iPhoto

Dieses Thema im Forum "Utilities und Treiber" wurde erstellt von appelknolli, 08.01.2002.

  1. appelknolli

    appelknolli Thread Starter MacUser Mitglied

    1.157
    0
    13.11.2001
    hallo macianer,

    als ich mir die live-übertragung von der Macworld-Expo angeschaut habe war ich sehr beeindruckt von der neuen software und hardware die apple wieder mal bietet. mein interesse bezog sich software mäßig besonders auf iPhoto. heute kam die ernüchterung sowie eine entäuschung, iPhoto benötigt:
    Mac-OS X 10.1.2, ein G3 mit 400 MHz und 256 MB RAM
    das heißt ich falle da schon mal beim prozessor durch. wenn ich mich recht entsinne haben erst die neueren iBooks, die neueren iMac sowie die erst 1 jahr alten pb die erforderliche mindest konfiguration, ich möchte nicht wissen wieviele macuser mit einem alten G3 bzw. einen noch älteren prozessor unterwegs sind wieviele haben nur 64, 128, oder 196 MB-Ram, wer arbeitet effektiv mit OS X.x? ich glaube das apple etwas über die ziel gruppe hinaus geschossen ist zumindest gehöre ich nicht zu denjenigen die sich alle 2-3 jahre einen neuen mac leisten können und wollen. mein mac hatte vor 3 jahren 8.000 DM (ohne Software, LeoSL, Drucker, Monitor) gekostet, dass war damals das flagschiff und das non plus ultra unter den mac's. ich verstehe es wenn man prof-software auf die aktuellen rechner anpasst aber eine freeware mit dieser hardware anforderung ist einfach unpassent, iview und GraphicConverter brauchen auch nicht soviel. jetzt werden sicher die ein oder anderen sagen "du must es doch nicht benutzen“ sicherlich nicht, aber ich finde es schade.


    liebe grüsse appel
     
  2. maclooser

    maclooser MacUser Mitglied

    1.107
    0
    10.11.2001
    bei mir auf einem G 4/350 habe ich keinerlei Probleme. Auch ich war nach der vollmundigen Ankündigung gespannt. Supereinfach zu bedienen, klare Benutzerführung, einfaches Handling. Die Filtereinstellungen und den Auftrag bei Kodak habe ich noch nicht getestet. Ansonsten bin ich positiv überrascht.
    Daß Apple nun seine G4 Strategie forciert ist aus kaufmännischer Sicht logisch. Vielleicht gibt es einen Liebhaber für Dein "Altes Stück". Die Entwicklungen werden leider immer nach vorne konzipiert.
     
  3. Vevelt

    Vevelt Kaffeetasse

    1.609
    0
    01.09.2001
    Hallo appelknolli,

    ich hab' iPhoto heut euch gleich runtergeladen, installiert und ausprobiert. Die Installation dauerte zwar ganz schön lange, dafür läuft es richtig schnuckelig. :D

    Zu den Hardwareanforderungen: Ich denke, iPhoto läuft auch einigermaßen gut auf Maschinen, die jene Anforderungen unterschreiten, aber Apple garantiert eben nicht dafür, indem sie diese Mindestanforderungen herausgeben. Also: Probier es doch einfach einmal aus.

    Lieben Gruß, vevelt.
     
  4. Bodo

    Bodo MacUser Mitglied

    639
    0
    09.11.2001
    iPhoto für sich genommen ist ganz nett und kann eine erhebliche Erleichterung für Leute mit Digitalkameras sein. Richtig nützlich und im Funktionsumfang erheblich erweitert wird iPhoto, wenn man die Freeware-Bildbearbeitung PixelNhance einbindet.

    Und das geht so:

    iPhoto starten und darin die Voreinstellungen öffnen. Im dritten Einstellungsbereich (Doppelklick öffnet Photos in:...) markiert man den Button "Andere". In dem sich dann öffnenden Datei-Browser-Fenster navigiert man dann zu PixelNhance und schließt das Ganze mit Öffnen ab.

    PixelNhance ist jetzt eingerichtet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2002
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iPhoto
  1. bran
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.207
    Udo2009
    14.09.2011
  2. tg0042
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    414
    tg0042
    04.07.2010
  3. tg00421
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    506
    AgentMax
    03.11.2007
  4. charlotte

    iphoto

    charlotte, 26.06.2003, im Forum: Utilities und Treiber
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    520
  5. Web-Majo
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    663
    Web-Majo
    02.05.2003

Diese Seite empfehlen