Iphoto Library Festplattenspeicher Hilfe !!!

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von Surfista, 10.11.2004.

  1. Surfista

    Surfista Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    29.10.2003
    Hallo zusammen,

    ich stehe vor folgendem Problem. Ich habe meine gesamten Fotos von meiner Digicam nun alle auf meinen Mac übertragen und in Ordner verteilt. Wenn ich diese nun in Iphoto einfüge legt er Kopien dieser Fotos in der Iphoto Library ab. Das spart bei vielen Bildern natürlich keinen Festplatten speicher. Das gleiche Problem hatte ich auch untger Itunes. Sobald ich einen Song in Itunes importiert hatte, hat Itunes eine Kopie in der Itunes Bibliothek abgelegt. Das Problem habe ich aber in den Griff bekommen (Einstellungen, Erweitert) und Itunes legt nun keine Extrakopie in der Bibliothek ab sondern bezieht die Daten von der ursprünglichen Datei die irgendwo auf der Festplatte liegt. Ist dies auch unter Iphoto möglich ? Oder kopiert Iphoto die Fotos immer in seine Programm eigene Ordnerstruktur ? Diese Ordnerstruktur finde ich nämlich sehr unübersichtlich.
    Hat jemand einen Tipp ?
     
  2. one.of.two

    one.of.two Gast


    iPhoto kopert die Bilder immer ins eigene Verzeichnis, eine Alternative wäre der Graphic Converter der als Bilderbrowser eine schnelle Bildvorschau bietet.
     
  3. octavian

    octavian MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.01.2004
    Hi

    Ich weiss natürlich nicht, was für einen Mac du hast, aber mit den heutigen Festplattengrössen wird das doppelte Ablegen von Fotos ja nicht SOOOOO schnell ein Problem, oder?

    Als ich vor einem Jahr von Windows zu Mac geswitcht habe, war mir die Dateistruktur von iPhoto auch unheimlich, und ich wollte das Programm ursprünglich nur zum Einlesen von der Digicam benutzen. Ich habe mir deshalb angewöhnt, die eingelesenen Photos gleich an einen separaten Speicherort mit meiner eigenen Ordnerstruktur zu exportieren - habe die Fotos also tatsächlich alle doppelt auf der Festplatte. Unterdessen liebe ich iPhoto aber so sehr, dass ich (fast) alles damit mache. Und auf die Fotos via Ordner zugreifen brauche ich auch gar nicht - wann sollte das denn noch nötig sein? Bildbearbeitung mit einem anderen Programm kannst du ja direkt aus iPhoto heraus, und die Export-Funktion ist schnell, gut und vielseitig.
    Meine anderen Ordner haben unterdessen also nur noch reine Backup-Funktion. Da meine 80 GB-Festplatte noch immer halb leer ist, brauche ich mir auch um den Speicherplatz keine Sorgen zu machen, aber von den Fotos (vor allem, wenn es private Aufnahmen sind, die chronologisch abgelegt werden), könntest du ja einfach CDs bzw. DVDs brennen, um sie zu archivieren.

    octavian
     
  4. Surfista

    Surfista Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    29.10.2003
    Hi,

    danke für die schnellen Antworten. Werde den Graphic Converter mal ausprobieren.
    Ansonsten werde ich mich wahrscheinlich mit iphoto anfreunden.
    Eventuell ist die Anschaffung einer externen Festplatte auch noch eine Lösung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen