iMovie Projekt für iDVD zu gross >4GB

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von wuschx, 14.07.2004.

  1. wuschx

    wuschx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2002
    hi

    habe einen film in iMovie geschnitten und bearbeitet (text, musik …) und jetzt wollt ich das ganze ach iDVD exportieren - da sagt mir doch iDVD, dass das projekt zu gross is, dass ichs auf DVD brennen kann (4,5 GB).

    kann ich das iMovie projekt irgendwie splitten?? welche teile muss ich denn da im finder duplizieren - wenn das so geht?? das gesamt projekt ist 30 GB gross …
    kann mir da wer helfen??
     
  2. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    in hervoragender Qualitaet passt eine Stunde iMovie DV Material auf eine DVD. In guter Qualitaet 2 Stunden. Deine 30 GB entsprechen wohl eher 4-5 Stunden. Das iMovie Projekt zu splitten geht am einfachsten, in dem du das Projekt auf Band exportierst (jeweils eine Stunde) und anschl. wieder in entsprechenden Portionshaeppchen in verschiedene Projekte importierst. Diese kleineren Projekte kannst du dann Brennen.

    Aber wer schaut sich schon 4-5 Stunden Video DVD an (selbst ein betroffenes Opfer einer Hochzeitsfeier hat irgendwo seine Schmerzgrenze)

    Cheers,
    Lunde
     
  3. wuschx

    wuschx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2002
    also im iMovie sind es 2,5 stunden im iDVD sind es 4,5GB daten, im finder sind es 30 GB - keine ahnung warum …
    leider hab ich das file von einer videokasette überspielt bekommen und selber hab ich gar keine kamera …

    kann ich im finder das projekt duplizieren und diese zwei parts dann wieder im iMovie bearbeiten??

    lg
    wuschx
     
  4. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Das Projekt duplizieren, so der Platten-Platz reicht, im Duplikat den hinteren Teil löschen, brennen. Im Original den vorderen Teil löschen und brennen.

    Oft ergibt sich eine nette Sequenz, die sowohl am Anfang des zweiten Teils als auch am Ende des ersten Teils passt.

    Oder das Original für den zweiten Tel nochmals kopieren und dann aus dem Original als drittes eine Kruzfassung herstellen.

    RD
     
  5. wuschx

    wuschx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.08.2002
    verstehst du unter "projekt duplizieren" den gesamten ordner - oder?? puh, das sind dann 30 GB - naja ran ans werk …
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    wenn es in iDVD tatsaechlich nur 4.5 GB sind dann muesstest du eigenlich nur die Laenge in iMovie auf 2 Stunden begrenzen (Mut zum schnellen Schnitt) um auf 4.3 GB zu kommen. Das ist die Menge die auf einen DVD Rohling passt. Eine weiter Moeglichkeit koennte sein, nur die Clips zu duplizieren und in einem zweiten Projekt abzulegen, die nicht mehr auf den ersten Rohling passen. Allerdings musst du dann die eigene Tonspur des 'Restes' neu arangieren.

    Cheers,
    Lunde
     
  7. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Tja, vielleicht vorher im Original noch den Papierkorb entleeren, damit es etwas weniger wird, sonst das gesamte Zeugs und mit dem Duplikat weiterarbeiten.
    Zur Sicherheit dort etwas verändern, sichern und im Original nachschauen, ob es etwa Rückwirkungen gibt. Das ist mir mal bei der GarageBand passiert, auch das Original ward verändert.
    Da es eh am Platz mangeln wird z.B. raus auf FirewirePlatte, damit ja keine Rückwirkung stattfindet und immer noch ein Original da ist.

    RD
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen