iMovie import = lange Wartezeit?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von restfulsilence, 13.10.2006.

  1. restfulsilence

    restfulsilence Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.05.2005
    Hallo zusammen,

    ich habe mal einfach zum testen mir einen Clip von Mac-TV runtergeladen und wollte den mal in iMovie verwenden um etwas mit dem Programm zu experimentieren, da ich sonst eigentlich keine Quellen habe. Dabei ist mir aufgefallen das ich für einen 15-20 min. Clip fast 40+min. brauche bis dieser importiert ist.

    Ist das normal, ich finde das sehr lange. Die Datei ist ja schon mov und trotzdem raubt das so viel Zeit. Gibt es eine Einstellung die ich berücksichtigen muss etc.?

    Ausserdem, kann ich auch AVI Dateien importieren und bearbeiten, oder geht das nur mit mov Dateien?

    thx
     
  2. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    Da iMovie mit .dv(oder MPEG4 je nach Auswahl bei Projekterstellung) Material arbeitet muss der Clip erst umkodiert werden das dauert natürlich entsprechend lang je nach Ausgangsmaterial.
    .avi Material kann importiert werden wenn Quicktime über die entsprechenden Codecs verfügt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2006
  3. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    MacUser seit:
    29.12.2004
    Und die vielleicht notwendigen Codecs hast du, wenn du Flip4Mac und Perian installierst.
     
  4. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Richtig, aber selbst wenn der Film als .mp4 vorliegt braucht iMovie viel zu lange zum import, da er nicht konvertieren muß, ist das absolut unverständlich. :mad:
     
  5. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    es kommt ja nicht nur auf den Codec an sondern auch auf die Größe; Mpeg4 hat bei iMovie 640x480 alles was größer oder kleiner ist muss wieder umgerechnet werden.
     
  6. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Echt, ist das auch bei .dv so? :kopfkratz:
     
  7. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    DV hat 720 x 576 Pixel bei PAL
     
  8. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Ja, ist schon klar, aber iMovie kann intern nur mit 640x480 arbeiten und konvetiert bei import und ensprechend bei export? Das ist ja bescheiden. :rolleyes:
     
  9. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    Die 640x480 beziehen sich nur auf Mpeg4 Projekte. .dv oder HD Projekte arbeiten natürlich in der nativen Auflösung.
     
  10. restfulsilence

    restfulsilence Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    15.05.2005
    Gibt es keine Möglichkeit den Clip aufzurufen und dann zu sagen bzw. zu markieren, das man nur die Szene von der 4. min bis zur 6. min braucht und diese dann importiert? Warum muss immer der ganze Film/Clip/File importiert werden?

    Falls sowas nicht geht, hoffe ich das sowas für die nächste Version geplant wird, weil es erleichtert die Sache ungemein und schließlich soll das doch das Prinzip von Apple sein, oder? Das alles leichter geht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen