Intel oder IBM

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von ipodie, 13.01.2006.

  1. ipodie

    ipodie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2005
    Hallo!

    Tja, nun ist es soweit - wer die Wahl hat, hat die Qual!
    Ich überlege jetzt, was sollte man kaufen um den besten Apple zu erhalten?

    Einige sagen IBM-Prozessor wegen des höhren BUS, einige meinen das Gegententeil, d.h., Intel.

    Was sagst Du dazu?

    Ich weiß nicht, ob ich warten soll und dann Mitte des Jahres einen MacBook Pro oder Powerbook bzw. iMac (Intel) oder PowerMac kaufen soll.

    Danke, für Eure Meinungen!!!

    Gruß

    iPodie
     
  2. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.042
    Zustimmungen:
    1.317
    MacUser seit:
    13.09.2004
    ich würd nicht auf den Bus warten ;)
    Die Richtung ist ganz klar, es orientiert sich alles gen Intel und weg von IBM! Dem würde ich ( mit gebührendem Abstand von einigen Monaten folgen). Auch wenn zur Zeit sicher mehr Programme für PPC verfügbar sind, das Blatt wird sich in 1-2 Jahren wenden denke ich.
     
  3. ipodie

    ipodie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.11.2005
    Danke für die schnelle Antwort, aber was genau meinst Du mit Deiner Aussage?

    Wird es sich erst in Jahren zeigen, ob die Enscheidung richtig mit Intel war?

    Also sollte ich lieber noch ein paar Jahre warten für einen neuen Apple.

    iPodie
     
  4. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Da alle Programme, die Nativ auf Intel laufen zwingend als Universal Binary vorliegen müssen, sollte ein Nachlassen von Software für den PPC nicht zu erwarten sein. Gerade in Bezug auf den Powermac, denke ich, ist dieses Jahr noch nicht mit einen so großen Geschwindigkeitszuwachs zu rechnen, der den momentanen Nachteil an geringem Vorhanden sein von Universal Binaries aufzuwiegen. Also ich werde mir nächsten Monat einen schönen DualCore G5 PM kaufen, ich bin mir nur nicht im klaren, welche Ausstattung kopfkratz :D
     
  5. pallo

    pallo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.03.2005
    Für Intel-Macs spricht auch die Möglichkeit, Windows-Anwendungen vernünftig nutzen zu können.

    Muss halt jeder für sich selber wissen, ob er das braucht.
     
  6. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Na, ja muß man trotzdem warten bis Vista das Licht der Welt erblickt, und das dauert noch... XP kann nämlich kein EFI und Apple hat dummerweise das Kompatibiltätsmodul nicht eingebaut, da OSX es nicht benötigt. :D
     
  7. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.042
    Zustimmungen:
    1.317
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Das ist wieder das Kristallkugelproblem :)

    In jedem Fall ist die Bewegung klar von IBM zu Intel und ich würde nicht gegen den Strom schwimmen. Wie stark die Fließgeschwindigkeit ist und welches Wasser eher Badetemperatur hat ist egal. Die Richtung ist entscheidend. Selbst wenn die IBM-Gewässer wärmer waren, es geht zu Intel hin. Ab Frühjahr würd ich selbst auch nichts Anderes mehr kaufen. Zur Zeit würd ich den Start erstmal abwarten.
     
  8. pallo

    pallo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.03.2005
    Es gibt noch zwei weitere Möglichkeiten Windows-Anwendungen zu nutzen -> siehe Link in meinem Posting weiter oben!


    Native Mac-Anwendungen:

    Da hat der PPC halt noch Vorteile.

    Aber: Apple hat z.B. schon für März seine Pro Anwendungen angekündigt. Quark kommt auch bald!

    Man sollte schauen, welche Anwendungen man benötigt und wann diese als Universal vorliegen (wenn bekannt) und dann davon seine Entscheidung u.a. abhängig machen.
     
  9. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.799
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.09.2003
    Entscheide je nachdem welche Software du nutzen willst. Brauchst du jetzt Photoshop oder Final Cut, dann kauf dir jetzt einen PowerPC.

    Wenn du allerdings sowieso erst in einem halben ein Jahr einen neuen Mac kaufen willst, entscheide danach welche Software dann schon für Intel erschienen ist.
     
  10. macfreak-ac

    macfreak-ac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    07.10.2003
    FC wird ja im Laufe des Frühjahres als Universal Binary kommen. Aber mit anderen Pro-Apps wie Adobe's CS, Studio 8 etc. schaut es ungewiss aus. Von Einigen hier aus dem Forum hört man, dass mit CS3 nicht vor dem Jahresende gerechnet werden muss. Das wäre natürlich derb, wenn man sich also noch fast ein ganzes Jahr mit Rosetta rumplagen muss. Zumal ja, abgesehen von Apple's Software (die entwickeln die Software schon seit einigen Jahren), sämtliche bis jetzt veröffentlichte Universal Binaries letztendlich Betas sind und man noch keine genauen Angaben zur Stabilität machen kann.

    Ich stehe vor einem ähnlichen Problem, dass ich nicht weiss, ob ich mir jetzt einen Power Mac holen soll oder einen iMac Core Duo!? :(
     
Die Seite wird geladen...