Imovie

Diskutiere mit über: Imovie im Digital Video Forum

  1. ChrisKaiser

    ChrisKaiser Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.03.2005
    Hallo habe folgendes Problem.

    Ich habe eine Cam die nur über einen svideo ausgang verfügt da es ja keine möglichkeit gibt diesen an das Ibook anzuschließen (oder???) habe ich es auf einen win rechner überspielt und als avi. und mpeg. datei gespeichert allerdings bringt er mir dann folgende fehlermeldung

    "Die Datei konnte nicht importiert werden: Die Datei „Macintosh HD/Benutzer/christophkaiser/Schreibtisch/TEST1.mpeg“ kann nicht importiert werden, da QuickTime sie nicht lesen konnte: -2048"

    was kann ich nun tun um meine dateien da einzufügen.

    Mfg Christoph
     
  2. v-X

    v-X Gast

    quicktime kann ohne zusatzlizens kein MPEG2, welches iMovie hast du?
    bei iMovie 4 musst du avi clips (ohne speziellen codec) in 2gb teile auteilen
    bei iMovie HD(5) kannst du die komplette avi datei importieren, mpg und avis sind ja sowieso nur container, direkt importieren mit iMovie geht auch, mit einer firewire breakoutbox wie zum beispiel Pinnacle MovieBox DV oder Formac Studio TVR, diese haben dann analog eingänge, kosten aber einiges...
     
  3. highbuilder

    highbuilder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    04.02.2005
    und was bedeuted das jetzt genau, bei mir kam die selbe meldung, ich habe iMovieHD, bis jetzt habe ich noch keine lösung gefunden, muss ich da einen codec reinladen?
     
  4. Winter

    Winter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    16.03.2004
    auf der Apple Seite gibt es mpeg-2 für 19 Euro zum nachkaufen für Quicktime. Das Geld lohnt sich aber, wenn man öfter damit zu hat.
     
  5. Ischi

    Ischi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    01.05.2005
    Nimm einfach VLC der spielt einfach alles und du hast keine Probleme weil der eigentlich alle Codecs mitbringt. Wenn du die Filme allerdings noch mit IMovie bearbeiten willst dann brauchst du glaub den Quicktime Codec (oder wo bekommt IMovie seine her?). Anderer Weg wäre die Filme mit ffmpegX in was umzuwandeln was Quicktime kennt und spielt (kann aber je nach filmgrösse ein bisschen dauern).
     
  6. Winter

    Winter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Sicher kann man den Film umwandeln. Mit MpegStreamClip oder womit auch immer. Aber dennoch benötigt man den Codec, um das Material in vernünftiger Qualität umzuwandeln. Sonst gibt es murks.
    Entweder das Material ist einem 19 Euronen Wert oder nicht. Die Entscheidung muss man schon selber treffen.
     
  7. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Die Datei einfach mit dem Programm ffmpeg in eine .mov Datei umwandeln. Geht problemlos und ohne Qualitätsverlust! Habe ich schon oft gemacht und funktioniert tadellos! ffmpeg ist defekter Link entfernt und ist freeware!
     
  8. nodojo

    nodojo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Hi,
    soweit ich es verstanden habe, geht es doch darum einen Film in iMovie reinzubekommen.
    Nun gut, auf der DOSE hast Du den Film mit einer TV Karte oder was sonst auch immer, importiert und in eine AVI oder mpg Datei abgespeichert.
    Die Sache ist allerdings die, daß iMovie nur DV Dateien verarbeiten kann. Insofern ist es erstmal wichtig, die Filmdateien in DV umzuwandeln. Das DV Format ist sehr Speicherintensiv. Rechne mit ca. 16 GB pro Stunde. Aber egal.

    Wie schon vorgeschlagen, solltest Du ffmpeg for free nutzen um die AVI Datei in DV umzuwandeln.
    Alternativ solltest du schauen, ob es nicht auf dem PC möglich ist, das Filmmaterial gleich in DV zu speichern, statt in AVI oder mpg.
    Auf dem PC gibt eine Alternative zu ffmpg. Mit dem Tool tmpgenc kannst Du auch in diverse Formate umwandeln.
    Am Besten Du suchst mal bei defekter Link entfernt unter Windows nach Umwandlern für DV.
     
  9. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Sorry, daß ich dich korrigieren muß, aber imovie kann alle Dateien importieren, die auch Quicktime abspielen kann, er brauch also nicht in DV zu speichern, sondern kan das .avi file in .mov wandeln, welches eine mpeg4 Komprimierung nutzt. :cool:
     
  10. nodojo

    nodojo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Gegenkorrektur:
    Unter iMovie HD ist es schon möglich, daß man AVI mpeg4 Dateien direkt bearbeiten kann. Aber die Qualität lässt da zu wünschen übrig.
    Im grossen und ganzen würde ich immer mit unkomprimierten Material schneiden. Auch wenn DV an sich auch schon komprimiertes Material ist.
    iMovie mag verschiedene Formate erkennen und importieren. Das hängt immer davon ab, was Quicktime erkennt. Fakt ist, daß iMovie normalerweise das Eingangsmaterial zur Bearbeitung immer zuerst in DV umwandeln muss.
    DV ist das einzige Format, womit man unter iMovie SCHNEIDEN kann.
    Mit mpeg4 habe ich es aber noch nicht versucht und lasse mich gerne eines besseren belehren, wenn die Qualität dann auch die gleiche ist wie bei DV, was ich aber bezweifle.

    Sollte der Kollege aber sein Material jedoch gleich in DV speichern können, vermeidet er Kompressionsverluste als wenn er in AVI & Co. speichert und anschl. unter iMovie wieder importiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Imovie Forum Datum
Wo bekomme ich iMovie 9 her Digital Video 22.11.2016
AnfängerFragen iMovie 10.1.3 Digital Video 19.11.2016
Exportqualität in iMovie Digital Video 15.11.2016
Frage zu iMovie 10.1.2. - Ich finde das Bearbeitungsfenster nicht Digital Video 20.10.2016
iMovie - die Timeline ist weg Digital Video 18.10.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche