Inkompatible SATA Drives?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von sgmelin, 06.05.2006.

  1. sgmelin

    sgmelin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Hi Leute,

    hab da ein Problem. Mein PowerMac G5 2x2,5GHz macht zicken. Folgende Geschichte:
    Die Maschine kam mit der 160GB Maxtor SATA Platte. Diese wurde zu klein. Also habe ich eine weitere gekauft, eine WD 300GB. Diese habe ich als zweites Laufwerk eingebaut und das System auf der ersten Platte belassen. 160GB reichen ja dafür locker aus.
    Nun ging irgendwann die 300GB WD Platte kaputt (SMART Fehler), eingeschickt, ewig gewartet und eine 320GB Platte zurück bekommen. So weit, so gut. Das war Ende letzten Jahres.
    Nun habe ich Anfang des Jahres die Maschine zur Reparatur gebracht. Grund waren die lauten NT Lüfter. Nachdem das NT ausgetauscht war lief der Firewire Port nicht mehr so, wie er sollte. Also Maschine wieder zur Reparatur gebracht. Geholt, getestet, ging alles. Dachte ich zumindest. Die FW Platte machte nach wie vor zicken (die Platte lief vorher und auch am PB lief sie wie eine eins). Ich hatte also genug von dem Reparatur Service des grössten deutschen Applehändlers und suchte einen in der Gegend auf. Dieser tauschte dann das Mainboard (was beim zweiten Versuch auch schon gemacht wurde) und das Netzteil (meine Idee war, dass es evtl. die falsche oder eine komische Spannung brachte).
    Maschine nach drei Wochen wieder geholt. Ich bin viel unterwegs, deshalb hat mir die Verzögerung nicht allzuviel ausgemacht.
    Nun habe ich vor dem ersten Reparaturversuch meine 160GB Platte auf die 320GB Platte kopiert. Maschine lief nun von der grossen Platte. Dann habe ich diese ausgebaut und Tiger jungfräulich auf die kleine Platte installiert (niemand soll mir sagen können, meine SW Konfiguration habe das Problem verursacht).
    Bei der dritten Reparatur habe ich dann auch wieder das System auf die kleine Platte draufgemacht. Ich habe zwischenzeitlich die Plattenplätze aus kosmetischen Gründen vertauscht. Also alles wieder auf Anfang und die Maschine zur Reparatur gebracht. Nun funktionieren die FW Ports wieder. Toll. Dummerweise habe ich die grosse Platte wieder eingebaut und wollte damit weiter arbeiten. Das gab erst einmal eine riesen überraschung, weil die Maschine immer wieder den netzwerkadapter komplett verloren hat. Obwohl er auf dem Mainboard liegt ist er immer wieder komplett verschwunden. Auf der neuen Installation lief alles. Also ein HW Problem lag nicht vor. Gut, alle Netzwerkpreferences gelöscht und das System neu gestartet. Netzwerk war wieder da. Dummerweise ist danach ein grösseres Problem aufgetreten: Die Maschine friert immer wieder ein. Komplett. Und wenn ich sie dann wieder einschalte, dann fehlt eine CPU. Ein trennen der Maschine vom Stromnetz für ein paar Minuten reanimiert die zweite CPU wieder.
    Das ist echt nervig. Ich habe nun die verschiedensten Dinge im Verdacht gehabt. Treiber. Also Neuinstallation. Keine Besserung. Der Absturz ist immer zu unterschiedlichen Zeitpunkten und (für mich) nicht nachvollziehbar. Irgendwann geht dann einfach gar nix mehr. Die Maschine kann nichtmal mehr ihr logfile schreiben. Schade auch.
    Ich habe den Speicher schon auf Herz und Nieren getestet. Die Maschine mit der HW Test CD getestet. Kein HW Problem. Zumindest keines, was eines der Tools (memtest im Single User Mode und HW Test) erkennen würden.
    Nun ist mir aber was komisches aufgefallen: Ich wollte etwas vom Netzwerkshare auf die kleine Platte (wir erinnern uns: Nur das Testsystem und Nutzdaten drauf. Gebootet wird von der grossen Platte) kopieren. Hierbei fror die Maschine zweimal hintereinander ein, wenn ich das Netzwerkshare gemountet hatte und im Finder gerade das Laufwerk öffnen wollte. Davor lief die Maschine wie eine eins.
    Nun die Frage: Kann es sein, dass sich die Maxtor und die WD Platte nicht vertragen?? Die hängen ja eigentlich an unterschiedlichen Bussen.
     
  2. Olrik

    Olrik Banned

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.05.2004
    Re

    Das kann durchaus sein S-ATA Platten haben einen Jumper wo NCQ Bit Setzen bzw. abschalten kann. Soweit ich weiss gibt es bei Apple Probleme wenn dieses Bit gesetzt ist.Bei den meisten Festplatten kann man das Problem lösen über besagten Jumper.Bei einigen Festplatten gehts bloss per Software am PC Maxtor gehört glaube ich da zu.Denn Apple untersützt NCQ nicht und bei einer neuen 320 GB ist es höchsrwahrscheinlich das sie NCQ untersützt und es aktiviert ist also NCQ abschalten.
     
  3. sgmelin

    sgmelin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Hmmm... Danke. Ich muss mal nachschauen, ob die einen solchen Jumper hat. Das einzige, was ich bisher herausgefunden habe ist, dass SSC wohl Probleme machen soll. Laut WD ist das aber eh deaktiviert.
    Die Maschine ist gestern Abend das letzte mal hängengeblieben und hat wieder eine CPU verloren. Ich habe heute den ganzen mittag mit dem verkrüppelten System gearbeitet ohne ein Problem. Ich hab dann mal den Stecker aus der Dose gezogen. Mal sehen, ob die zweite CPU nachher wieder da ist, oder ob die Kiste ganz hinüber ist... So langsam bin ich etwas frustriert. Mein PowerBook arbeitet seit zwei Jahren wie ein Uhrwerk. Kein Problem, obwohl es wahrlich einiges mitmacht. Aber der PM macht mich nicht gerade glücklich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen