Intel Macs und Office Software, Online Banking: was geht was nicht?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Internetlady, 09.03.2006.

  1. Internetlady

    Internetlady Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    06.03.2005
    Jetzt oute ich mich mal als total unwissend… :p

    So möchte jemanden zu einem Mac Kauf raten…
    Derjenige braucht das beruflich….

    Deswegen braucht derjenige Office und auch Online Banking (macht er bis jetzt mit Starmoney auf Windows Rechner)

    Auch werden Office Dateien mit Windows Rechner ausgetauscht (z.B. über Diskette) Gibt es überhaupt noch Macs mit Diskettenlaufwerk? :rolleyes:

    Ich habe mich bis jetzt noch überhaupt nicht mit den neuen Intel Macs beschäftigt und auch noch nicht mit den eventuellen Software Problemen…

    Gibt es überhaupt schon Office, Online Banking Software für die neuen Intel Macs? Wenn ja welche Online Software kommt Starmoney am nächsten?

    Der gute Mensch möchte auch damit Surfen und da es sich um einen Computer in einem Betrieb handelt und eben auch Office Dateien mit Windows ausgetauscht werden ist es ja nun nicht so, das Viren vollkommen egal sind da es da auch um betrieblich sehr wichtige Daten geht aber Benutzer die absolute DAUs sind und gerne mal auf Quatsch im Internet klicken…

    Sollte man da doch einen Virenscanner für den Mac in betracht ziehen wenn ja welchen (was gibt es an Software Firewall?)

    Ach ja der gute Mann braucht einen Mac mit Modem (hat kein DSL sonder wählt sich noch klassisch über Modem ein was zur Zeit in seinem altem Dell PC integriert ist)

    Da bei mir noch alles auf den alten Macs Systemen läuft habe ich mich bis jetzt noch gar nicht mit den neuen Intel Macs beschäftigt gibt es da größer Probleme oder eben Software technische Dinge zu beachten?
    :rolleyes:

    Grüße
    Nadine
    (bin ja selber Mac Neuling... kenn mich da nicht so aus)
     
  2. Koshima

    Koshima MacUser Mitglied

    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.12.2005
    Hallo,

    also ein Modem ist eigentlich immer eingebaut. Ein Diskettenlaufwerk kannst Du vergessen (geht sicherlich über extern, aber Aufwand / Kosten?), wenn kein Netz da ist, kann man ja das auf CD/DVD-RWs transportieren.

    Firewall ist eingebaut, Virenscanner momentan nur vernünftig auf Power-Prozessoren lauffähig, und auch da irgendwie sehr langsam (ClamXav).

    Office bin ich eben überfragt, aber es gibt halt noch etliche Probleme mit den Intel-Büchsen. Für problemlosen Betrieb sollte er vielleicht noch einen Power nehmen...
     
  3. Colt

    Colt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Hallo,

    Office- Dateien zu verwenden ist eigentlich kein Porblem. Word-Dateien kann der Mac auch so öffnen.
    Ich empfehle ein Microsoft- Office- Paket für den Mac. Dann ist der Umstieg nicht so schwer und Datenaustausch ist auch kein Problem. So mache ich es auch PC bei der Arbeit und Mac privat.

    Gruß aus Kölle,
    Colt
     
  4. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Diskettenlaufwerke gibts bei ebay für 15 bis 25 EUR inkl. Versand, wenn ich mich recht erinnere.

    Einfach an USB anschließen, wird als Massenspeicher erkannt, funktioniert also unter Mac, Windows und Linux. Hab auch eins von NEC, das ich mit den Macs benutze.

    Wg. Office würde ich zu OpenOffice raten. Das kostet nichts, und existiert auch für Windows, ist dort sogar dem MS Office überlegen. Datenkompatibilität untereinander und zu anderen Office-Programmen dank OpenDocument kein Problem.
     
  5. hanselars

    hanselars MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    27.11.2003
    Nein, die gibts schon seit x Jahren nicht mehr. Alternativ geht das über eine USB-Stick, der mit FAT32 formatiert ist.

    MS Office gibts noch nicht, soll aber kommen. Andere Office-Pakete sind für die wechselseitige Bearbeitung zwischen PC (mit MS Office) und Mac m.E. nicht zu gebrauchen.
    Online-Banking geht z.B. mit BankX. Das wird auch schon als Universal Binary (d.h. auch originär für Intel-Macs) ausgeliefert. Starmoney kenne ich leider nicht.

    Gibt einige freie. Einfach mal bei defekter Link entfernt nachsehen.

    Die PPC-Macs haben alle ein eingebautes Modem. Die Intel-Macs haben keins mehr eingebaut. Kostet €50 extra.

    Ja. Software sollte immer als Universal Binary zur Verfügung stehen. Ansonsten hast Du Einbußen bei der Ausführungsgeschwindigkeit der Programme.
     
  6. pipe

    pipe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    17
    MacUser seit:
    27.12.2005
    Hi,
    jemandem zu einem anderen Computersystem raten kann schlimm ausgehen. Da sind schon Freundschaften zerbrochen. Ich kenn das aus meiner Linuxzeit.

    Oder weiß derjenige welcher, was auf ihn zukommt?

    Gerade die typische Büroarbeit wird unter Mac nicht so gut unterstütz wie unter Windows. Speziell Homebanking ist ein Witz, ich mach es bei meiner Bank online.

    Überleg dir also gut was du tust. :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Intel Macs und
  1. gertrud16
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    598
  2. mgrasek100
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    639

Diese Seite empfehlen