iMovie Ken Burns-Effekt bei Bildern pixelig. Wie ändern?

Diskutiere mit über: iMovie Ken Burns-Effekt bei Bildern pixelig. Wie ändern? im Mac OS X Apps Forum

  1. marco21

    marco21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    16.04.2006
    HY!

    Ich mache hin und wieder von meinem gemachten Digitalcam-Fotos ein Video mit Musik und auch animierten Übergängen.

    Ich benutze auch diesen Ken-Burns-Effekt, wo so in die Bilder direkt reingescrollt wird. Finde ich ganz nett, den Effekt und deshalb benutze ich ihn oft.
    Mir ist nur aufgefallen, dass dann der Film extrem Pixelig wird, wenn dann z.B. reingescrollt/rausgescrollt wird. Da das Rendering ja noch vor dem Abspeichern passiert, wo man ja die Datenrate ja auch einstellen kann, habe ich noch keine Option gefunden, wenn es überhaubt eine gibt.

    Wer weis Rat??
     
  2. marco21

    marco21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    16.04.2006
    Keiner ne Idee?:rolleyes:
     
  3. crush

    crush MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.12.2004
    mag sein dass es in der vorschau so aussieht, wenn es exportiert ist dann nicht mehr. is generell nicht nur beim guten alten ken burns so. teste einfach mal den export und dann siehste ja obs hilft oder nicht.
     
  4. marco21

    marco21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    16.04.2006
    Ok, ich stell mal beim Exportieren die Bitrate so hoch, wie geht Mal gucken.

    Es ist ja doch so, dass alle "Filmschnipsel" in einer selbst gespeicherten iMovie-Datei drinnen sind.
     
  5. marco21

    marco21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    16.04.2006
    So, hab den Film jetzt mal bei 10000kbit und h264 exportieren lassen, aber keine Besserung. Es hat dann wohl auf jeden Fall was mit dem Instant-Rendering, also wo gleich nach nach dem Einfügen des KB-effekts in ein Bild dieses auch in ein Filn gerendert wird, zu tun. Und da ist wohl die Videodatenrate zu tief und so gibts Klötzchen.

    So sieht das dann mit 10000kbit Videorate aus (Bild ist ein Jpeg, aber auf höchster Quali-Stufe eingestellt):

    [​IMG]



    Da sieht ja der Ken Burns-Effekt in der Echtzeit-Vorschau besser aus. -Oder verlange ich da jetzt zuviel von iMovie???
     
  6. marco21

    marco21 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    16.04.2006
    So Leute, ich habs endlich rausbekommen, woran es lag:

    Man Anfang kann man ja auswählen, welches Format man nehmen will (iSight, Mpeg4, DV...) und da habe ich immer Mpeg4 genommen. Jetzt habe ich DV, also unkomprimiert für Camcorder genommen und jetzt sind die Bilder exxxxelent!!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMovie Ken Burns Forum Datum
imovie 10.0.5 zeigt 4:3 Film nur in 16:9 Mac OS X Apps 13.11.2016
IMovie stürzt ab Mac OS X Apps 01.11.2016
Imovie Übergänge in 4:3, Fotos in 16:9 Mac OS X Apps 31.10.2016
iMovie - Abstürze über Abstürze Mac OS X Apps 05.09.2016
imovie gibt nur Ton aus Mac OS X Apps 15.08.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche