iMovie-Projekte in andere Dateiformate konvertieren

Diskutiere mit über: iMovie-Projekte in andere Dateiformate konvertieren im Digital Video Forum

  1. Peter Pan

    Peter Pan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.01.2005
    Hallo!

    Ich würde gerne iMovie-Projekte in ein Dateiformat konvertieren, das sowohl die Größe der Datei auf ein erträgliches und normales Maß beschränkt, so dass man den Film auf eine CD/DVD brennen kann, als auch das Ansehen des Films auf Mac/Windows/DVD-Player ermöglicht.

    Ich habe es bereits mit Toast versucht, da gibt es ja die Möglichkeit, das Projekt als SVCD/DVD brennen zu lassen, allerdings lässt sich der Film dann nur von der CD/DVD aus ansehen und mann kann ihn nicht einfach auf den PC/Mac ziehen und dort ansehen. Ich will den Film schließlich auch auf meiner Festplatte speichern(und zwar in akzeptabler Größe).

    Dann habe ich es mit einem Programm namens "D-Volution 2" versucht, welches die Projekte ins .avi-Format konvertiert. Hat zuerst auch einen guten Eindruck gemacht und hat geklappt. Habe zum konvertieren eine Bitrate von 850 kBits eingestellt. Aber dann beim Ansehen auf dem PC war die Bildquälität schlecht. Das Bild war nicht pixelig, sondern das es war seltsam unscharf/gezackt um Objektränder und hat teilweise geflimmert, das Ansehen an sich hat aber funktioniert. Das Ansehen per DVD-Player war unmöglich, der Film hat geruckelt, ist ins Stocken gekommen und die Tonspur ist in Rauschen aufgegangen.

    Jetzt habe ich einige Fragen:
    Welches Programm benötige ich, um die Projekte in ein geeignetes Format zu konvertieren?
    Welche Einstellungen muss ich dann ggf. vornehmen?
    Oder habe ich in der Bedienung des vorhandenen Programmes etwas falsch gemacht?(Wenn ja, wie mach ich es richtig?)
    Und auf welche Dateigröße sollte ich mich einstellen, nicht dass ich falsche Vorstellungen habe?

    Ich mache meist Filme in der Länge von 1-15 Minuten, falls das eine Rolle spielt. Man sollte die Filme dann später am PC/Mac und DVD-Player ankucken können und auch auf Festplatte ziehen können.

    Danke im Vorraus :)

    mfg peter pan
     
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    das format dass alle win pcs und auch jeder mac sehen können ist MPEG1. siehe filme auf meiner website.
    brenn den film doch mit toast oder iDVDF als ganz normale video-DVD. dann läuft das auf jedem DVD-player und MAC und auch PC mit einigermassen neuem win media player.
     
  3. Peter Pan

    Peter Pan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.01.2005
    hmm...
    Mit welchem Programm kann ich die Filme denn überhaupt konvertieren?Als normale DVD kann und möchte ich es nicht brennen: Ich habe keinen DVD-Brenner, da müsste ich mir erst nen externen zulegen(weil iBook), ausserdem drehe ich wie oben steht nur kurze Clips, die in einem geeigneten Dateiformat locker auf eine CD passen müssten. Und ganz wichtig: Ich will die Filme in einem festplattentauglichen Format haben, und nicht nur auf CD, d.h. mas soll den Film dann nicht erst wieder mit nem anderen Programm von der CD rippen müssen. Die Sachen einfach mit Toast brennen hab ich ja gemacht, steht oben, aber das genügt eben nicht meinen Anforderungen. Und was bei der .avi-Sache falsch gelaufen ist interessiert mich natürlich auch noch. Danke für die Anregung, aber ich warte erstma noch auf (hoffentlich) ausführlichere Antworten

    mfg
     
  4. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.902
    Zustimmungen:
    242
    Registriert seit:
    25.07.2004
    Quicktime Pro für 29 Euro oder so. Da kannst Du in alle möglichen (Distributions)Formate kodieren oder Du stellst einen mepg4 Clip her, der auch von einigen DVD Playern gelesen werden kann. DVDs kannst Du mit iDVD oder Toast erstellen.

    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2005
  5. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    mpeg3? das ist n uralter standard fürs HDTV signal. da gibts nicht mal mehr programme die das erstellen können...
     
  6. Magicq99

    Magicq99 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    273
    Registriert seit:
    18.05.2003
    iMovie kann einen Film doch in verschiedene Quicktime Formate exportieren. Warum verwendest Du nicht einen davon?
     
  7. Peter Pan

    Peter Pan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.01.2005
    :mad:

    Da hab ich ja den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen...
    Hab nie dran gedacht, dass iMovie das selbst kann. Ja, dann hat sich mein Problem wohl erledigt( und den Stress hätt ich mir sparen können...).

    danke für die hilfe :)

    mfg pan
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMovie Projekte andere Forum Datum
iMovie 11 Projekte werden nicht mehr wiedergegeben Digital Video 10.10.2012
iMovie ´11 - keine Projekte mehr Digital Video 18.01.2011
iMovie Projekte verschoben Digital Video 08.01.2011
iMovie-Projekte auslagern Digital Video 14.02.2010
IMovie 09 -> Projekte verbinden? Digital Video 28.08.2009

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche