In welchem Format externe Platte formatieren?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von greatmini, 21.08.2006.

  1. greatmini

    greatmini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2005
    Hallo liebe Kollegen,

    hab mir eine externe festplatte für meinen Mini (mit 10.4.7) angeschafft. Jetzt habe ich beim Anschließen das Problem, dass ich nur lesen darf, was ja wohl an dem Format liegt.

    Wenn ich die Platte jetzt im Festplattendienstprogramm formatieren will, hab ich mehrere Formate zur Auswahl:

    - Mac OS Extended (Journaled)
    - Mac OS Extended
    - Mac OS Extended (Groß- / Kleinschreibung und Journaled)
    - Mac OS Extended (Groß- / Kleinschreibung)
    - UFS (Unix File-System) -> kommt wohl nicht infrage:)

    Was wähl ich denn jetzt aus?

    Für schnelle Antworten, wär ich euch dankbar:)

    Der Greatmini
     
  2. lexa2000

    lexa2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    07.03.2003
    wie willst du die platte einsetzen? nur an mac geräten? dann nimm Mac OS Extended (Journaled). falls du auch an windows rechner damit willst, wirst du wohl fat32 nehmen müssen.
     
  3. greatmini

    greatmini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2005
    Eigentlich nur am Mac...
    Aber welches von denen wäre dann FAT 32?
     
  4. Red Delicious

    Red Delicious Banned

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.05.2006
    - wenn du nur lesen darfst, wird sie wohl in ntfs formatiert sein.
    - wenn du die platte ausschließlich am mac betreiben willst, dann nimm hfs+ (also "macos extended journaled)
    - wenn du die platte auch mal abbauen und an einem windows-rechner anstöpseln willst, dann nimm fat32 (also "msdos format" oder so im fdp)

    edit:
    boar seid ihr schnell..

    edit2:
    ist auf der platte denn noch was drauf?
    durchs formatieren geht natürlich alles darauf befindliche verloren.
     
  5. greatmini

    greatmini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2005
    Ne, is noch nichts drauf...

    Ganz frisch gekauft und angeschlossen:)
     
  6. greatmini

    greatmini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2005
    Hat das fat32 denn irgendwelche nachteile gegenüber dem mac-format?
     
  7. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Ja, "Mac OS Extended (Journaled)"

    Es sei denn, Du entwickelst Software oder Webseiten (insb. für Linux). Dann könnte "Mac OS Extended (Groß- / Kleinschreibung und Journaled)" interessant sein.

    Alex
     
  8. Red Delicious

    Red Delicious Banned

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.05.2006
    ja mehrere. es ist ein verdammt veraltetes system und beherrscht kein journaling.
    das heisst die verwaltung ist arschlangsam und man muss sich nicht wundern, wenn die platte beim mounten locker ne minute brauchen könnte um auf dem desktop aufzutauchen.
    der andere nachteil ist eine dateigrößenbeschränkung von maximal 4gb.

    das ist der preis den du zahlst um die möglichkeit zu haben die platte auch mal an einem windows rechner anschließen zu können. ;)
     
  9. greatmini

    greatmini Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2005
    Danke für eure Antworten:)
     
  10. consignatia

    consignatia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    27.02.2004
    Ich bin mir nicht ganz sicher aber wenn Du die Platte neu partitionierst bekommst Du auch "MS DOS..." (also FAT32) angeboten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen