Inkrementelles Backup (.mac)

Diskutiere mit über: Inkrementelles Backup (.mac) im Sicherheit Forum

  1. Hemi Orange

    Hemi Orange Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Ich nutze seit kurzem das Apple Backup-Tool von .mac und lasse damit einmal pro Woche mein Benutzerverzeichnis inkrementell auf eine externe Platte sichern.

    Jetzt habe ich gesehen, dass das Urspungsbackup 15,8 Gb groß ist, aber jedes weitere inkrementelle Backupfile zwischen 1,0 und 2,2 Gb zusätzlich benötigt.
    Ich bin mir sicher, dass ich im Laufe einer Woche garantiert keine 1-2 Gb an Daten in meinem Userverzeichnis speichere. Da ist eigentlich außer Applikationen, Preferences und ein paar Office-Dokumenten nix drauf. Meine iTunes-Bibliothek und meine ganzen Fotos liegen auf externen Platten.

    Wie kann das sein? Liegt das vielleicht daran, dass irgendwelche Caches oder virtuelle Speicherauslagerungsdateien etc. mitgesichert werden?
     
  2. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    Registriert seit:
    05.04.2004
    Ich meine er sichert auch alle Dateien, die sich geaendert haben...
    Und es werden auch deine Caches usw gesichert, es sei denn du hast eine Ausnahme definiert.
     
  3. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Er sichert eben alles was sich geändert hat. Wenn Du beispielsweise ein 100 MB großes Verzeichnis in einen anderen Ordner verschiebst, wird dieser beim nächsten Backup wieder gesichert da er ja beim letzten Backup dort noch nicht vorhanden war, auch wenn sich die Dateien selbst nicht geändert haben. Oder wenn Du eine Datei oder ein Verzeichnis umbenennst, wird dieses auch wieder gesichert.

    Der Vorteil an diesem System liegt eben darin, dass Backup den gesamten Zustand zu jedem Backupzeitpunkt wiederherstellen kann. Du kannst also ohne Probleme Dein Homeverzeichnis auf den Stand vom 1.Januar 2006 bringen, falls der Backupplan so lange läuft.
     
  4. Hemi Orange

    Hemi Orange Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    Registriert seit:
    06.05.2004
    Ok verstehe. Damit kann ich mir natürlich ausrechnen in wieviel Wochen meine externe Platte voll ist.
    Kann ich von Zeit zu Zeit einzelne inkrementelle Backups löschen, so dass ich z.B. nur die letzten paar Wochen vorrätig habe, oder würde das die Integrität der Backupfiles zerstören?
     
  5. Docmarty

    Docmarty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.01.2005
    ich find inkrementell nicht so toll.

    mach doch jeweils ein vollständiges backup und beim übernächsten mal wird das wieder gelöscht. so hast du den stand vom letzetn bu immer parat. und bei ca. 15 GB dürfte das noch passen,oder?
     
  6. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    Nein das kannst Du nicht. Da Backup ja nur die Änderungen speichert, benötigt es die vorherigen Backups um alles vollständig wiederherzustellen. Eine einzelne Datei, die Du seit dem allerersten Backup nicht geändert, verschoben, umbenannt oder sonstwie verändert hast, wird auch nur im allerersten Backupfile zu finden sein. Und genau von dort wird Backup diese Datei beim wiederherstellen auch herholen.

    Du kannst allerdings in Backup über das Ablage Menü ein vollständiges Backup erzwingen. In diesem Fall fängt er sozusagen wieder bei null an und sichert alles komplett, das nächste Backup ist dann wieder inkrementell. Alle vorherigen Backups kannst Du dann löschen.

    Näheres über die Backuppläne und die Wiederherstellung gibt es übrigens auch in der Online Hilfe von Backup ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche