iPod Akku - das Problem beginnt beim sync...

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von ale76, 10.05.2004.

  1. ale76

    ale76 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    07.11.2003
    Hallo allerseits,

    obwohl mein iPod in Sachen Akku gar nicht zickt möchte ich mal folgende Frage in die Runde stellen:
    wenn der Akku noch nicht lehr ist, sich aber neue Sounds auf meinem PB befinden und ich diese "frischen Töne" auf eine bevorstehende "Tour" mitnehmen will bin ich gezwungen meinen player noch zu synchronisieren, dazu habe ich nur die Möglichkeit den "kleinen weissen" mittels firewire anzuschliessen und den Sync SOWIE die Stromzufuhr zu aktivieren, genau da beginnt meiner Meinung nach das Problem, denn wenn jemand täglich neue CD's einliest und auf den iPod schiebt lädt er diesen von vielleicht 90% immer wieder voll auf und der Akku geht früher oder später flöten...

    ...kann das so sein? Ich glaube den neuen Akkus einfach nicht dass es keinen Memory-Effekt mehr gibt...
     
  2. macnewbie

    macnewbie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    04.09.2003
    hi,
    das stimmt.
    Der Akku zählt jede Ladung, egal ob man bei 90% oder bei 1% anfängt Ihn zu laden.
    gruß
    macnewbie
     
  3. Rothlicht

    Rothlicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    Registriert seit:
    31.01.2004
    nicht weiter tragisch...

    Also.
    Es heißt ja, das man den Akku ca. ungefähr 1000 Ladezyklen verwenden kann. Wenn ich nun JEDEN TAG laden bzw. synchronisieren würde, dann wäre das nach Adam Riese 2,74 Jahre. Also kann man sagen. 3 Jahre. Und wie wir Alle wissen, halten Akkus NICHT ewig. Irgendwann ist der Akku halt nun mal ausgelutscht. Und dann muß halt ein neuer rein. Ich finde halt beim iPod ein wenig blöd, das man da nicht einfach wie beim Mobiltelefon oder beim Cordless Festnetztelefon einfach nen neuen Akku zukaufen und "reinklatschen" kann. Früher oder später muß das Ding halt dann zum Apple Service und ausgetauscht werden. Also. Früher oder später ist es soweit. Bis dahin würde ich mir keine Sorgen mache, und das Teil so benutzen wie du möchtest.

    Hihi - erinnert mich an meine elektr. Zahnbürste. Da kann man den Akku sogar gar nicht wechseln. Ergo. Nächstes Jahr ist das Ding so ausgelutscht das es in den Mülleimer wandert.
    Nu gut. Hat dann auch 3 Jahre gehalten :))

    P. S. Nichts ist für die Ewigkeit.

    Und, ja. Den so berüchtigten Memory Effekt gibt es wirklich nur bei NiMH-Akkus.

    Gruß

    Alex
     
  4. JarodRussell

    JarodRussell MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.690
    Zustimmungen:
    246
    Registriert seit:
    02.06.2003
    Man sollte sich gut überlegen, wie man den Akku laden will, denn im Allgemeinen gilt für Li-Ion Akkus, dass sie keine Wärme mögen und bei starker Entladung in einem ladezyklus tendenziell mehr altern, als wenn man sie nach kürzerer Entladung wieder auflädt.
    So gesehen, könnte es unter Umständen schon am sinnvollsten sein, wenn man ihn jeden Abend auf die Docking Station steckt.

    Nachzulesen ist das alles bei http://www.batteryuniversity.com wenn ich mich jetzt nicht irre.

    Ciao,
    Daniel aka Jarod
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen