet weil der Akku leer ist, den iPod nicht noch mal einschalten, damit der Akku noch leerer wird. (Das zerstört die Li-Ion-Zellen und die Kapazität verringert sich.)

    Wenn du den iPod länger nicht nutzt, den Akku halbvoll laden.


    Allerdings: Li-Ion Akkus haben nur eine begrenzte Haltbarkeit. Dagegen hilft auch die beste Akkupflege nix. :( (Die Angaben schwanken zwischen 500 Ladezyklen und 3 Jahren...)
     
  10. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Naja defekte Bauteile kann es immer geben, auch bei Akkus.

    Aber ich kenne eigentlich keine Berichte über Akkuprobleme beim iPod der 3. Generation. Hast Du da irgendwelche Quellen?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iPod Batteriepflege worauf Forum Datum
50 Zoll Monitor über Ipod Touch und Apple TV ansteuern? Peripherie 29.07.2014
Noxon iRadio for iPod + Airport Extreme (2nd Generation) inkompatibel? Peripherie 20.12.2012
WLAN-Drucker für MAC-Book und iPod Peripherie 07.02.2012
Macbook Stromkabel an iPad/iPod Trafo Peripherie 18.12.2011
iPod/USB/Festplatte im Auto - Erfahrungen mit Gateway 500? Peripherie 23.11.2011

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche