internet speed

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von vilas, 02.05.2003.

  1. vilas

    vilas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.01.2003
    geehrte Macuserkollegen,

    habe vor ein paar Tagen ein interessantes apple script in der c't entdeckt, um die in osx doch recht konservativen netzwerkeinstellungen zu ändern und so eine weitaus besser performance beim surfen zu erlangen. wen's interessiert, hier der script:

    do shell script "sysctl -w net.inet.tcp.sendspace=65536" with administrator priviliges
    do shell script "sudo sysctl -w net.inet.tcp.recvspace=65536"
    do shell script "sudo sysctl -w net.inet.udb.recvspace=73728"
    do shell script "sudo sysctl -w net.inet.tcp.delayed_ack=0"
    do shell script "sudo sysctl -w kern.ipc.maxsockbuf=524288"

    man kann den script aber auch dirkt bei heise.de unter dem softlink 0309214 downloaden. erspart ein bisschen tipperei.

    viel spass damit
    vilas
     
  2. weini

    weini MacUser Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.02.2003
    und was bringt das im endeffekt???

    ich kenne hauptsächlich diverse tools für windows die ne dsl verbindung schneller machen sollen... mein fazit war das es garnix gebracht hat und alles gleich blieb...
     
  3. vilas

    vilas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.01.2003
    also ich hab's ausprobiert und erlebe seitem einen deutlich schnelleren seitenaufbau. hängt natürlich immer auch ein bissche von der gegeseite ab, aber meistens geht's doch um einiges rasanter. ist aber in der tat nicht lebensnotwendig ;)
     
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    das script ist eigentlich nur sinvoll, wenn man eine DLS Netzwerkverbindung hat. Defaultmaessig werden die Mac's mit Netzwerk Parametern (TCP Package Size) ausgeliefert, die fuer Modems optimiert sind.

    Mit dem Terminal Kommando 'sysctl -a' (ohne quotes) lassen sich die aktuellen Einstellungen der Network Settings anzeigen.

    Kleiner Tip: Nach jedem Neustart stellen sich die Parameter wieder auf default. Es ist also ratsam, das script beim startup automatisch ausfuehren zu lassen (es sei denn, man hat einen Portable und nutzt auch das Modem)

    Dazu einfach mit 'sudo mkdir /Library/StartupItems' ein Verzeichnis erzeugen (wenn es nicht schon da ist) und das script da rein legen.


    Cheers,
    Lunde
     
  5. weini

    weini MacUser Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.02.2003
  6. vilas

    vilas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.01.2003
    hatte glatt vertgessen, mitzugeben, wo das script hin muss, danke lunde. es gibt übrigens noch einen anderen weg, das script einzubauen. und zwar unter

    systemeinstellungen
    startobkjekte
    -script hinzufügen

    durch 'administrator privilges' im script muss man dann zwar bei jedem anmelden bzw. neustart das passwort eingeben, benutzt man alllerdings mal kein dsl, cancelt man und es gelten die werkseinstellungen
    all best
    vilas
     
  7. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Hallo weini,

    danke fuer den Link - kannte ich noch nicht.

    Ich kann aber jetzt schon bestaetigen, dass es schneller ist. Ich bekomme mit der kleinen Freeware 'MenuMeters' meinen Datendurchsatz gleich neben der Uhrzeit farbig angezeigt, und der hat sich (zum Beispiel beim download vom Apple Server) von durchschnittlich 89 - 90 KB/s auf 92 - 94 KB/s verbessert.

    Cheers,
    Lunde
     
  8. vilas

    vilas Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.01.2003
    habe gerade mal den von weini vorgeschlagenen test gemacht:

    ohne mit script

    upload 92,7 92,1 kbyte
    download 16,9 16,7 kbyte
    verbindung 221 217 verbind. pro minute
    ping 70 77 ms

    irendwie seltsam

    :confused:
    vilas
     
  9. weini

    weini MacUser Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.02.2003
    bezugl. meines links, bin da nicht mehr so überzeugt...

    gibt noch andere solche speedtest seiten...

    bei einer anderen bekomme ich einen 3 mal so hohen upload wie bei dem link von mir...

    ich bin hier in der arbeit und bekomme downloads mit 500 - 700 kb/s und einen upload von über 1300 kb/s (so ne leitung hätte ich gern zuhause :D ) bei ner anderen seite schaffe ich nen upload nur von 300 kb/s... weiß auch nicht warum...

    da sind von testseite zu testseit die geschwindigkeiten unterschiedlich (besonders beim upload)

    von daher würde ich dem nicht so ganz trauen...

    noch ein test...

    http://www.speed-test.net/
     
  10. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Ich vermute das haengt damit zusammen, dass die Datei von speedtest (download) nur 1MB gross ist. Die veraenderte Packet- und Buffer-Size macht sich eher bei groesseren Files bemerkbar. Die Ping Zeiten und die Anzahl der moeglichen Verbindungen lassen sich mit dem Scipt nicht verbessern.

    Es ist als Optimierung oder fine-tuning zu verstehen und mach sich eben nur unter bestimmten Bedingungen positiv bemerkbar.

    Cheers,
    Lunde
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen