iPod an OSX & Windows

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von insk, 14.12.2004.

  1. insk

    insk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.12.2003
    Tag Community.
    hab da mal eine Frage, werde voraussichtlich zu Weihnachten einen iPod bekommen und moechte diesen gerne an OSX sowie Windows benutzen. Hab ueber die Suchfunktion des Forums schon herausgefunden, dass dies kein Problem ist sofern man den iPod unter Windows auf FAT32 formatiert. Alles schoen und gut. Nur wie sieht es mit Updates aus? Die kann ich dann nicht vom MAC aus ohne Probleme installieren nehme ich an?

    Hat damit jemand Erfahrung? Ist mir sehr wichtig da ich oefters groeßere Bilddateien mit meinem Kollegen austauschen muss, der aber nur einen Windowsrechner besitzt.

    Waere nett wenn ihr mich aufklaeren koenntet. Danke im Voraus
    MfG insk
     
  2. Meister Lampe

    Meister Lampe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.08.2004
    Updates müssen von Windows aus installiert werden, sonst wird dein iPod automatisch überformatiert.
     
  3. insk

    insk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.180
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.12.2003
    hm hab ich mir wohl gedacht. Das ist ja doof. Dann bin ich ja auf den doofen Windowsrechner meines Vaters angewiesen. :(
     
  4. Meister Lampe

    Meister Lampe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.08.2004
    aber solche updates kommen auch nicht so häufig. würde den pod dennoch auf fat32 formatieren. also, im alltag, mit itunes musik in den pod laden und so geht ja alles normal am mac... die möglichkeit, daten mit win und linux auszutauschen ist dagegen unersetzlich...
     
  5. NetNic

    NetNic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    02.12.2004
    Öhm, ich häng mich einfach mal mit hier an den Thread dran ;) :

    Wie ist das eigentlich, wenn ich einen "Mac-iPod" habe und ihn nicht als mobilen Datenspeicher nutzen möchte, sondern nur Musik von einem Windows-Rechner draufspielen möchte.

    Geht das auch nicht?
    Oder ist dem iPod im Fall Musik das Betriebsystem egal?
     
  6. macmeikel

    macmeikel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    43
    MacUser seit:
    02.04.2003
    Seh ich genauso! Ich nutze meinen iPod 4G 20 GB am Windows XP Rechenknecht und meinem 'geliebten' iBook ;) musst halt aufpassen, dass - wenn überhaupt! - Updates am XP-System eingespielt werden. Durch die FAT32 Formatierung ist Dein iPod für Windows, Macintosh, Linux einsetzbar.
     
  7. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    05.11.2003
    Das Betriebssystem muss den iPod einbinden können ob es nun Musik ist oder andere Daten di du draufspielst. => Auch für "nur Musik" (was auch dateien sind) muss dein iPod in einem kompartiblem FS formatiert sein (für Windows also FAT)
     
  8. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    05.11.2003
    Aber ich hab mal auch ne ganz dumme Frage: Ich hab es noch nicht ausprobiert, aber wie issn das mit iPod an Linux (nur als Festplatte). Viel Umbauarbeit? (Ich rede von einem "richtigen" Linux - bei mir Gentoo - nicht SuSE oder so ein .... so Zeuch..) ;)
     
  9. NetNic

    NetNic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.961
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    02.12.2004
    Mmmh, schade.
    Ich hab gedacht, dass man evtl. über das Windows-iTunes einen "Mac-only"-iPod bespielen könnte.
    So nach dem Motto: Auch wenn es eine Mac-Partition ist, kann man trotzdem mit einem Win-Rechner per iTunes drauf zugreifen.

    Na ja, nicht so schlimm. ;)
     
  10. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    05.11.2003
    Dann bräcustest du (oder iTunes) Treiber die es dem System ermöglichen auf die Hardware (sinnvoll) zuzugreifen. Würden sie das allerdings in iTunes integrieren wäre das unschön, da sie mit dem Gerät auf unterster Ebene reden müssten und somit eine Fehlerstelle eingebaut hätten. Das schreiben auf einen Datenträger sollte man dem System überlassen wenn es irgendwie möglich ist.
     

Diese Seite empfehlen