iMovie&iDVD, fertiger film: bild wackelt & ton verschoben

Diskutiere mit über: iMovie&iDVD, fertiger film: bild wackelt & ton verschoben im Mac OS X Apps Forum

  1. johnny gefunkel

    johnny gefunkel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.07.2005
    hallo,
    habe einen film (50min), in iMovie geschnitten und anschliessend in iDVD gebrannt. auf meinem neuen powerbook kann ich es problemlos anschauen, aber auf einem windows-rechner (der sonst keine probleme mit dvds macht), und auf einem stand-alone ist das ergebnis grausam: bild wackelt und der ton ist verschoben.
    was mache ich falsch? habe ein amerikanisches powerbook und habe deswegen schon probiert als pal und als ntsc zu encoden - das gleiche problem.
    hilfe... :rolleyes:
     
  2. Inge Ross

    Inge Ross MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.08.2005
    das Ton-Problem habe ich auch und daher meinen Händler gefragt. Weder er noch jemand in seinem Umfeld kennt das Problem. Habe mir jetzt ilife 5 installiert, mit dem Erfolg, dass imovie nicht mehr auf idvd zugreift und schreibt, dass ich mind. Version 4 haben müsste; erkennt also idvd nicht. Weiss nicht weiter, suche hier nach Hilfe.
    Das bringt Dich zwar nicht weiter, aber "geteiltes Leid ist halbes Leid". Vielleicht liest jemand uns und kann helfen???
    :)( Inge
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2005
  3. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    Hast du denn iMovie und iDVD neu installiert? Sonst geht es nicht.
    u.U. musst du das alte iDVD erst löschen (ist unüblich, aber wer weiss)

    Wichtig ist auch, dass man das aktuelle Update einspielt (über Software-Aktualisierung)
     
  4. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    28
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Die Tonverschiebung kann es auch geben, wenn das Signal durch einen Flaschenhals muss. Dies kann z.B. bei einem Powerbook Titanium 400 entstehen, wenn das Signal von einer Firewireplatte hereingespielt wird. Seit 667MHz habe ich dergleichen auf Macseite nicht mehr beobachtet.


    Leg mal alles andere still, während die DVD auf dem Win-Rechner spielt, kürzlich erlebte ich bei einer Vorführung auf einem Winlaptop (genüsslich), wie alles zu ruckeln begann, schließlich sogar nichts mehr ging; -der Rechner schaltete anscheinend auf Sparmodus wegen der Wärme und dann reichte der Durchsatz nicht mehr.

    Dann könnte es auch sein, dass der Rechner Schwierigkeiten beim Lesen hat, behebbar eventuell durch eine andere Sorte Rohlinge.

    Oder les mal die DVD rein auf Festplatte und spiel von da.

    RD
     
  5. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.346
    Zustimmungen:
    141
    Registriert seit:
    29.12.2004
    -> anderer Hersteller könnte helfen.
    Oder aber direkt statt RW eine R verwenden und statt +R eine -R (oder umgekehrt). Das könnte große Auswirkungen haben.
     
  6. Inge Ross

    Inge Ross MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.08.2005
    Inzwischen STUNDEN, nein TAGE mit entfernen und neu installieren verbracht; Neustart vorher und hinterher, alles, was mir in den Sinn kam. Sogar meine ext. Festplatte als Startvolumen eingerichtet und iLife 4 installiert. Dort versucht iMovie immerhin auf iDVD zuzugreifen: "...wird geöffnet, bitte etwas Geduld" und es geschieht nichts. Dabei lief bis auf die Tonverschiebung alles seit ca. 1 1/2 Jahren glatt und wenn es nicht um z.T. Opern ginge (VHS auf DVD), wo so ein Fehler besonders auffällt (Mund auf - Ton weg und umgekehrt), könnte ich damit leben.
    Hinzu kommt ein mega Problem mit iPhoto5, aber da muss ich wohl das Thema wechseln.
    Bin so etwas bei Mac gar nicht gewöhnt.
    Ist schon was dran, an: Don't change running systems...
    daran kann's nicht liegen: iMac 17", 1,25 GHz, 512 MB RAM, OS X 10.3.9 (Panther)
    bin ratlos kopfkratz
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2005
  7. Flupp

    Flupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    27.07.2004
    Kann es sein, dass es vom Quellenmaterial abhängt ?
    Seit ich zuerst ALLES in DV umwandle und das DV einlese habe ich keine Probleme mehr (braucht Festplattenplatz und Zeit, aber scheint sich zu lohnen) ?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMovie&iDVD fertiger film Forum Datum
imovie 10.0.5 zeigt 4:3 Film nur in 16:9 Mac OS X Apps 13.11.2016
IMovie stürzt ab Mac OS X Apps 01.11.2016
Imovie Übergänge in 4:3, Fotos in 16:9 Mac OS X Apps 31.10.2016
iMovie - Abstürze über Abstürze Mac OS X Apps 05.09.2016
imovie gibt nur Ton aus Mac OS X Apps 15.08.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche